Aktuelle kritische Sicherheitslücke in FritzBox

Alle Themen zu anderen Produkten, die nicht mit dem Maxi - Produkten in Zusammenhang stehen

Moderatoren: Florian S., Yusuf, Sven

Chris84x
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 21
Registriert: 17.02.2016, 07:05

Aktuelle kritische Sicherheitslücke in FritzBox

Beitragvon Chris84x » 21.04.2017, 20:55

Guten Abend!

Ich habe heute von AVM eine nette E-Mail bekommen (Screenshot im Anhang), dass ich doch bitte meine FritzBox updaten soll, wegen einer Sicherheitslücke >> Würde ich ja gerne, nur leider gibt es keine Updates für die FritzBox 7360. Laut "heise" soll meine FritzBox 7360 zwar nicht betroffen sein, aber aus purer Langeweile wird AVM mir die E-Mail vmtl. nicht schicken?!

Weitere Informationen zur Sicherheitslücke im folgenden Artikel:
https://www.heise.de/security/meldung/F ... 87437.html

Wie lange müssen Kunden denn noch die total veraltete FritzBox 7360 verwenden, für die es schon lange keine Updates mehr gibt? Ist es geplant, dass Kunden eine neuere FritzBox bekommen?
Oder wartet Mnet einfach so lange, bis die Kunden sich gefrustet selbst eine neue FritzBox kaufen oder sich eine FritzBox 7490 bei Mnet mieten und Mnet noch ein wenig mehr verdienen kann?

Vielen Dank im Voraus und Grüße
Chris
Dateianhänge
FritzOS_6.83.png
FritzOS_6.83.png (79.05 KiB) 737 mal betrachtet

lamena
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 622
Registriert: 06.11.2014, 12:44

Re: Aktuelle kritische Sicherheitslücke in FritzBox

Beitragvon lamena » 22.04.2017, 11:35

viewtopic.php?f=20&t=9593 besagt:

Update: 19.04.2017: Vor der 06.83 wurde bei eineigen Kunden die version 06.80 für das Model 7490 aufgespielt, bis diese Version gestoppt wurde. Die Version 06.80 enthält nach neuen Informationen durch AVM eine kritische Sicherheitslücke.
Diese ist nur bei der Version 06.80 enthalten. Endgeräte welche noch eine ältere Version aufgespielt haben (vor 06.80) sind hiervon nicht betroffen.
Endgeräten, bei welchen kurzzeitig die Version 06.80 aufgespielt wurden, erhalten in Kürze ein allgemeines Rollout auf die Version 06.83.
Selbstverständlich kann das Update auf Version 06.83 hier weiterhin beafutragt werden.

Chris84x
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 21
Registriert: 17.02.2016, 07:05

Re: Aktuelle kritische Sicherheitslücke in FritzBox

Beitragvon Chris84x » 22.04.2017, 11:39

Damit wäre geklärt, dass die alte FritzBox 7360 mit Firmware 6.30 von DIESER Sicherheitslücke nicht betroffen ist.

Bleibt noch das Problem, dass die FritzBox 7360 allgemein veraltet ist, keine neue Firmware mehr bekommt und früher oder später zu einem echten Sicherheitsrisiko wird.
Deswegen zitiere ich mich mal selbst:
Wie lange müssen Kunden denn noch die total veraltete FritzBox 7360 verwenden, für die es schon lange keine Updates mehr gibt? Ist es geplant, dass Kunden eine neuere FritzBox bekommen?
Oder wartet Mnet einfach so lange, bis die Kunden sich gefrustet selbst eine neue FritzBox kaufen oder sich eine FritzBox 7490 bei Mnet mieten und Mnet noch ein wenig mehr verdienen kann?


Chris

lamena
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 622
Registriert: 06.11.2014, 12:44

Re: Aktuelle kritische Sicherheitslücke in FritzBox

Beitragvon lamena » 22.04.2017, 14:31

Wenn du jetzt bestellst, bekommst du entweder eine 7430 oder 7490.
Eigene Geräte können seit August letzten Jahres benutzt werden.
Das Problem hat sich auch erledigt. ;)

Chris84x
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 21
Registriert: 17.02.2016, 07:05

Re: Aktuelle kritische Sicherheitslücke in FritzBox

Beitragvon Chris84x » 22.04.2017, 15:25

NEIN, das Problem hat sich NICHT erledigt!

Weil ich:
a) schon einen Anschluss habe und deswegen jetzt nicht mal eben neu bestellen kann, um eine neue FritzBox zu bekommen.
b) Mnet mir den Router stellt und meiner Meinung nach dafür Sorge zu tragen hat, dass das ein Gerät ist, für das es aktuelle Sicherheitsupdates gibt. Und mir nicht einfach sagen kann "der Router von uns ist Schrott, du musst dir jetzt selbst einen kaufen". Sollte Mnet mir das doch sagen wollen, dann soll Mnet mir das gerne öffentlich sagen, dann weiß ich was ich davon zu halten habe.

Zu B - das wäre ja dann so, als wenn ich mir einen neuen BMW kaufe und BMW mir dann sagt "du musst dir aber noch selbst einen Sicherheitsgurt kaufen und diesen selbst einbauen".

Chris

RalfZ
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 202
Registriert: 24.10.2016, 11:01

Re: Aktuelle kritische Sicherheitslücke in FritzBox

Beitragvon RalfZ » 22.04.2017, 18:12

In der 6.30er Firmware der 7360v1 sind derzeit keine Sicherheitsluecken bekannt, ich hab mich diesbzgl. mal umgehoert. Ebenso wird es fuer die 7360v1 keine FW mit _neuen_ _Funktionen_ geben. Das heist aber nicht, das es fuer diese keine Patches bei Zutragetreten eines signifikanten Sicherheitsproblems geben wird. Die 7360v1 ist, wie man so sagt, "End-of-Sale" aber _noch_ nicht offiziell im "EOL" ("End-of-Life") Status. Wer Lust hat kann ja bei AVM nachfragen. Was soll denn mnet JETZT SOFORT KONKRET machen? Tausende 7360v1 umtauschen? Und um mal beim Beispiel BMW zu bleiben, das hinkt naemlich ganz gewaltig. Wenn Du vor 10 oder gar 20 Jahren einen gekauft hast, dann hatte der einen Sicherheitsgurt. Und der funktionierte auch. Heute ist die Technik weiter, es gibt bessere Gurte, es gibt welche die sich sensorgesteuert automatisch straffen usw. Was soll denn BMW jetzt machen? Den Gurt aus Deinem ollen 5er E34 oder E39 gegen einen aus dem aktuellen 5er tauschen ? Ich nehm ja auch kein Blatt vor den Mund wenn sich mnet ungeschickt verhaelt, aber hier muss ich mnet mal etwas in Schutz nehmen !
Wir leben in einer 3-Klassengesellschaft: die Doofen, die ganz Doofen und die Win-Doofen.

Chris84x
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 21
Registriert: 17.02.2016, 07:05

Re: Aktuelle kritische Sicherheitslücke in FritzBox

Beitragvon Chris84x » 23.04.2017, 00:58

Ich sagte nichts von "Mnet muss sofort"! Ich fragte nur, wie lange man die alte FritzBox 7360 noch verwenden soll und ob quasi in absehbarer Zeit da irgendwas passiert seitens Mnet, oder ob Mnet einen noch weitere 5 Jahre auf der alten FritzBox 7360 sitzen lässt.

Aber dass die alte FritzBox 7360 nicht EOL ist, ist eine sehr wichtige Info, die mir (und bestimmt vielen anderen Kunden) so nicht bekannt war und ändert die Sache deutlich!
Das gibt einem ein ganz anderes Gefühl als die bisherige bekannte Info, dass es für die FritzBox 7360 keine Updates mehr gibt. Weil keine Updates, aber wenn notwendig noch Sicherheits-Patches klingt viel besser und beruhigender und ist für mich absolut ausreichend. Danke für diese Info!


Zurück zu „weitere Produkte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast