Kabelschaden

Alle Themen um Maxi Glasfaser (FTTH/B/C)

Moderatoren: Florian S., Yusuf, Sven

bambuswolle2
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 8
Registriert: 20.08.2018, 11:47

Kabelschaden

Beitragvon bambuswolle2 » 20.08.2018, 12:32

Hallo ich bin neu hier wollte kurz Hallo sagen und hab gleich ein großes Problem!
habe eine 50 000 er Leitung bis letzten Donnerstag dann ging nichts mehr. Es wurde durchgemessen und ein Kurzschluss diagnostiziert. Am Freitag war jemand da der die Tae Dose wechselte aber alles OK. Draußen den APL alles abgeklemmt uns immer noch Kurzschluss also im Kasten der Telekom.
Heute waren 2 Herren der Telekom da sie wirkten sehr Lustlos wie "was interessiert uns Mnet". Sie sagten im Verteiler war was defekt aber nach einem Neustart kamen trotzdem nur noch ca 5000 hier an. Am Verteiler wären es 55 000.
Sie müssten das weitergeben irgendwo in der Strasse zum Verteiler (ca 500 m) wäre etwas defekt. Wir wohnen in einem Doppelhaus und bei meinem Nachbar geht alles wunderbar (kommt auch von dem selben Kasten un die selbe Leitung (Grau) zum Haus.
Die 2 von der Telekom meinten ihre Tiefbauer hätten ein ganz teures Gerät wo die Stelle bis auf 2 Meter beim durchmessen finden könnten und evtl. die Straße geöffnet werden müsste.
Weiß jemand was das für ein Gerät ist und ob das wirklich so funktioniert?
Gruß Wolle

Benutzeravatar
Yusuf
Admin
Admin
Beiträge: 7467
Registriert: 23.11.2006, 15:22

Re: Kabelschaden

Beitragvon Yusuf » 20.08.2018, 12:36

bambuswolle2 hat geschrieben:Hallo ich bin neu hier wollte kurz Hallo sagen und hab gleich ein großes Problem!
habe eine 50 000 er Leitung bis letzten Donnerstag dann ging nichts mehr. Es wurde durchgemessen und ein Kurzschluss diagnostiziert. Am Freitag war jemand da der die Tae Dose wechselte aber alles OK. Draußen den APL alles abgeklemmt uns immer noch Kurzschluss also im Kasten der Telekom.
Heute waren 2 Herren der Telekom da sie wirkten sehr Lustlos wie "was interessiert uns Mnet". Sie sagten im Verteiler war was defekt aber nach einem Neustart kamen trotzdem nur noch ca 5000 hier an. Am Verteiler wären es 55 000.
Sie müssten das weitergeben irgendwo in der Strasse zum Verteiler (ca 500 m) wäre etwas defekt. Wir wohnen in einem Doppelhaus und bei meinem Nachbar geht alles wunderbar (kommt auch von dem selben Kasten un die selbe Leitung (Grau) zum Haus.
Die 2 von der Telekom meinten ihre Tiefbauer hätten ein ganz teures Gerät wo die Stelle bis auf 2 Meter beim durchmessen finden könnten und evtl. die Straße geöffnet werden müsste.
Weiß jemand was das für ein Gerät ist und ob das wirklich so funktioniert?
Gruß Wolle


Hallo,

wie ich sehe, hast Du die Info um ca 12:10 Uhr bereits an unsere Hotline telefonisch weitergeleitet hast. Sobald unsere Technik die Rückmeldung der Telekom erhält, können wir mehr dazu sagen.

Gruß,
Yusuf

bambuswolle2
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 8
Registriert: 20.08.2018, 11:47

Re: Kabelschaden

Beitragvon bambuswolle2 » 20.08.2018, 13:01

Oh danke für die schnelle Antwort.
Hoffe nur dass man das finden und beheben kann, gibt es hierzu schon mal ähnliche Fälle?

bambuswolle2
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 8
Registriert: 20.08.2018, 11:47

Re: Kabelschaden

Beitragvon bambuswolle2 » 21.08.2018, 15:32

WhatsApp Image 2018-08-21 at 09.36.54.jpeg
WhatsApp Image 2018-08-21 at 09.36.54.jpeg (172.62 KiB) 511 mal betrachtet
So heute Morgen war schon ein Telekom Techniker da mit einem anderen Messgerät womit er die defekte Stelle auffinden kann und stellte gleich fest dass es keine 10cm vom APL weg sein könne und als er ihn öffnete sah man die Beschehrung (siehe Bild) Er hat es erst mal geflickt alles geht wieder schnell nur der APL muss noch getauscht werden.

Benutzeravatar
Flap
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 230
Registriert: 08.01.2013, 17:03
Wohnort: München

Re: Kabelschaden

Beitragvon Flap » 21.08.2018, 16:37

Oh wow, sieht das nur so aus, oder ist das tatsächlich angeschmolzen?

bambuswolle2
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 8
Registriert: 20.08.2018, 11:47

Re: Kabelschaden

Beitragvon bambuswolle2 » 08.09.2018, 14:08

ja das war schon teils geschmolzen!


Zurück zu „Maxi Glasfaser“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast