Einige Fragen zum Glasfaseranschluss

Alle Themen um Maxi Glasfaser (FTTH/B/C)

Moderatoren: Florian S., Yusuf, Sven

Teddy-Watson
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 34
Registriert: 09.08.2010, 10:48
Wohnort: Schwabing

Einige Fragen zum Glasfaseranschluss

Beitragvon Teddy-Watson » 18.08.2010, 10:47

Huhu!

Ich beobachte in meinem Cluster schon voller Vorfreude den Ausbau des Glasfaser-Netzes. Ich habe jedoch noch ein paar offene Fragen. Wäre schön, wenn mir ein Admin oder jemand der den Anschluss schon nutzen kann, die Antworten darauf geben kann.

1. Hat jemand einen Screenshot aus der Fritzbox der zeigt was die Leitung hergibt/hergeben könnte?
2. Wohin verlaufen die Glasfaserkabel? Zu Hauptverteilern oder gibt es da sowas wie OutdoorDSLAMs? Ich konnte nichts entdecken.
3. Schließlich die für mich wichtigste Frage: Welches VDSL-Profil wird geschaltet (ggf. Screenshot aus der Box)? Ich besitze eine Fritzbox 7390 und würde gern in den Genuss der vollen 100 Mbit kommen. Jedoch weiß ich nicht ob die Box kompatibel zu dem Profil ist. Andernfalls muss ein anderer Router her.

Viele Grüße,

Teddy

mathtm
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 209
Registriert: 04.12.2009, 13:30
Wohnort: München, Schwabing

Re: Einige Fragen zum Glasfaseranschluss

Beitragvon mathtm » 18.08.2010, 14:25

Teddy-Watson hat geschrieben:2. Wohin verlaufen die Glasfaserkabel? Zu Hauptverteilern oder gibt es da sowas wie OutdoorDSLAMs? Ich konnte nichts entdecken.
Bei mir hier in Schwabing geht die Glasfaserleitung bis zu so einem kleine grauen Kästchen an der Wand im Keller des Gebäudes. Soweit ich das verstanden habe, geht es von dort dann per VDSL weiter bis in die Wohnung.

Teddy-Watson
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 34
Registriert: 09.08.2010, 10:48
Wohnort: Schwabing

Beitragvon Teddy-Watson » 18.08.2010, 14:32

Diese Peripherie ist in meinem Haus auch schon angebracht. Im Treppenhaus das genannte kleine Kästchen und im Keller ein dicker Kasten. Ich dachte immer das wäre eine Art Hausverteiler.

fragle
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 55
Registriert: 04.01.2010, 15:14

Beitragvon fragle » 19.08.2010, 09:02

du mußt die 7570 von M-Net nutzen die 7390 ist noch nicht freigegeben.

An port 1-3 sind so max 45 Mbit möglich, auf port 4 bei Verwendung eines anderen routers sind die 100 mbit ausreizbar.

Die 7570 wird hier also als Telefonanlage und als DSL Modem für den Router eingesetzt


"Schaffen" würde die Leitung im Download aktuell laut Fritz box so 190 Mbit down und 100 Mbit up, der Leitung ist aber auf 100/10 eingestellt

Als reines Internetprodukt ist das ganze sehr zu empfehlen, als Telefonieprodukt leider gar nicht. Hall, Echos sind die Regel und nerven manchmal extrem. Ich hab mir zwischenzeitlich einen zweiten Voip Anbieter geholt, da habe ich die Probleme auf der gleichen DSL Leitung nicht. Allerdings sind die Probleme in den letzten 2 Monaten deutlich weniger geworden.

Ich nehme mal an, daß m-net hier noch an der Voip Lösung optimiert
Bild

mathtm
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 209
Registriert: 04.12.2009, 13:30
Wohnort: München, Schwabing

Beitragvon mathtm » 19.08.2010, 10:33

fragle hat geschrieben:An port 1-3 sind so max 45 Mbit möglich, auf port 4 bei Verwendung eines anderen routers sind die 100 mbit ausreizbar.
Hmm? Wie das?

Teddy-Watson
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 34
Registriert: 09.08.2010, 10:48
Wohnort: Schwabing

Beitragvon Teddy-Watson » 19.08.2010, 11:11

fragle hat geschrieben:du mußt die 7570 von M-Net nutzen die 7390 ist noch nicht freigegeben.

Noch nicht?! Glaubst du das kommt noch?

fragle hat geschrieben:An port 1-3 sind so max 45 Mbit möglich, auf port 4 bei Verwendung eines anderen routers sind die 100 mbit ausreizbar.

Wie ist das zu verstehen? Die Kombination aus Port 4 und anderer Router verwirrt mich jetzt. :D

fragle
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 55
Registriert: 04.01.2010, 15:14

Beitragvon fragle » 19.08.2010, 12:13

der Router Teil der 7570 ist zu schwach um 100 Mbit zu schaffen. M-Net hat die Config der 7570 dahingehend verändert, daß die Box als ganz normale Fritzbox auf Port 1-3 + Wlan fungiert und Port 4 fungiert als Modem. Mit den Zugangsdaten wird eine zweite Verbindung aufgebaut und die schafft die 100 Mbit Problemlos bei mit einem SMC Router dahinter
Bild

Giesinger Trambahner
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 332
Registriert: 07.09.2008, 20:36

Beitragvon Giesinger Trambahner » 20.08.2010, 18:21

:roll: Dann brauch ich ja wieder nen zweiten Kasten, Kabel und noch ein Netzteil.... . Ich hoff, die 7390 kommt bald/noch.

WaS
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1215
Registriert: 17.08.2006, 15:35
Wohnort: Erlangen

Beitragvon WaS » 23.08.2010, 14:41

fragle hat geschrieben:
M-Net hat die Config der 7570 dahingehend verändert, daß die Box als
ganz normale Fritzbox auf Port 1-3 + Wlan fungiert und Port 4 fungiert als
Modem. Mit den Zugangsdaten wird eine zweite Verbindung aufgebaut

Gute Idee, auch unabhängig von der Problematik bzgl. des Durchsatzes!
Wenn das jetzt auch noch auf den betr. Produktseiten zu lesen wäre,
dann wär's noch besser...

carflo
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 34
Registriert: 19.08.2010, 18:39
Wohnort: Schwabing

Beitragvon carflo » 26.08.2010, 13:46

Giesinger Trambahner hat geschrieben::roll: Dann brauch ich ja wieder nen zweiten Kasten, Kabel und noch ein Netzteil.... . Ich hoff, die 7390 kommt bald/noch.

In den AGB steht nichts davon, das der Betrieb der 7390 untersagt sei. Insofern sollte es doch einfach sein: Zugangsdaten in die 7390 eingeben und fertig. Sobald ich den Anschluß habe (Antrag ist gestellt) werd ich genau das mal testen, denn ich hab die 7390 seinerzeit nicht umsonst gekauft.

Sven
Admin
Admin
Beiträge: 6269
Registriert: 24.07.2006, 11:22

Beitragvon Sven » 26.08.2010, 14:21

carflo hat geschrieben:Zugangsdaten in die 7390 eingeben und fertig.

Da du keine Zugangsdaten von uns bekommst weil die 7570 sich beim Anschliessen selbst könfiguriert, könnte das ganze etwas schwierig werden.
Sven Bialaß
M-net Support

WaS
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1215
Registriert: 17.08.2006, 15:35
Wohnort: Erlangen

Beitragvon WaS » 26.08.2010, 15:25

carflo hat geschrieben:In den AGB steht nichts davon, das der Betrieb der 7390 untersagt sei.

"Bei den Basispaketen Internet-Flat und Doppel-Flat stellt M-net dem Kunden
das für den Netzabschluss erforderliche Endgerät (IAD) für die Dauer des
Vertragsverhältnisses zur Verfügung. Es wird ausdrücklich darauf
hingewiesen, dass ausschließlich das von M-net überlassene Endgerät
genutzt werden darf [...]."

Quelle:
http://www.m-net.de/uploads/media/auftr ... dsl_16.pdf

carflo
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 34
Registriert: 19.08.2010, 18:39
Wohnort: Schwabing

Beitragvon carflo » 26.08.2010, 18:26

Hm, den Punkt in den Fußnoten habe ich tatsächlich übersehen. Dann sollte M-net schnellstens den alten Schrott gegen zeitgemäße Hardware austauschen oder, noch besser, den Hardwarezwang gleich ganz sein lassen. Die 7570 bietet ja neben den anderen unzulänglichkeiten auch noch nichtmal nen Gbit Switch. Da ist die "Lösung" die Box nur als Modem zu nutzen wohl vorerst der einzige Weg.
Das mit dem extra Kästchen + Netzteil ist mir zwar relativ egal da die Boxen schön in ner Abstellkammer stehen, aber ne intelligente Installation sieht anders aus. Und auch aus Umweltaspekten tadelnswert (zusätzlicher unnötiger Stromverbrauch).

WaS
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1215
Registriert: 17.08.2006, 15:35
Wohnort: Erlangen

Beitragvon WaS » 26.08.2010, 19:01

carflo hat geschrieben:Da ist die "Lösung" die Box nur als Modem zu nutzen wohl vorerst der einzige Weg.

Es ist sogar ein sehr vernünftiger Weg, und ich hoffe (auch wenn es
mich aktuell nicht betrifft), dass dieser Weg auch in Verbindung mit
einer zukünftigen, schnelleren Fritzbox als Option erhalteb bleibt.

Warum? Weil ich kein gutes Gefühl dabei hätte, wenn mein lokaler
Netzwerk-Traffic über einen Router läuft, der unter fremder Kontrolle
steht. Nein, ich unterstelle M-net keine Missbrauchsabsicht; ich fände
die Situation einfach grundsätzlich unbefriedigend.

carflo
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 34
Registriert: 19.08.2010, 18:39
Wohnort: Schwabing

Beitragvon carflo » 26.08.2010, 19:22

WaS hat geschrieben:Warum? Weil ich kein gutes Gefühl dabei hätte, wenn mein lokaler
Netzwerk-Traffic über einen Router läuft, der unter fremder Kontrolle
steht. Nein, ich unterstelle M-net keine Missbrauchsabsicht; ich fände
die Situation einfach grundsätzlich unbefriedigend.

Volle zustimmung, seh ich genauso. Daher sollte die Autoconfig abgeschafft werden (oder zumindest der Zwang dazu. Optional ok, und wers mag kann die ja behalten). Es ist ja ne ganz normale VDSL-Verbindung, kein Hexenwerk. Daher: genau wie bei den anderen DSL-Anschlüssen die Zugangsdaten per Brief verschicken.
Die Welt könnt so einfach sein.


Zurück zu „Maxi Glasfaser“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste