Alternativen zur Fritzbox?

Alle Themen zu anderen Produkten, die nicht mit dem Maxi - Produkten in Zusammenhang stehen

Moderatoren: Florian S., Yusuf, Sven

Benutzeravatar
Nightblaster
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 23
Registriert: 27.12.2007, 15:24

Alternativen zur Fritzbox?

Beitragvon Nightblaster » 11.03.2015, 13:35

Hallo,

ich interessiere mich für einen neuen, IP-basierten Anschluss für Internet und Telefonie. Meines Wissens benötigt man dafür zwingend eine Fritzbox und bekommt bei einem Neuanschluss die Fritzbox 7360 aufs Auge gedrückt. Damit wäre ich aber nicht glücklich.

Bei mir sind die wichtigsten Geräte, welche die Fritzbox ja in sich vereint, bereits im Einsatz:

  • Modem: Verbindung zum Provider, von M-Net
  • Router: Da verwende ich bereits ein Modell von CISCO mit Funktionen, die ich behalten möchte, z. B. Verwaltung von festen und DHCP-Adressbereichen
  • WLAN-Access-Point: Ein Access Point befindet sich im Erdgeschoss, während die Fritzbox im Keller stehen würde.
Es kommt für mich nicht in Frage, das alles durch eine Fritzbox zu ersetzen, was auch technisch gar nicht machbar ist (s. obige Beispiele).

Ist es nicht möglich, dass ich meine vorhandenen Geräte weiter verwende?
Im Zweifel würde ich die Fritzbox ja nehmen, aber nur nicht betreiben.

Vielen Dank für Tipps
Magnus

Benutzeravatar
Florian S.
Admin
Admin
Beiträge: 2020
Registriert: 18.06.2014, 21:12

Re: Alternativen zur Fritzbox?

Beitragvon Florian S. » 11.03.2015, 13:44

Hallo Nightblaster,

im Privatkundenbereich ist es nicht möglich dir Deine Wünsche zu erfüllen wenn du auf einen IP basierten Anschluss wechselst. Lediglich im Geschäftskundenbereich gibt es diese Möglichkeiten.

Ich kann, wenn Du möchtest. gerne den Kontakt zu unserem Geschäftskundenteam herstellen. Trage dazu bitte deine Kundennummer ins Profil ein und gib mir eine kurze Rückmeldung ob du diese Kontaktaufnahme wünschst.
Viele Grüße

Florian Schmeilzl
M-net Support

Benutzeravatar
Nightblaster
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 23
Registriert: 27.12.2007, 15:24

Re: Alternativen zur Fritzbox?

Beitragvon Nightblaster » 11.03.2015, 14:24

Hallo,

danke für den Hinweis.

Wie lange wird meine Konfiguration von M-Net denn noch unterstützt?
Der Geschäftskundenbereich wird sicher deutlich teurer sein, oder was ist der Unterschied?
Muss ich am Ende wohl den Provider wechseln?

Danke
Magnus

Benutzeravatar
Florian S.
Admin
Admin
Beiträge: 2020
Registriert: 18.06.2014, 21:12

Re: Alternativen zur Fritzbox?

Beitragvon Florian S. » 11.03.2015, 15:30

Um deine erste Frage beantworten zu können, benötige ich Einsicht in deinen aktuellen Vertrag. Trage daher bitte deine Kundennummer in dein Forumprofil ein.

Im Geschäftskundenbereich werden andere Anschlussvarianten genutzt als im Privatkundenbereich. Ebenfalls sind andere Vereinbarungen wie kürzere Entstörfristen etc. möglich. Die genaue Beratung übernimmt allerdings ausschließlich unser Geschäftskundenvertrieb.
Viele Grüße

Florian Schmeilzl
M-net Support

norg
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 238
Registriert: 18.07.2011, 23:19

Re: Alternativen zur Fritzbox?

Beitragvon norg » 11.03.2015, 15:35

Wenn du einen VDSL Anschluss nimmst kannst du die Zugangsdaten aus der dir gestellten Fritzbox auslesen und dann z.B. als Modem ein Zyxel VMG 1312-B 10A/30A nutzen oder ein Draytek Vigor 130 und dahinter die CISCO Hardware die Einwahl machen lassen.
Wird aber eben nicht offiziell von M-Net unterstützt, funktioniert aber einwandfrei (kenne einige Nutzer die wegen Homeoffice und auch aus Sicherheitsgründen keine Fritzbox nutzen).

Benutzeravatar
Nightblaster
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 23
Registriert: 27.12.2007, 15:24

Re: Alternativen zur Fritzbox?

Beitragvon Nightblaster » 13.03.2015, 13:40

Hallo,

das Angebot beinhaltet ja nur die verschiedenen Varianten von "Surf & Phone Flat". Sind das "VDSL"-Anschlüsse?

Nochmal um Missverständnisse vorzubeugen: Ich möchte keine bestimmten Geräte von M-Net bereitgestellt bekommen. Ich nehme auch gerne eine Fritzbox in Empfang.
Ich möchte lediglich die Möglichkeit haben, die (ggf. aus der Fritzbox ausgelesenen) Zugangsdaten mit anderen Geräten zu verwenden.

Es wäre für mich auch ok, wenn M-Net dies dann nicht supported. Sollte ich dann mal ein Problem haben, kann ich ja im Zweifel die Fritzbix hinhängen, was zudem ja auch für die Diagnose hilfreich sein kann.
Ich sehe momentan die technischen Hindernisse nicht, warum das nicht gehen soll. Es wäre nett, wenn mir das nochmal jemand erklären könnte.

Magnus


Zurück zu „weitere Produkte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast