Nach Fernkonfiguration durch Mnet keine Telefonie mehr

Alle Themen um Maxi Glasfaser (FTTH/B/C)

Moderatoren: Florian S., Yusuf, Sven

Folke
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 14
Registriert: 21.08.2007, 18:41
Kontaktdaten:

Nach Fernkonfiguration durch Mnet keine Telefonie mehr

Beitragvon Folke » 19.06.2018, 13:47

Hallo,

auf meiner Glasfaser 50MBit FritzBox, Vertrag von 2013, wurde mir von Mnet auf die original-M-net-Fritzbox ein Update eingespielt - siehe screenshot - und seit dem kann sich meine M-Net Rufnummer nicht mehr registrieren:

Anmeldung der Internetrufnummer +49899901xxxx war nicht erfolgreich. Gegenstelle meldet Ursache 403

Setzen auf Werkeinstellungen macht's nur noch schlimmer: Ich bekomme dann nur noch eine IPv4 Adresse mit 10.17.x.x (Private IP) und kann nicht surfen.
Ansonsten werden die Zugangsdaten aber eingespiel.
Das laden der "alten" Settings bringt wieder Internetfunktionalität (IPv4+v6 Dualstack), aber eben wieder keine Anmeldung der Internetrufnummer.

Es ist eine FritzBox 7360v1.

Eine Störung ist am Sonntag schon per Mail eröffnet - bislang keine Rückmeldung.

Ist die olle FritzBox nicht mehr supported?

VG

Folke
Dateianhänge
fritz.jpg
fritz.jpg (82.2 KiB) 373 mal betrachtet

Benutzeravatar
Florian S.
Admin
Admin
Beiträge: 1427
Registriert: 18.06.2014, 21:12

Re: Nach Fernkonfiguration durch Mnet keine Telefonie mehr

Beitragvon Florian S. » 19.06.2018, 14:01

Hallo Folke,

bitte trag Deine Kundennummer in Dein Profil ein dann schau ich mir den Anschluss mal an. Ich vermute allerdings, dass ich bereits weiß woran es liegen könnte. Die genannte Meldung erscheint immer dann wenn eine Verbindung zum Zugangsdatenserver aufgebaut wird. Unabhängig davon ob wirklich ein Update gemacht wird oder nicht.
Viele Grüße

Florian Schmeilzl
M-net Support

Folke
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 14
Registriert: 21.08.2007, 18:41
Kontaktdaten:

Re: Nach Fernkonfiguration durch Mnet keine Telefonie mehr

Beitragvon Folke » 19.06.2018, 19:12

Florian S. hat geschrieben:Hallo Folke,

bitte trag Deine Kundennummer in Dein Profil ein dann schau ich mir den Anschluss mal an..


Hi Florian.

Done.
Die Meldung hatte ich vorher noch nie gesehen und könnte mit beginn des Fehler zusammenhängen (ich telefoniere jetzt nicht täglich über Festnetz).

Danke schon mal.

VG

Benutzeravatar
Florian S.
Admin
Admin
Beiträge: 1427
Registriert: 18.06.2014, 21:12

Re: Nach Fernkonfiguration durch Mnet keine Telefonie mehr

Beitragvon Florian S. » 20.06.2018, 08:41

Folke hat geschrieben:
Florian S. hat geschrieben:Hallo Folke,

bitte trag Deine Kundennummer in Dein Profil ein dann schau ich mir den Anschluss mal an..


Hi Florian.

Done.
Die Meldung hatte ich vorher noch nie gesehen und könnte mit beginn des Fehler zusammenhängen (ich telefoniere jetzt nicht täglich über Festnetz).

Danke schon mal.

VG


Vielen Dank,

wie ich es mir dachte versucht die Rufnummer sich per IPv4 einzuwählen was aber nicht funktioniert. Dein Anschluss ist IPv6 DSlite realisiert und die Telefonie kann nur über IPv6 funktionieren. Bitte prüfe die Config der Rufnummer oder lade einmal die Werkseinstellungen damit sich die FritzBox das Template neu bezieht und die Rufnummern dadurch neu eingerichtet werden. Bitte keine Sicherung einspielen da sonst der Selbe Fehler wieder da ist.
Viele Grüße

Florian Schmeilzl
M-net Support

Folke
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 14
Registriert: 21.08.2007, 18:41
Kontaktdaten:

Re: Nach Fernkonfiguration durch Mnet keine Telefonie mehr

Beitragvon Folke » 20.06.2018, 21:36

Florian S. hat geschrieben:
Vielen Dank,

wie ich es mir dachte versucht die Rufnummer sich per IPv4 einzuwählen was aber nicht funktioniert. Dein Anschluss ist IPv6 DSlite realisiert und die Telefonie kann nur über IPv6 funktionieren. Bitte prüfe die Config der Rufnummer oder lade einmal die Werkseinstellungen damit sich die FritzBox das Template neu bezieht und die Rufnummern dadurch neu eingerichtet werden. Bitte keine Sicherung einspielen da sonst der Selbe Fehler wieder da ist.




Hallo Florian,

Danke für die Rückmeldung. Ich habe das mal recht tief recherchiert und mit screenshots Dokumentiert.

Den Text als PDF hier zum anschauen, das Forum erlaubt nur 3 Bilder pro Beitrag. Inklusive einer Vermutung meinerseits, siehe letzte Seite.

https://www.dropbox.com/s/2u5w9p2i3d8ye83/mnet.pdf?dl=0

**hier ohne Bilder**

Hier meine technische Recherche:
Laut Vertrag habe ich nicht DS-Lite. Der Vertrag ist von vor April 2013 und damit inklusive IPv4. Wird mir in den Zugangsdaten, aktuell aus dem Portal, auch so angezeigt:

Funktioniert auch – hier in meiner alten Konfiguration der FritzBox. Vor 2 Tagen wieder eingespielt und so bin ich bis jetzt online, samt Dualstack.


Aber eben dieser Fehler mit der 403 Rückmeldung :


Also, wie von dir vorgeschlagen: Werkseinstellungen


Die FritzBox wird fernkonfiguriert, geht online.
Bekommt aber eine INTERNE RFC1918 (private) IP-Adresse (10.17.x.x):

Mein SIP-Zugang wird übrigens gar nicht gepushed:


Entsprechend komme ich auch nicht ins Internet:


Benutzername und Kennwort wurden durch die automatische Konfiguration so gesetzt:



Immerhin ist das Hinzufügen neuer SIP-Zugänge nicht mehr gesperrt wie früher.

Klappt aber nicht. Gut, mit einer 10.17.x.x-IP-Adresse komme ich wohl auch intern nicht weit im M-Net Netz.

Wenn ich den Internet-Usernamen auf jenen der eben zum ersten mal heruntergeladenen Vertragsdaten setze (X9101xxxxx@mdsl.mnet-online.de), dann bekomme ich eine IPv4 Adresse und bin Online. Bis dahin lief ja alles per Auto-Konfig.

IPv6 kann ich auch aktivieren (wird auch nicht gepushed):


Dann komme ich wieder Online per Dual-Stack (nix lite):


Hier Funktioniert dann der Internetzugang mit IPv4/v6 vollständig wie gewünscht.
Den IP-Registrar-Host “phone.mnet-voip.de” kann ich von meinem PC aus per IPv6 erreichen.


Die FritzBox meldet ja auch eine Antwort. Und die heißt 403 – Forbidden.

Also gehen wir etwas tiefer…

Ein FritzBox Mitschnitt der SIP Anmeldung sieht so aus:

Abgehend quatscht meine Host-IPv6-Adresse der FritzBox mit dem SIP Server, das Ganze geht SIP/UDP/5060 über IPv6 an den Host phone.mnet-voip.de , darunterliegend PPPoE und dann über Ethernet mit VLAN-Tag 40, samt Prio 5 (da voice). Sieht ja mal korrekt aus, wie in der Anschlussbeschreibung.


Dann das ganze mal auf DS-lite umkonfiguriert, ändert aber nichts an der Tatsache:



Meine Vermutung ist ja, dass M-net Intern meine Rufnummer technsich gekündigt hat.
Hintergrund: Ich wollte auf 1&1 wechseln. Mir wurde von 1&1 bestätigt, dass mein M-Net Glasfaseranschluss auch von 1&1 ‚Resellert“ werden kann. Ich bin ja mit M-Net nicht unzufrieden, hätte aber gerne 100 Mbit und eine neue FritzBox und eine IPv4 Adresse, für die ich nicht weitere 5 EUR im Monat bezahle.
M-Net hat mir im Januar 2018 die Kündigung zum Mai 2018 bestätigt.
Im März 2018 hat aber 1&1 Festgestellt, dass die bei mir aus unbekannten Gründen die M-Net Leitung nicht Resellern können und hat sich erlaubt, meine Kündigung zu widerrufen und meinen Auftrag storniert.
Ich wollte dann innerhalb M-Netz wenigstens zum 1. Mai 2018 den Tarif wechseln (GAMER100 und die Rufnummer zu EasyBell), aber die Höhe war, das M-Net die Kündigung vom Januar (wurde sogar schriftlich bestätigt von euch) nicht akzeptierte, da M-net sagte, dass ja die (meine) Kündigung widerrufen wurde (von 1&1) und das eine Wechselkündigung sei, die der Zielprovider kündigen könne. Die Verbraucherzentrale sah das nicht anders, aber irgendwann war’s mir dann egal. Ich kündigte erneut schriftlich, bekam eine exakt gleichlautende schriftliche Bestätigung, da steht jetzt aber nunmehr Mai 2019 (!) drinnen, da ja die Kündigungsfrist dank 1&1 herum war und der Vertrag sich damit um 1 Jahr verlängerte.
So, jetzt lassen mich also eure netten Kundenbetreuer, mit denen ich 17 mal telefonierte, nicht aus diesem alten Vertrag, und zeitgleich ist die Kündigung in der Technik/auf dem TR69 Sever wohl schon angekommen. (?)
Gerne könnt ihr auch meine Rufnummer zur Portierung freigeben und meinen Anschluss auf den Gamer 100 (100Mbit, IPv4 Dual-Stack) hochziehen (samt etwas Neukundennachlass).
Dann muss die Rufnummer auch nicht wieder konfiguriert werden.
Viele Grüße

Folke

Benutzeravatar
Florian S.
Admin
Admin
Beiträge: 1427
Registriert: 18.06.2014, 21:12

Re: Nach Fernkonfiguration durch Mnet keine Telefonie mehr

Beitragvon Florian S. » 22.06.2018, 12:12

Ich bin in Klärung mit unserer Technik und unserem Auftragsmanagement. Sobald ich etwas neues habe, gebe ich Bescheid.
Viele Grüße

Florian Schmeilzl
M-net Support

Folke
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 14
Registriert: 21.08.2007, 18:41
Kontaktdaten:

Re: Nach Fernkonfiguration durch Mnet keine Telefonie mehr

Beitragvon Folke » 22.06.2018, 13:02

Florian S. hat geschrieben:Ich bin in Klärung mit unserer Technik und unserem Auftragsmanagement. Sobald ich etwas neues habe, gebe ich Bescheid.


Hallo Florian.

Danke für die Rückmeldung. Da ich ja sonst nichts hörte rief ich gestern nochmals die 90/60/90 an und erfuhr, dass wohl tatsächlich M-net intern meine Rufnummer wegen des geschilderten Vorfalls gekündigt hat. (Ticket 633 746).

Schon ärgerlich, dem Kunden zu sagen, dass die einstige Kündigungsbestätigung zum Mai 2018 keine Gültigkeit mehr hat, dann aber deswegen selbst intern den Anschluss 6 Wochen später lahmzulegen.

Klar, ist ein ungewollter Fehler und definitiv alles andere als ein Standardprozess, und ich bin mir sicher, dass man eine Lösung dafür findet, aber aktuell bin jedes mal ich der Dumme und daher wäre vielleicht auch mal ein entgegenkommen seitens meines langjährigen Providers mal ganz erfrischend.

Viele WM Grüße

Folke

Benutzeravatar
Florian S.
Admin
Admin
Beiträge: 1427
Registriert: 18.06.2014, 21:12

Re: Nach Fernkonfiguration durch Mnet keine Telefonie mehr

Beitragvon Florian S. » 22.06.2018, 13:09

Folke hat geschrieben:
Florian S. hat geschrieben:Ich bin in Klärung mit unserer Technik und unserem Auftragsmanagement. Sobald ich etwas neues habe, gebe ich Bescheid.


Hallo Florian.

Danke für die Rückmeldung. Da ich ja sonst nichts hörte rief ich gestern nochmals die 90/60/90 an und erfuhr, dass wohl tatsächlich M-net intern meine Rufnummer wegen des geschilderten Vorfalls gekündigt hat. (Ticket 633 746).

Schon ärgerlich, dem Kunden zu sagen, dass die einstige Kündigungsbestätigung zum Mai 2018 keine Gültigkeit mehr hat, dann aber deswegen selbst intern den Anschluss 6 Wochen später lahmzulegen.

Klar, ist ein ungewollter Fehler und definitiv alles andere als ein Standardprozess, und ich bin mir sicher, dass man eine Lösung dafür findet, aber aktuell bin jedes mal ich der Dumme und daher wäre vielleicht auch mal ein entgegenkommen seitens meines langjährigen Providers mal ganz erfrischend.

Viele WM Grüße

Folke


Ich kümmere mich jetzt zunächst um die Bereinigung und das Funktionieren der Rufnummer. Alles andere prüfe ich im Nachgang.
Viele Grüße

Florian Schmeilzl
M-net Support

Folke
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 14
Registriert: 21.08.2007, 18:41
Kontaktdaten:

Re: Nach Fernkonfiguration durch Mnet keine Telefonie mehr

Beitragvon Folke » 26.06.2018, 15:51

Hallo M-net,

irgendein Update? Bin dann morgen seit zwei Wochen nicht mehr per Telefon zu erreichen.

Gibt es einen Ausblick, wann meine Rufnummer wieder mir gehört und geht?

VG

Benutzeravatar
Florian S.
Admin
Admin
Beiträge: 1427
Registriert: 18.06.2014, 21:12

Re: Nach Fernkonfiguration durch Mnet keine Telefonie mehr

Beitragvon Florian S. » 27.06.2018, 11:55

Folke hat geschrieben:Hallo M-net,

irgendein Update? Bin dann morgen seit zwei Wochen nicht mehr per Telefon zu erreichen.

Gibt es einen Ausblick, wann meine Rufnummer wieder mir gehört und geht?

VG


Die Bereinigung ist erfolgt, ein Testanruf von mir ging jetzt auf den Anrufbeantworter.
Viele Grüße

Florian Schmeilzl
M-net Support

Folke
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 14
Registriert: 21.08.2007, 18:41
Kontaktdaten:

Re: Nach Fernkonfiguration durch Mnet keine Telefonie mehr

Beitragvon Folke » 27.06.2018, 21:26

Florian S. hat geschrieben:
Folke hat geschrieben:
Die Bereinigung ist erfolgt, ein Testanruf von mir ging jetzt auf den Anrufbeantworter.


Huch hu, 2 Wochen später ist mit dem Ende der WM für uns auch die Störung behoben. Wenigstens ein Erfolg heute ;)

Danke für die Bearbeitung.

Folke


Zurück zu „Maxi Glasfaser“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: oeki47 und 1 Gast