Upstreamerhöhung vdsl

Alle Themen um Maxi Glasfaser (FTTH/B/C)

Moderatoren: Yusuf, Florian S., Sven

netjack
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 18
Registriert: 17.10.2009, 12:09

Upstreamerhöhung vdsl

Beitragvon netjack » 31.10.2011, 14:59

Ich wollte einfach mal nachfragen ob vielleicht etwas geplant ist in Punkto upstreamerhöhung auf 10 Mbit wie es bei der Telekom bei den 50000er Leitungen normal ist? Speziell bei den lokalen breitbandausbau Anschlüssen wenn man keine Chance hat den 100000er Anschluss zu bekommen?.
Zuletzt geändert von netjack am 11.04.2012, 15:38, insgesamt 1-mal geändert.

Sven
Admin
Admin
Beiträge: 6269
Registriert: 24.07.2006, 11:22

Re: Upstreamerhöhung vdsl

Beitragvon Sven » 02.11.2011, 13:02

Eine Upstreamerhöhung bei den FTTC Anschlüssen ist aktuell nicht geplant.
Sven Bialaß
M-net Support

ighm
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 68
Registriert: 12.01.2011, 13:03

Re: Upstreamerhöhung vdsl

Beitragvon ighm » 03.11.2011, 12:45

... mal Bedarf meldet, wer noch?

Vorschlag: + 5 EURO

mkatzbac
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 10
Registriert: 18.12.2010, 14:44

Re: Upstreamerhöhung vdsl

Beitragvon mkatzbac » 03.11.2011, 15:11

+1

wäre ne starke Sache wenn es das als Option geben würde.

Lander
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 7
Registriert: 01.02.2008, 14:52

Re: Upstreamerhöhung vdsl

Beitragvon Lander » 04.11.2011, 10:36

Seh ich auch so ...

Benutzeravatar
Hirschla
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 143
Registriert: 24.08.2010, 10:50
Wohnort: Erl. Kriegenbrunn

Re: Upstreamerhöhung vdsl

Beitragvon Hirschla » 05.11.2011, 14:59

Hallo,

Ansich gute Idee, jedoch würde es ich es besser sehn wenn der allgemeine Tarif auf 25000/5000 geht und der 50000/10000 ginge.
Weil die Kapaziäten sind ja durch die Glasfaser Technik vorhanden. Manchmal find ich es schon komisch das grad bei 25000er Leitung grad mal nen Upload von 2500 habe was mich manchmal am Rande treibt wenn ich wieder ne Datenmenge hin und her schieben muss.

Aber als zusatzoption sehe ich das eher weniger. Beispiel: Zahlste im moment ca 38€ für einen 25000er Tarif kommen nochmals beispielhafte 5€ dazu wären wir bei 43€ knapp ~84D-Mark ist schon etwas viel für einen Telefonanschluss.

Gruß

Edit: war ja nur knapp überschlagen habs für Dich mal berichtigt :)
Zuletzt geändert von Hirschla am 06.11.2011, 04:01, insgesamt 2-mal geändert.
62 m Leitungsweg zur Vermittlerstelle, davon 56m auf 0,6er Adernquerschnitt und 6m auf 0,4er Adernquerschnitt.
Bild

Stefan
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 69
Registriert: 23.08.2006, 18:23

Re: Upstreamerhöhung vdsl

Beitragvon Stefan » 05.11.2011, 17:51

Hallo,

"Aber als zusatzoption sehe ich das eher weniger. Beispiel: Zahlste im moment ca 38€ für einen 25000er Tarif kommen nochmals beispielhafte 5€ dazu wären wir bei 43€ knapp 92D-Mark ist schon etwas viel für einen Telefonanschluss."

43 EUR wären umgerechnet 84,10 DM gewesen.

Gruss
St.
Wer die Hitze nicht verträgt, soll die Küche verlassen.

Benutzeravatar
Schweini
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 2082
Registriert: 19.08.2006, 14:07
Wohnort: Nämberch

Re: Upstreamerhöhung vdsl

Beitragvon Schweini » 06.11.2011, 10:25

Du hättest niemals für 84DM einen VDSL Anschluss bekommen können. Also, lass die Vergleiche...
TCOM DSL16+ - TAL600m - Fritzbox 7490

slayerofmadness
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 27
Registriert: 10.08.2011, 15:41
Wohnort: Stoffen

Re: Upstreamerhöhung vdsl

Beitragvon slayerofmadness » 08.11.2011, 16:29

Ich bin auch absolut dafür... Wäre doch durchaus der Beweis das M-Net flexibler sein kann wie "Big T" :mrgreen:

xerv
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 142
Registriert: 27.01.2007, 16:21

Re: Upstreamerhöhung vdsl

Beitragvon xerv » 15.11.2011, 03:11

Ich hatte noch eine ISDN-Daten Flat bei Surf 1 für 180 DM gebucht. ISDN anschluss für mind. 30 DM vorausgestzt .....

dann T-DSL 786/128 Kbit (das war damals das was heute glasfaser/VDLS ist . top of the hill ! ISDN voraussetzung und + DSL zuschlag und anfangs hat T-online noch nach Zeit abgerechnet. erst später ist die DSL Flat gekommen. alles zusammen etwa 85 DM grundgebühr. und das ohne Festnetzflat die heute überall dabei ist.

Diese DM/Euro vergleich sind doch total sinnlos. Alle die das machen vergessen auch gerne .. Seit der Einführung 1999 bzw 2002 als Bargeld sind nun fast 10 Jahre vergangen. Also 10 Jahre infaltion von mind. 2% jedes Jahr und die Mwst erhöhung von 16 % auf 19 % .... Das wäre mit der DM auch passiert!!!

Man vergisst oder will vergessen was es wirklich in DM gekostet hat. von den Montlichen kosten von festnetz und handy vom oft 250-300 DM bin ich nun meilenweit entfernt ....

gut hat nix mit dem thema zu tun aber mich regen die DM/Euro verlgeiche immer so auf ;-)

ighm
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 68
Registriert: 12.01.2011, 13:03

Re: Upstreamerhöhung vdsl

Beitragvon ighm » 15.11.2011, 10:05

xerv hat geschrieben:gut hat nix mit dem thema zu tun aber mich regen die DM/Euro verlgeiche immer so auf ;-)


ok, also zusammengefasst bist du auch für die Option Upstreamerhöhung im lokalen Ausbau

xerv
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 142
Registriert: 27.01.2007, 16:21

Re: Upstreamerhöhung vdsl

Beitragvon xerv » 15.11.2011, 14:51

logisch:-)

+1

sinusstar
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 8
Registriert: 29.10.2010, 20:12

Re: Upstreamerhöhung vdsl

Beitragvon sinusstar » 22.11.2011, 11:37

ich bin ebenfalls für eine upstreamerhöhung!

ralle_h
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 143
Registriert: 28.11.2011, 17:58

Re: Upstreamerhöhung vdsl

Beitragvon ralle_h » 29.11.2011, 13:15

Sven hat geschrieben:Eine Upstreamerhöhung bei den FTTC Anschlüssen ist aktuell nicht geplant.


Warum denn nicht, wenn man fragen darf?

Wie eure Marketingabteilung schon selbst schreibt:
Glasfasertechnik macht modernste Kommunikationslösungen möglich.


Wieso dann den Upload künstlich auf 10 Mbit beschränken; eine Uploadgeschwindigkeit die eure Konkurrenz wie z.B. T-Home schon seit 2-3 Jahren bieten kann (dort aber im Download/Upload Verhältnis 1 zu 5 und nicht 1 zu 10)? Auch in anderen Städten schläft die "Konkurrenz" nicht, und bietet z.B. 300/300 über Kabel (!) für nur 99€ im Monat an:
http://www.martens-deutschetelekabel.de ... /internet/

Ich finde es echt schade, dass durch den Glasfaser Ausbau die neueste Technik zur Verfügung steht, diese aber nur ansatzweise ausgenutzt wird. Zumal München ja auch eine Millionenmetropole ist! In skandinavischen Ländern gibt es in den großen Metropolen wie z.B. Stockolm auch schon seit ca. 10 Jahren Anschlüsse im 100-1000 Mbit Bereich für den Endkunden, nun sogar Leitungen mit bis zu 2 Gbit.

Natürlich sind die Preise bei M-Net ein Traum, allerdings wäre ich auch gerne bereit einen Preis von z.B. 50-60€ für diese Leistung zu zahlen; und da bin ich sicher nicht der Einzige!

Ich bin sicher, dass einige eurer Kunden bzw. einige der potentiellen Neukunden sich für eine solche Option interessieren würden; zumal die Wenigsten den Weg ins Forum hier finden dürften, um ihre Meinung auch zu vertreten.

Daher wäre es schön, wenn du dieses Anliegen nochmal den zuständigen Personen vortragen könntest, denn im Moment ist es einer der Gründe die mich vom Wechsel zu M-Net abhalten (alternativ verfolge ich das Telekom 200 Mbit FTTH Pilotprojekt in den anderen Städten). Gerne verfasse ich auch eine ausführliche Mail an die zuständige Person(en).

Mit freundlichen Grüßen,
Ralf H.

ralle_h
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 143
Registriert: 28.11.2011, 17:58

Re: Upstreamerhöhung vdsl

Beitragvon ralle_h » 12.12.2011, 23:55

Ist das Forum einfach der falsche Weg oder gibt es seitens M-Net (bisher) einfach keinerlei Interesse an einer solchen Kundenschicht?


Zurück zu „Maxi Glasfaser“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste