Unverständlicher Support (Ihre Frage geht Sie nix an!)

Alle Themen rund um die DSL - Produkte

Moderatoren: Florian S., Yusuf, Sven

bitnapper
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 3
Registriert: 14.02.2011, 13:35

Unverständlicher Support (Ihre Frage geht Sie nix an!)

Beitragvon bitnapper » 22.02.2011, 22:25

Hi,

ich habe neulich eine Anfrage per E-Mail zum Thema IPv6 an den M-Net Support gerichtet. Über die Antwort die ich bekam, war ich sehr überrascht. Ich muss sagen, ich finde sie sogar überaus unverschämt. Von einer E-Mail die mit "Manager Kommunikationscenter" unterzeichnet ist, hätte ich mir mehr erwartet. Dies ist absolut lächerlich. Was haltet Ihr davon?

Sehr geehrter Herr xxx,


vielen Dank für Ihre E-Mail!

Diese sind Prozesse die für den Kunden nicht ersichlich sind und würde zu sehr ins Detail gehen.
Die Netztechnik ist sehr Kommplex und nicht für den Kunden Relevant.

Wichtig für uns ist es das bei dem Kunden der anschluss Funktioniert.
Der IPv4 oder IPv6 ist für den Kunden nur bei einer Internen Verkableung von Bedeutung.
Es gibt bereits Produkte die dieses Unterstützen.


Wir stellen die nötigen Endgeräte zur Verfügung die auch für die Verwendung des World Wide Web notwendig sind.


Ich hoffe Ihnen damit weitergeholfen zu haben.




i.A.
Manager Kommunikationscenter

PoempelFox
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 111
Registriert: 01.09.2006, 23:12

Beitragvon PoempelFox » 22.02.2011, 23:17

Und was war die Anfrage zu dieser Antwort?
Zumindest so ohne Zusammenhang klingt sie erschreckend planlos.

Benutzeravatar
chrisH
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 610
Registriert: 16.08.2006, 12:35
Wohnort: Feucht

Beitragvon chrisH » 22.02.2011, 23:24

Von der Rechtschreibung mal abgesehen. Hat sich da ein Praktikant ausgetobt?
DSL: Maxi komplett 18000+FP+AlwaysOn; Router: Fritz!Box 7390; Sync: 20230/1279
Kabel: KDG 100 Mbit; Router:TP-Link 1043 mit DD-WRT

FloScho
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 346
Registriert: 16.04.2007, 00:26

Beitragvon FloScho » 23.02.2011, 01:51

So jemand sollte auf keinen Fall mit schriftlicher Kundenkommunikation betraut werden.

Sven
Admin
Admin
Beiträge: 6269
Registriert: 24.07.2006, 11:22

Beitragvon Sven » 23.02.2011, 11:09

Das die e-mail nicht gerade das "gelbe vom Ei" ist seh ich auch so, die mail werde ich mir nächste Woche nochmal komplett anschauen und mich dann mit dem Kollegen nochmal unterhalten.
Den Name des Verfassers hab ich aus dem ersten Beitrag entfernt, auch wenn du diese e-mail in einem Forum öffentlich machst hat der Name des Verfassers hierbei eigentlich nichts zu suchen.
Sven Bialaß
M-net Support

bitnapper
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 3
Registriert: 14.02.2011, 13:35

Beitragvon bitnapper » 23.02.2011, 23:11

Sven hat geschrieben:Das die e-mail nicht gerade das "gelbe vom Ei" ist seh ich auch so, die mail werde ich mir nächste Woche nochmal komplett anschauen und mich dann mit dem Kollegen nochmal unterhalten.
Den Name des Verfassers hab ich aus dem ersten Beitrag entfernt, auch wenn du diese e-mail in einem Forum öffentlich machst hat der Name des Verfassers hierbei eigentlich nichts zu suchen.


Dass ich den Namen des Absenders nicht unkenntlich gemacht habe tut mir leid, ich entschuldige dafür und bedanke mich, dass Sie dies korrigiert haben.

Trotzdem interessiert mich folgendes:

Warum ist die Netzwerktechnik für mich nicht relevant. Diese ist entscheidend bei meiner Providerwahl (oder meinen Entschluss zum Providerwechsel) und damit für mich relevant.

ipolaris
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 37
Registriert: 21.12.2010, 19:01
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon ipolaris » 24.02.2011, 10:23

bitnapper hat geschrieben:Warum ist die Netzwerktechnik für mich nicht relevant.


Ich weiss ja nicht, was Du genau gefragt hast, aber Informationen zu IPv6 gibt es hier im Forum unter dem Titel "natives IPv6 (mit Cisco-Howto)". Dort lesen Sie dann, daß IPv6 zur Zeit im Testbetrieb läuft und man noch mit Nebenwirkungen rechnen muss, es aber ausprobieren kann.

Diese ist entscheidend bei meiner Providerwahl (oder meinen Entschluss zum Providerwechsel) und damit für mich relevant.


Also daß IPv6 für die Providerwahl entscheidend ist, verstehe ich nicht. Welchen Server erreichst Du denn nicht per IPv4?

ipolaris
M-Net ADSL2 18000 - Fritzbox 7270 - TAL 441m

Michael.Heimann
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 22
Registriert: 16.02.2007, 05:19

Beitragvon Michael.Heimann » 24.02.2011, 15:03

ipolaris hat geschrieben:(...)
Also daß IPv6 für die Providerwahl entscheidend ist, verstehe ich nicht. Welchen Server erreichst Du denn nicht per IPv4?
ipolaris

Nun, alle, die nur eine IPv6 haben! Uneingeschränkt sieht anders aus.

Solange Provider IPv6 nicht ausrollen, weil es keinen Bedarf in Form von IPv6-Only Diensten gibt, wird es auch keine IPv6-Only Dienste geben, da es keine Kunden gibt, die darauf zugreifen könnten. Henne, Ei - klar?

Außerdem gibt es Kunden (mich eingeschlossen) die technisch interessiert sind und Erfahrungen mit neuer Technik machen wollen.

Ich verstehe aber euch auch, wenn ihr sagt, dass der Großteil der Kunden kein IPv6 braucht und es für euch deswegen kommerziell kein Treiber ist. Da muss halt jede Firma ihren Weg finden zwischen Early Adopter und Hektik, weil Facebook2* nur über IPv6 möglich ist.

* zukünftiger IPv6 Only Dienst, den jeder will.

Aber ich wäre schon weg von mnet, wenn mnet den IPv6 Test nicht gemacht hätte und der nicht so gut laufen würde. Denn es gibt sehr wohl Alternativen.

Gruß,
Michael

bitnapper
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 3
Registriert: 14.02.2011, 13:35

Antwort einfach unprofessionell

Beitragvon bitnapper » 24.02.2011, 18:05

Wenn ich die Frage stelle, ob es bei M-Net bereits eine IPv6 Strategie gibt, dann ist dies eine Frage die man zunächst erst mal mit Ja oder Nein beantworten kann und ggf. mit weiteren Informationen. Wenn ich statt dessen die oben aufgeführte Mail erhalte, dann kann ich das nur als unprofessionelles Geschwafle bezeichnen.

ipolaris hat geschrieben:Ich weiss ja nicht, was Du genau gefragt hast, aber Informationen zu IPv6 gibt es hier im Forum unter dem Titel "natives IPv6 (mit Cisco-Howto)". Dort lesen Sie dann, daß IPv6 zur Zeit im Testbetrieb läuft und man noch mit Nebenwirkungen rechnen muss, es aber ausprobieren kann.


@ipolaris: Ja, ein solcher Hinweis als Antwort von dem betreffenden Mitarbeiter wäre sicher angemessen gewesen. Ich habe mir die Infos nun auch selber zusammengesucht. Aber bei M-Net hätte ich im Gegensatz zur Telekom auf meine E-Mail eine etwas professionellere Antwort erwartet.

Sven
Admin
Admin
Beiträge: 6269
Registriert: 24.07.2006, 11:22

Beitragvon Sven » 28.02.2011, 10:23

Nachdem ich nun die ganze e-mail gelesen hab geb ich dir recht das die Antwort auf die von dir gestellte Frage so gar nicht passt.
Ich werde das ganze mit dem Kollegen mal besprechen, solche Antworten sind aber natürlich nicht die Regel aber können dennoch mal vorkommen.
Sven Bialaß

M-net Support


Zurück zu „Maxi Komplett / Maxi DSL / Maxi Pur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste