Stabilität maxi-TV Versorgung

Alle Themen um Maxi Glasfaser (FTTH/B/C)

Moderatoren: Florian S., Yusuf, Sven

freakimkeller
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 28
Registriert: 01.10.2009, 15:54
Wohnort: München

Stabilität maxi-TV Versorgung

Beitragvon freakimkeller » 20.07.2011, 12:47

Hallo Forum, hallo Supporter,

ich bin mir nicht sicher, ob mein Thema hier richtig ist, aber da es ja zwangsläufig mit den Glasfaseranschlüßen zusammen hängt, stelle ich es einfach mal in dieser Kategorie rein. Sollte es die falsche sein, verschiebt es bitte in die Richtige und laßt es mich wissen. Vielen Dank.

Vorab kurz der Ist-Zustand unserer TV-Versorgung:
Bei uns läuft in Kürze der Vertrag mit dem Kabelanbieter aus. Wir haben nun unter anderem ein Angebot von m-net vorliegen.

Nun meine Frage: Gibt es bei Euch schon Erfahrung, wie stabil das Signal von maxi-tv ist? Bei unserem derzeitigen Kabelanbieter bricht regelmäßig bei Schlechtwetterfronten das TV-Signal zusammen. Wie ist das bei m-net?

Ich würde mich freuen, von Euch zu hören.
Grüße aus dem Keller

Es gibt zwei Dinge, die unendlich sind. Das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
(Albert Einstein)

thecakeisalie
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 6
Registriert: 29.07.2011, 14:27

Re: Stabilität maxi-TV Versorgung

Beitragvon thecakeisalie » 29.07.2011, 14:44

moin moin,

wir sind seit ca. Mitte Mai von KDG zu Mnet gewechselt. Bis dato bemerkten wir nur einmal einen kurzen Ausfall im Juni ( ca. 30 Sekunden ) als sich mal wieder eines der zahlreichen Gewitter über Muenchen ausgetobt hat.

Im Gegenteil, die Versorgung scheint zumindest in unserer Ecke deutlich stabiler zu sein als KDG. ( zur FrauenWM ging hier die komplette Siedlung im Münchner Süd Osten für 6-8 stunden offline, während wir ( und die zahlreichen Nachbarn die natürlich spontan zu besuch kamen ) die einzigen waren die das spiel in HD schauen konnten :-)

Alles in allem ist das Urteil bis jetzt: Top Qualität zum guten Preis!

( Das einzige was bei uns auffiel, ist das Mnet ein QAM256 basiertes DVB-C Signal zuliefert. KDG "nur" QAM64. D.h. wir mussten hier ein kleines stück der 30 Jahre alten Hausverkabelung/Dosen "aufpolieren" da einige Frequenzbereiche verschluckt worden sind )

gruss

hannes

xerv
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 142
Registriert: 27.01.2007, 16:21

Re: Stabilität maxi-TV Versorgung

Beitragvon xerv » 28.10.2011, 18:37

Wer ist den jetzt euer kabelversorger ?

Je nachdem gilt zu beachten das sich auch unterschiedliche Sender eingespeist werden. Vorallem im Pay-Tv bereich.

Meines wissen ist bei M-net kabel das Pay-TV angebot von Kabelkiosk buchbar. Welches aber meiner Meinung nach schlechter ist als das von zb. Kabel Deutschland.

Auch die einspeisung von SKY kann sich ändern (zb anzahl der Sky HD sender)

Bevor ihr wechselt sollte genau geklärt werden wer was bei euch empfangen will bzw schon nutzt und dann evtl. nicht mehr nutzen könnte.
Sonst ist der ärger danach evtl groß nur um sich ein paar euro zu sparen.

freakimkeller
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 28
Registriert: 01.10.2009, 15:54
Wohnort: München

Re: Stabilität maxi-TV Versorgung

Beitragvon freakimkeller » 03.11.2011, 14:27

Wir sind leider immer noch bei unserem alten Anbieter. Da aber dieser dann doch noch ein Angebot gemacht hat, bei dem weder KDG noch m-net mithalten konnte, hat die Eigentümergemeinschaft sich wieder für diesen entschieden. :?

Was den Tarif angeht, ist das Angebot echt sau gut 5,95 Euro/Monat und Abnahmepunkt für einen Miet- und Betriebsvertrag. D.h. wir sind nur für das verantwortlich, was nach der BK-Dose kommt. Für alles davor ist der Netzanbieter verantwortlich. Da bleibt nur noch zu hoffen, daß dei Signalstbilität besser wird.

Was den Umfang der Lieferung betrifft hat die Hausvberwaltung darauf geachtet, daß das Angebot entsprechend ist.
Grüße aus dem Keller



Es gibt zwei Dinge, die unendlich sind. Das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)


Zurück zu „Maxi Glasfaser“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste