Fritz!Box von Außen nicht erreichbar

Alle Themen rund um die DSL - Produkte

Moderatoren: Yusuf, Florian S., Sven

muenchner1964
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 61
Registriert: 17.12.2009, 13:16
Wohnort: Ismaning

Re: Fritz!Box von Außen nicht erreichbar

Beitragvon muenchner1964 » 24.04.2014, 13:43

na kommst du von *außen* auf deine FB

DeCa
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 6
Registriert: 27.10.2013, 11:18

Re: Fritz!Box von Außen nicht erreichbar

Beitragvon DeCa » 05.05.2014, 16:41

Zum Thema Telekom:
Da gibt es nur das Problem, das die Telekom Ihre ausgebauten Leitungen den "Mitbewerbern" zugänglich machen muß. Anders herum muss M-Net aber nciht der Telekom ihren Ausbau zugänglich machen. Das heist, dass man in den ändlichen Regionen verloren hat. Das könnte man bei der BNetA mal ansprechen!

Giesinger Trambahner
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 334
Registriert: 07.09.2008, 20:36

Re: Fritz!Box von Außen nicht erreichbar

Beitragvon Giesinger Trambahner » 05.05.2014, 19:42

Des wäre neu für mich. Ich kenne es aus Foren eigentlich nur so, dass die Telekom ihre dediziert ausgebauten Leitungen quasi hütet wie ein Augapfel und Mitbewerber (ausser den Telekom-Resellern) nicht drauflässt. Damit ihr der "Return on Invest" sicher ist.

Benutzeravatar
chrisH
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 610
Registriert: 16.08.2006, 12:35
Wohnort: Feucht

Re: Fritz!Box von Außen nicht erreichbar

Beitragvon chrisH » 06.05.2014, 14:36

muenchner1964 hat geschrieben:na kommst du von *außen* auf deine FB

Ja, mit IPv6.
DSL: Maxi komplett 18000+FP+AlwaysOn; Router: Fritz!Box 7390; Sync: 20230/1279
Kabel: KDG 100 Mbit; Router:TP-Link 1043 mit DD-WRT

muenchner1964
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 61
Registriert: 17.12.2009, 13:16
Wohnort: Ismaning

Re: Fritz!Box von Außen nicht erreichbar

Beitragvon muenchner1964 » 07.05.2014, 11:18

und wie realisierst Du das mit IPv6........

Benutzeravatar
chrisH
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 610
Registriert: 16.08.2006, 12:35
Wohnort: Feucht

Re: Fritz!Box von Außen nicht erreichbar

Beitragvon chrisH » 07.05.2014, 12:27

muenchner1964 hat geschrieben:und wie realisierst Du das mit IPv6........

Hä?
Meine Fritzbox kriegt von M-Net ein /56. Das announced sie ins Netzwerk. Die Geräte, die ich von außen erreichen will, haben eine statische Adresse (privacy extensions aus) und ein entsprechendes Portmapping sowie einen dyndns-Eintrag. Und schon kann ich von außen auf das Gerät zugreifen.
DSL: Maxi komplett 18000+FP+AlwaysOn; Router: Fritz!Box 7390; Sync: 20230/1279
Kabel: KDG 100 Mbit; Router:TP-Link 1043 mit DD-WRT

Claude Eckel
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 7
Registriert: 26.01.2014, 00:29
Wohnort: Nürnberg

Re: Fritz!Box von Außen nicht erreichbar

Beitragvon Claude Eckel » 07.05.2014, 13:32

Naja: Wenn man selbst nicht von einem Problem betroffen ist, heißt das ja nicht, dass andere auch kein Problem haben. :roll:

Es geht doch um die einfache Tatsache: Wenn das Netzwerk, in dem ich mich gerade befinde, noch keinen IPv6 Support hat, gibt es keine Möglichkeit mich mit meinem Heimnetz zu verbinden, wenn ich in einem M-Net Privatkundentarif bin. Punkt.

Wenn chrisH den Tag in einem Netz verbringt, das IPv6 unterstützt, dann hat chrisH natürlich kein Problem mit dem M-Net Tarif. Wenn ich aber in Europas Universitäten unterwegs bin (via Eduroam, immerhin ans Hochgeschwindigkeits Forschungsnetz angeschlossen) oder wenn ich bei McDonalds, im Hotel oder am Flughafen, in China oder Timbuktu bin, dann kann ich nicht auf meine Box zugreifen. Denn es bleibt einfach die Tatsache, dass 90% aller WiFi Hotspots (noch) nicht auf IPv6 Basis funktionieren.

Benutzeravatar
chrisH
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 610
Registriert: 16.08.2006, 12:35
Wohnort: Feucht

Re: Fritz!Box von Außen nicht erreichbar

Beitragvon chrisH » 07.05.2014, 13:57

Claude Eckel hat geschrieben:Es geht doch um die einfache Tatsache: Wenn das Netzwerk, in dem ich mich gerade befinde, noch keinen IPv6 Support hat, gibt es keine Möglichkeit mich mit meinem Heimnetz zu verbinden, wenn ich in einem M-Net Privatkundentarif bin.

Kleine Korrektur: in einem *neuen* M-Net-Privatkundentarif. Sonst: Volle Zustimmung. Ich wollte ja nur den Unsinn mit den "internen" IPv6-Adressen klarstellen.

Wenn chrisH den Tag in einem Netz verbringt, das IPv6 unterstützt, dann hat chrisH natürlich kein Problem mit dem M-Net Tarif.

Ich hab auch so kein Problem, denn ich habe sowohl einen alten Tarif mit öffentlicher IPv4-Adresse als auch einen dedizierten VPN-Server, den ich von öffentlichen Netzwerken aus benutze.

Du siehst, ich schaue schon etwas über meinen Tellerrand hinaus ;)

Es bleibt aber trotzdem nur das Warten darauf, dass sich IPv6 weiter durchsetzt (China kannst du aus deiner Liste übrigens wieder streichen, die sind da weiter). Bezüglich öffentlicher IPv4-Adressen wird sich bei den Providern nichts mehr bewegen.
DSL: Maxi komplett 18000+FP+AlwaysOn; Router: Fritz!Box 7390; Sync: 20230/1279
Kabel: KDG 100 Mbit; Router:TP-Link 1043 mit DD-WRT

muenchner1964
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 61
Registriert: 17.12.2009, 13:16
Wohnort: Ismaning

Re: Fritz!Box von Außen nicht erreichbar

Beitragvon muenchner1964 » 09.05.2014, 11:51

Hallo Leute,

es ist müßig, über diese Thema zu philosophieren, denn Mnet reagiert, außer mit dem Verweis auf die *vertragliche Leistungsbeschreibung*: „…Die Erreichbarkeit von Ressourcen und Anwendungen im lokalen Netz (LAN) des Kunden über das Internet (z.B. Zugriff auf eine IP-Kamera, PC-Fernwartung, VPN) ist bei IPv6 prinzipiell nur über IPv6 uneingeschränkt möglich; die Erreichbarkeit von Geräten und Anwendungen, die IPv6 nicht unterstützen, kann ggf. eingeschränkt sein. M-net verweist diesbezüglich auf die Hersteller, ihre Geräte und Anwendungen IPv6-fähig zu machen…“ nicht und am Telefon bekommt man auch nur diesen Text vorgebetet

Das lustige an der Sache ist aber auch, daß Mnet seine Handytarife mit O2 macht und selbst da funktioniert es nicht. da sollte doch Mnet mal nachbessern in verbindung mit O2.
Ich warte jetzt mal ab, was sich in den nächsten 2 Jahren ändert, ansonsten trenne sich die Wege von Mnet und mir.

exactt
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 22
Registriert: 04.05.2011, 13:04

Re: Fritz!Box von Außen nicht erreichbar

Beitragvon exactt » 10.05.2014, 00:26

Hallo,
u.U. könnt Ihr eine IPv6-Tunneling-Lösung auf eurem Endgerät installieren (z.B. https://www.sixxs.net/tools/aiccu/ ) um eure Box von aussen zu erreichen. Neuere Windows Versionen bringen auch bereits ein entsprechendes Tunneling-Protokoll names Teredo mit, um IPv6 Adressen zu erreichen, wenn nur IPv4 zur Verügung steht.

Claude Eckel
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 7
Registriert: 26.01.2014, 00:29
Wohnort: Nürnberg

Re: Fritz!Box von Außen nicht erreichbar

Beitragvon Claude Eckel » 10.05.2014, 10:33

exactt hat geschrieben:u.U. könnt Ihr eine IPv6-Tunneling-Lösung auf eurem Endgerät installieren (z.B. https://www.sixxs.net/tools/aiccu/ ) um eure Box von aussen zu erreichen.


Danke für diesen Hinweis! Leider ist das Problem genau umgekehrt: wir haben ja alle IPv6, aber keine IPv4 Adresse mehr... :? Wenn jemand einen guten Tipp hat, wie man das umgehen kann... ich habe nur drei Lösungen gefunden:

- OpenVPN Server irgendwo im IPv4 Internet, der IPv4 Anfragen annimmt und mit IPv6 ins Heimnetz umleitet, Konfiguration komplex, WebServer mit Root-Access erforderlich, Kosten hierfür i.d.R. teuerer als ein Tarifwechsel
- VPN Dienst, der IPv6 unterstützt, auch hier monatliche Kosten, idR reduzierte Geschwindigkeit, teilw. unklar ob's trotzdem funktioniert, doppelte VPN Verbindung nicht ideal
- Tarifwechsel in einen Geschäftskundentarif oder gleich Anbieterwechsel

/me
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 315
Registriert: 16.08.2006, 12:30

Re: Fritz!Box von Außen nicht erreichbar

Beitragvon /me » 10.05.2014, 11:35

Claude Eckel hat geschrieben:
exactt hat geschrieben:u.U. könnt Ihr eine IPv6-Tunneling-Lösung auf eurem Endgerät installieren (z.B. https://www.sixxs.net/tools/aiccu/ ) um eure Box von aussen zu erreichen.


Danke für diesen Hinweis! Leider ist das Problem genau umgekehrt: wir haben ja alle IPv6, aber keine IPv4 Adresse mehr... :?

Wenn es "nur" darum geht, dass du auf deinen Anschluss per IPv6 zugreifen willst, aber aus einem nicht IPv6-fähigem Netz kommst und eine IPv6-Tunneling-Lösung auf dem dort verwendeten Endgerät installieren kannst, ist das schon eine Lösung. Sind zwar viele wenns, aber für manche Anwendungsfälle trotzdem praktikabel. M-net hat einen Sixxs-POP im Netz. Damit sollte die Performance einigermaßen passen.

PS: IPv6 sollte in universitären Forschungsnetzen eigentlich kein großes Problem sein.

Orleans
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 36
Registriert: 20.02.2012, 23:02
Wohnort: München

Re: Fritz!Box von Außen nicht erreichbar

Beitragvon Orleans » 18.05.2014, 18:33

Claude Eckel hat geschrieben:- OpenVPN Server irgendwo im IPv4 Internet, der IPv4 Anfragen annimmt und mit IPv6 ins Heimnetz umleitet, Konfiguration komplex, WebServer mit Root-Access erforderlich, Kosten hierfür i.d.R. teuerer als ein Tarifwechsel

Ein WebServer mit Root-Access ist eigentlich nicht notwendig, und wie man die Lösungskomplexität einschätzt hängt natürlich auch von den eigenen Erfahrungen und dem Aufwand, den man für die Lösung spendieren will/kann, ab. Ich nutze jedenfalls für IPv6 over IPv4 (möchte eine fixe IPv6 Adresse haben) das Angebot von portunity.de (IPv6 Launcher ist sogar kostenlos). Die haben auch einen Tunnel mit fixer IPv4 Addresse im Angebot für einige Euro pro Monat. Ich nutze einen TP-Link Router mit OpenWrt als Tunnelendpunkt auf meiner Seite. Im Wiki von Portunity gibt es aber auch Anleitungen, um andere Linux-Systeme oder Windows als Tunnelendpunkt zu konfigurieren, und die Hotline empfand ich immer als hilfreich bei Fragen. Vielleicht ist das ja etwas für Dich in der Abwägung Komplexität vs. Kosten.

Viele Grüße

Orleans


Zurück zu „Maxi Komplett / Maxi DSL / Maxi Pur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste