Ein bisschen gemein ist das schon...

Alle Themen um Maxi Glasfaser (FTTH/B/C)

Moderatoren: Florian S., Yusuf, Sven

gizzmo
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 68
Registriert: 23.08.2006, 09:34
Kontaktdaten:

Ein bisschen gemein ist das schon...

Beitragvon gizzmo » 17.11.2010, 19:17

Hallo zusammen,

also ich muss sagen, ein bisschen gemein ist das schon. Jetzt wird seit Wochen in meiner Strasse gebuddelt, allenthalten kommen neue Kabel in die Erde, an manchen Stellen (Querstrasse, etwas weiter weg) habe ich ein gelbes "LWL-Kabel" Plastikband entdeckt (fragen hab ich noch keinen können, immer wenn ich da bin, arbeitet keiner).

Und dann liegt ein Brief von M-Net im Briefkasten auf dem aussen dick steht: "Wichtige Informationen für Sie als Kunde"

Ich habs gleich im Treppenhaus aufgerissen, weil ich dachte "Juhuuu, jetzt gibt's doch endlich Glasfaser" und dann wars (wieder) nur MaxiMobil... Ehrlich... das ist schon ein bisschen gemein. :(


Gruß an alle glücklichen Glasfaser-Nutzer

(In Schwabing kommen ja bald ein paar dazu, da wird ja auch fleissig gegraben und verlegt)
I dare do all that may become a man; Who dares do more is none.

mathtm
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 209
Registriert: 04.12.2009, 13:30
Wohnort: München, Schwabing

Re: Ein bisschen gemein ist das schon...

Beitragvon mathtm » 18.11.2010, 07:02

gizzmo hat geschrieben:(In Schwabing kommen ja bald ein paar dazu, da wird ja auch fleissig gegraben und verlegt)
Das heißt leider gar nichts...

Hier vor meinem Haus liegen die Glasfaserleitungen seit Juli oder so unter der Erde und seit August sind die Endgeräte im Keller installiert.
Geschaltet werde ich (trotz ursprünglicher gegenteiliger Aussagen) jetzt allerdings frühestens April...

E.T.
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 60
Registriert: 04.10.2006, 23:42
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitragvon E.T. » 21.11.2010, 23:41

Ist bei uns genauso. Das Glasfaserkabel wurde sogar schon am Hausverteiler angeschlossen. Aber so wie ich das verstanden habe, können die nur bestimmte Abschnitte gleichzeitig anschalten und somit müssen in dem kompletten Bereich erst alle Anschlüsse gemacht werden.

Wobei ich immer noch auf eine vernünftige Aussage seitens M-Net warte. :roll:

Die Kollegen der T-Com, Alice und Kabel Deutschland sind da wesentlich aktiver. Von denen bekomme ich mindestens 1x die Woche ein Angebot für einen VDSL-Anschluss mit 50.000er Leitung.

Und M-Net schläft weiter und verweist auf die SWM.

Ekkehard
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 115
Registriert: 11.09.2006, 18:09
Wohnort: München

Der Vermieter muss auch mitmachen

Beitragvon Ekkehard » 22.11.2010, 23:50

Ihr habt es gut. In unserer Straße ist die Glasfaserleitung bereits diesen Sommer gelegt worden, aber mein Vermieter bietet den Wechsel auf Glasfaseranschluss nicht an, habe heute bei ihm nachgefragt.
Surf&Fon Flat 18000
Router und Modem FRITZ! Box 7390
M"net ISDN mit FRITZ!X PC, 3 Analoganschlüsse, 1 DECT-Telefon
VoIP: Skype 7.17.0.105

carflo
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 34
Registriert: 19.08.2010, 18:39
Wohnort: Schwabing

Beitragvon carflo » 23.11.2010, 11:57

Letztendlich macht es momentan keinen Unterschied, warum man nicht auf Glasfaser umsteigen kann, sei es ein dämlicher Vermieter oder ein schlafender ISP... :roll:

ger1294
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1065
Registriert: 20.08.2006, 13:13
Wohnort: 87406 Kempten (Allgäu)
Kontaktdaten:

Beitragvon ger1294 » 06.12.2010, 12:21

Vor allem Vermieter der Altersgruppe 60+ sind dafür wohl sehr prädestiniert. So nach dem Motto "Glasfaser??? Was is denn des für an neumodischer Schmarrn.... Mir ham doch Telefon von da Post, des geht doch seit 30 Jahren scho einwandfrei."
Kempten: TAL 1371 m (0,4 mm) MaxiDSL 18000/1024 mit 14720/1240 kbit/s
Gilching: TAL 635 m (293m 0,5mm, 342m 0,4 mm) 7,35 db Dämpfung MaxiDSL 18000/1024


Zurück zu „Maxi Glasfaser“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste