Steckt M-Net wirklich tief in der Krise?

Alle Themen um Maxi Glasfaser (FTTH/B/C)

Moderatoren: Yusuf, Florian S., Sven

crazy
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 138
Registriert: 24.05.2007, 10:31
Wohnort: München

Steckt M-Net wirklich tief in der Krise?

Beitragvon crazy » 15.01.2019, 16:47

Bild

Garfield58
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 54
Registriert: 23.03.2007, 11:41
Wohnort: Augsburg

Re: Steckt M-Net wirklich tief in der Krise?

Beitragvon Garfield58 » 16.01.2019, 10:00

Nein es ist alles tippitoppi ! Welche Antwort erwarten Sie von den M-Net Mitarbeitern im Forum?

crazy
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 138
Registriert: 24.05.2007, 10:31
Wohnort: München

Re: Steckt M-Net wirklich tief in der Krise?

Beitragvon crazy » 17.01.2019, 18:18

Eigentlich keine... Ich wollte nur mal sehen wer ...

Vielen Dank für die tolle Erklärung!
Bild

RalfZ
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 258
Registriert: 24.10.2016, 11:01

Re: Steckt M-Net wirklich tief in der Krise?

Beitragvon RalfZ » 17.01.2019, 23:01

Wie die Lage ist, kann nur die Bilanzbuchhaltung sagen. Jedoch wenn man sowas hier liest, dann koennte man zum Schluss gelangen, das mit Hochdruck dran gearbeitet wird, IN eine Krise zu geraten...

viewtopic.php?f=6&t=12324

+ weitere Nachrichten:

https://www.br.de/nachrichten/wirtschaf ... te,RFEieap
Wir leben in einer 3-Klassengesellschaft: die Doofen, die ganz Doofen und die Win-Doofen.

Giesinger Trambahner
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 334
Registriert: 07.09.2008, 20:36

Re: Steckt M-Net wirklich tief in der Krise?

Beitragvon Giesinger Trambahner » 20.01.2019, 20:02

Ich gehe davon aus, dass die SWM das entsprechend regeln werden (e.g. Kapitalerhöhung) und zumindest für Kunden das keine Auswirkungen haben wird.
Denn die SWM haben als größter Gesellschafter sicherlich größtes Interesse, ihre für viel Geld verlegten GF-Netze weiter nutzbar zu haben und Einnahmen zu generieren.

Benutzeravatar
Florian S.
Admin
Admin
Beiträge: 2568
Registriert: 18.06.2014, 21:12

Re: Steckt M-Net wirklich tief in der Krise?

Beitragvon Florian S. » 21.01.2019, 13:29

Hallo zusammen,

es ist richtig, dass das Projekt in Cham aus verschiedenen Gründen nicht im ursprünglichen Zeitplan umgesetzt werden konnte. Wir befinden uns aber nach wie vor im engen Austausch mit dem Landkreis Cham, um eine Lösung für den Breitband-Ausbau in der Region zu entwickeln. Aus diesem Grund verbietet sich für uns zum jetzigen Zeitpunkt jegliche Spekulation über mögliche Schadensersatzansprüche oder gar Geldsummen, da wir gemeinsam mit dem Landkreis mit Hochdruck an einer Lösung arbeiten. Die offenen Fragen betreffen ausschließlich das Ausbauprojekt in Cham und haben keine Auswirkungen auf andere laufende Ausbauprojekte oder auf unsere Kunden in anderen Regionen. Es ist selbstverständlich sichergestellt, dass unsere Kunden weiterhin ihre gewohnten Leistungen erhalten. Die Gerüche zu einer möglichen Insolvenz sind definitiv falsch. Es bestehen keine finanziellen Schwierigkeiten und es besteht keine Grundlage für derartige Spekulationen.

Bitte habt Verständnis, dass wir keine weiteren informationen geben können.
Viele Grüße

Florian Schmeilzl
M-net Support

Daglfinger
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 303
Registriert: 11.08.2009, 11:27
Wohnort: München

Re: Steckt M-Net wirklich tief in der Krise?

Beitragvon Daglfinger » 28.01.2019, 11:04

RalfZ hat geschrieben:Wie die Lage ist, kann nur die Bilanzbuchhaltung sagen. Jedoch wenn man sowas hier liest, dann koennte man zum Schluss gelangen, das mit Hochdruck dran gearbeitet wird, IN eine Krise zu geraten...


Nun ja. Es kam ja schon öfters vor, dass die Spatzen schon etwas von den Dächern gepfiffen haben, während man selbst die Welt noch in den schönsten Tönen dargestellt hat. Und kurze Zeit später zugeben musste, dass die Spatzen doch recht hatten. :mrgreen:


Zurück zu „Maxi Glasfaser“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast