Synclimit erhöhen möglich/sinnvoll?

Alle Themen rund um die Maxi TAL-Produkte

Moderatoren: Florian S., Yusuf, Sven

OliverS
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 19
Registriert: 01.01.2007, 18:58
Wohnort: Langenzenn

Synclimit erhöhen möglich/sinnvoll?

Beitragvon OliverS » 06.07.2011, 12:42

Hallo wertes M-net-Team,

nachdem ich nach den Verbindungsproblemen im letzten Frühling mir ein Speedtouch 516iv6 gekauft und statt der von Mnet verkauften Fritzbox an die Leitung gehängt habe, habe ich eigentlich keine Verbindungsabbrüche mehr festgestellt (ausser bei Gewittern). Das kann daran liegen, dass das Speedtouch-Gerät die Verbindung zuverlässiger hält, kann aber auch daran liegen, dass es nicht so eine schöne Statistik anbietet, wie die Fritzbox, die mir sagt wieviele Verbindungsabbrüche und NeuSyncs in den letzten Stunden/Tagen aufgetreten sind. Aber ich bin mir ziemlich sicher, dass das Anstöpseln des Speedtouchs anstatt der Fritzbox keine falsche Entscheidung war, denn auch heute noch sehe (und bemerke!) ich mit der Fritzbox die Verbindungsprobleme und mit dem Speedtouch spüre ich keine Aussetzer.

Wenn ich mir die Verbindungsdaten des Speedtouchs so ansehe, werden Begehrlichkeiten geweckt, denn da steht was von möglicher Verbindungsgeschwindigkeit von 9Mbit/s Downstream und 900kbit/s Upstream (s.u.). Meint ihr es ist vertretbar die Synclimits von 3,5 Mbit/s und 638kbit/s auf meiner Leitung zu erhöhen und wenn ja, wie weit? Oder sind die Werte aus dem Modem nicht realistisch? Die Fritzbox spricht auch von einer höheren möglichen Syncrate als momentan limitierend eingestellt, wenn auch bei Weitem nicht so hoch wie beim Speedtouch (Fritz: ca. 4,4Mbit/s vs. Speedtouch: bis zu 9,5Mbit/s).

Meine KundenNr ist N143959 und auf meiner Rechnung steht, dass ich Maxi komplett 3000 mit ISDN und Upstreamerhöhung habe. Müsste ich vor einer evtl. Erhöhung erst den Vertrag ändern und dabei eine Fritzbox abgreifen? Den 3000er Tarif gibts ja wohl eh nicht mehr...

Danke für nen Tipp!

oli

Bild
und
Bild

Sven
Admin
Admin
Beiträge: 6269
Registriert: 24.07.2006, 11:22

Re: Synclimit erhöhen möglich/sinnvoll?

Beitragvon Sven » 06.07.2011, 13:15

Die 9 MBit die dir dein Modem anzeigt sind schon extrem optimistisch und werden garantiert nicht funktionieren.
Mit den Reserven die noch da sind würde ich die Bandbreite auf max. 5 MBit einstellen um das ganze Störungsfrei zu halten, voraussetzung hierfür ist natürlich aber ein DSL 6000 Vertrag.
Sven Bialaß
M-net Support

OliverS
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 19
Registriert: 01.01.2007, 18:58
Wohnort: Langenzenn

Re: Synclimit erhöhen möglich/sinnvoll?

Beitragvon OliverS » 06.07.2011, 13:20

Hallo Sven,

vielen Dank für Deine Einschätzung. 5 Mbit/s wären ja auch schon mal was. Vielleicht geht beim Uplink auch noch a bisserl was. Dann meld ich mich hier wieder, wenn das Vertragsupdate durch ist. Danke schonmal!

oli

Benutzeravatar
Schweini
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 2082
Registriert: 19.08.2006, 14:07
Wohnort: Nämberch

Re: Synclimit erhöhen möglich/sinnvoll?

Beitragvon Schweini » 07.07.2011, 09:49

Du hast Reserven, würde aber erstmal mit 6Mbit testen. Hier synct das Teil mit 7,3MBit

Es gibt noch eine neuere Firmware, die solltest Du aufspielen. Allerdings sieht man dann die SNR (mittleren) Grafik nicht mehr. Der Rest schon. Bis 8dB solltest Du max syncen lassen. Upstream schaffste die 512 so oder so (gibts auch als Option beim 3000er Vertrag).

Deine Kabelage ist in Ordnung? Ist recht zerklüftet und mehr wie 2km haste doch nicht?
TCOM DSL16+ - TAL600m - Fritzbox 7490

Sven
Admin
Admin
Beiträge: 6269
Registriert: 24.07.2006, 11:22

Re: Synclimit erhöhen möglich/sinnvoll?

Beitragvon Sven » 07.07.2011, 10:13

Schweini hat geschrieben:Du hast Reserven, würde aber erstmal mit 6Mbit testen. Hier synct das Teil mit 7,3MBit

Macht es nicht, sein Modem wird maximal eine Sync mit knapp über 6 Mbit bekommen.
Sven Bialaß

M-net Support

OliverS
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 19
Registriert: 01.01.2007, 18:58
Wohnort: Langenzenn

Re: Synclimit erhöhen möglich/sinnvoll?

Beitragvon OliverS » 07.07.2011, 19:26

Schweini hat geschrieben:Es gibt noch eine neuere Firmware, die solltest Du aufspielen.


Danke für den Hinweis. Die hatte ich auch schon auf dem Gerät drauf, aber nachdem die neuere Firmware nicht mehr so schön mit der Diagnosesoftware zusammenspielen wollte, hab ich wieder auf die etwas ältere downgegradet.


Schweini hat geschrieben:Deine Kabelage ist in Ordnung? Ist recht zerklüftet und mehr wie 2km haste doch nicht?


Bevor ich letztes Jahr das Speedport-Gerät gekauft habe, hab ich die Verkabelung bei mir verkürzt und Splitter und NTBA im Keller direkt angeklemmt. Keine Stecker mehr, alles ist seitdem geschraubt, nur das ISDN-S0-Kabel und das Kabel vom Splitter zum Speedport sind gesteckt und sind dann gezwungenermassen ein paar Meter lang in den Wohnbereich. Diese Änderung hatte aber an den Aussetzern nichts verändert. Hat zwar die theoretischen Werte aus der Diagnosesoftware etwas verbessert, aber die Abbrüche waren noch genauso da. Erst die Verwendung des Speedports statt der Fritzbox hat die Verbindung stabilisiert. (Auch eine Horstbox von D-Link und das anfangs von M-Net mitgelieferte Sphairon-Gerät hatten zwar etwas weniger Abbrüche als die Fritzbox, aber immer noch einige). Die Anschlussleitungslänge wurde mir mal mit ca. 3900m genannt und das kommt wohl auch hin.

Schweini hat geschrieben:Upstream schaffste die 512 so oder so (gibts auch als Option beim 3000er Vertrag).


Ich habe gestern dem Support von M-Net per Email noch 2 Fragen gestellt, die unter anderem auch hierauf abzielen. Leider bisher ohne Antwort, aber vielleicht weiss einer von Euch ja da auch Bescheid: Gibt es die UpstreamVerdoppelung nicht mehr? Heisst dass, das ich mit nem neuen 6000er Vertrag dann einen langsameren Uplink haben werde (512kbit/s) als jetzt mit meinem 3000er mit Uplinkdoppelung (632kbit/s)?
Die andere Frage bezog sich auf einen Umstand im Änderungsformular: Dort war von einem Preisnachlass für Bestandskunden bei Vertragsschluss mit einer Mindestvertragslaufzeit die Rede. Allerdings sei das wiederum eine bis 30.6. befristete Aktion. Der 30.6. ist aber vorbei. Gilt das Angebot weiterhin, oder wann kommt das Juli-Aktions-Angebot?

Vielen Dank schonmal für Eure Einschätzung soweit und vielleicht könnt ihr mir ja was zu meinen beiden Fragen sagen ;-)

Grüsse,
oli

Sven
Admin
Admin
Beiträge: 6269
Registriert: 24.07.2006, 11:22

Re: Synclimit erhöhen möglich/sinnvoll?

Beitragvon Sven » 07.07.2011, 21:17

OliverS hat geschrieben:Ich habe gestern dem Support von M-Net per Email noch 2 Fragen gestellt, die unter anderem auch hierauf abzielen. Leider bisher ohne Antwort, aber vielleicht weiss einer von Euch ja da auch Bescheid: Gibt es die UpstreamVerdoppelung nicht mehr? Heisst dass, das ich mit nem neuen 6000er Vertrag dann einen langsameren Uplink haben werde (512kbit/s) als jetzt mit meinem 3000er mit Uplinkdoppelung (632kbit/s)?
Die andere Frage bezog sich auf einen Umstand im Änderungsformular: Dort war von einem Preisnachlass für Bestandskunden bei Vertragsschluss mit einer Mindestvertragslaufzeit die Rede. Allerdings sei das wiederum eine bis 30.6. befristete Aktion. Der 30.6. ist aber vorbei. Gilt das Angebot weiterhin, oder wann kommt das Juli-Aktions-Angebot?

Vielen Dank schonmal für Eure Einschätzung soweit und vielleicht könnt ihr mir ja was zu meinen beiden Fragen sagen ;-)

Die Mail die du geschrieben hast hab ich gesehen, kann durchaus mal 1-2 Tage dauern bis die beantwortet wird. (Wobei 1-2 Tage mMn noch vertretbar sind.)
Die Upstreamerhöhung gibts bei dem 6000er Vertrag nicht, wobei der Upstream bei 6000 genau wie bei 3000 auf 640 kbit eingestellt wird.
Das Formular kannst du verwenden, die Aktion wurde bis 31.07. verlängert.

Kann ich deine e-mail als erledigt betrachten oder soll ich dir dort das gleiche nochmal schreiben ?
Sven Bialaß

M-net Support

OliverS
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 19
Registriert: 01.01.2007, 18:58
Wohnort: Langenzenn

Re: Synclimit erhöhen möglich/sinnvoll?

Beitragvon OliverS » 07.07.2011, 22:02

Einmal antworten reicht. Dann seh ich zu, dass ich das Formular morgen auf den Weg krieg...

Danke!

Benutzeravatar
Schweini
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 2082
Registriert: 19.08.2006, 14:07
Wohnort: Nämberch

Re: Synclimit erhöhen möglich/sinnvoll?

Beitragvon Schweini » 08.07.2011, 10:02

Mein Fehler, Du hast die Upstreamerhöhung ja schon. :wink:
PS: 512 ist die Nettobandbreite, also 64kB Upload - mehr hast bei 6000 auch nicht.

Macht es nicht, sein Modem wird maximal eine Sync mit knapp über 6 Mbit bekommen.

Deswegen sag ich ja: Testen. Hellsehen kann ich auch nicht.

Kannst Dich ja dann mal melden mit neuen Screenshots. Bei 3900m DSL6000 wäre schon Rekordverdächtig. ~DSL500 hatte mal einer hier mit fast 8km TAL.
TCOM DSL16+ - TAL600m - Fritzbox 7490

Sven
Admin
Admin
Beiträge: 6269
Registriert: 24.07.2006, 11:22

Re: Synclimit erhöhen möglich/sinnvoll?

Beitragvon Sven » 08.07.2011, 10:24

Schweini hat geschrieben:
Macht es nicht, sein Modem wird maximal eine Sync mit knapp über 6 Mbit bekommen.

Deswegen sag ich ja: Testen. Hellsehen kann ich auch nicht.

War ja auch net böse gemeint, ich habs schon getestet bevor ich das geschrieben hatte und hab die maximale Sync schon gesehen. :wink:
Bei 3900m DSL6000 wäre schon Rekordverdächtig.

Ist richtig, wobei hier auch der Modemchipsatz viel ausmacht.
~DSL500 hatte mal einer hier mit fast 8km TAL.

Das geht noch besser, ich hatte auch schon mal einen Anschluss mit 7,8 km und einer Sync von 6000 :shock: , das war aber eine TAL die fast nur 0,8 mm² Querschnitt hatte.
Sven Bialaß

M-net Support

Benutzeravatar
beisser
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 537
Registriert: 22.08.2006, 23:38
Kontaktdaten:

Re: Synclimit erhöhen möglich/sinnvoll?

Beitragvon beisser » 08.07.2011, 13:18

Sven hat geschrieben:Das geht noch besser, ich hatte auch schon mal einen Anschluss mit 7,8 km und einer Sync von 6000 :shock: , das war aber eine TAL die fast nur 0,8 mm² Querschnitt hatte.


der sollte dann besser nicht innerhalb des ortes umziehen.. die TAL ist heilig zu sprechen :)
Bild

Benutzeravatar
NetWraith
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 254
Registriert: 21.10.2008, 12:37

Re: Synclimit erhöhen möglich/sinnvoll?

Beitragvon NetWraith » 15.07.2011, 18:15

@OliverS:
Pfeif auf die Darstellung der einzelnen Tools und teste mal die V7.4.4.7. Mit dieser Version habe ich die besten Erfahrungen mit M-Net gemacht.

Mit OrbMT und STMT bekommst Du auch noch schön das Spektrum angezeigt, welches bei Dir aber nicht gerade schön aussieht.

73 de ...
NetWraith
Nicht nur eine Frage der Höflichkeit: "Wie man Fragen richtig stellt".


Zurück zu „Maxi Komplett / Maxi DSL / Maxi Pur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste