Vertragslaufzeit

Alle Themen rund um die Maxi TAL-Produkte

Moderatoren: Florian S., Yusuf, Sven

Benutzeravatar
eilat
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 18
Registriert: 03.03.2009, 18:35
Wohnort: Franken

Vertragslaufzeit

Beitragvon eilat » 12.10.2010, 20:54

Wie lange läuft der Vertrag nach Ablauf der Mindestlaufzeit automatisch weiter? Ich bin mir nicht mehr sicher, aber es müsste ein Jahr sein. Kann man den Vertrag nach Ablauf der Mindestlaufzeit ändern lassen, so daß eine kürzere Kündigungsfrist möglich ist? Und als letzte Frage: Würde man von einem neuen Router profitieren, wenn man sich erneut für 2 Jahre bindet. Schon mal vorab danke für die Antworten.

Benutzeravatar
derflo
Admin
Admin
Beiträge: 1320
Registriert: 22.03.2007, 16:22

Beitragvon derflo » 14.10.2010, 08:38

Hallo Eilat,

der Vertrag verlängert sich automatisch um ein Jahr, falls die 3 Monate Kündigungsfrist nicht eingehalten werden.

Du kannst vorher deinen Vertrag auf einen Vertrag ohne Mindestvertragslaufzeit umstellen. Den Anschlussvertrag findest du im Kundenportal.
Florian Döring
M-net Support Franken

Benutzeravatar
simmscmi
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 85
Registriert: 04.03.2010, 18:27
Wohnort: Erlangen
Kontaktdaten:

Beitragvon simmscmi » 15.10.2010, 21:48

Sehe ich das richtig dass man bei diesem Anschlussvertrag den bestehenden kündigt und einen neuen beauftragt, der dann mit 39.90 EUR "Einrichtungspreis" berechnet wird?

optimus2010

Beitragvon optimus2010 » 15.10.2010, 21:57

Nein, wenn man den Vertrag einfach so weiterlaufen lässt, dann ändert sich nichts, man muss halt nur für einen Providerwechsel z.b. 3 Monate vorher kündigen...........

Benutzeravatar
simmscmi
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 85
Registriert: 04.03.2010, 18:27
Wohnort: Erlangen
Kontaktdaten:

Beitragvon simmscmi » 16.10.2010, 01:20

Wenn man den Vertrag aber einfach weiterlaufen lässt, dann hat man ihn ja gleich ein ganzes Jahr länger - weiß man aber z.B. schon dass man in 6 Monaten weg muss, dann will man ja mnet die übrigen 6 Monate nicht umsonst zahlen, und dann muss man laut dem Post von derflo rechtzeitig einen Anschlussvertrag machen - und die Frage ist nun, ob da dann die 39.90 quasi als "Freikauf-Gebühr" fällig werden, da in dem Formular was von "bestehender Anschluss wird gekündigt, neuer beauftragt" steht.

Benutzeravatar
Hirschla
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 143
Registriert: 24.08.2010, 10:50
Wohnort: Erl. Kriegenbrunn

Beitragvon Hirschla » 16.10.2010, 16:10

Also, hab mich da auch mal schlau gemacht und Angerufen. Du musst vor der ablaufzeit der Vertraglaufzeit dich melden, machst Du das nicht verlängert er sich automatisch weiter um 12 Monate.

Willst du den Vertrag umstellen, danach auf ohne Laufzeit. Ist das ein Neuvertrag und musst wieder die knapp 40€ Anschlussgebühren zahlen. Danach ist jederzeit eine Kündigung von 6 Wochen machbar.

Das find ich allerdings etwas schade, das man dort schon "vorhandenen" Kunden nochmals anschluss gebühren aufbrummen muss.
62 m Leitungsweg zur Vermittlerstelle, davon 56m auf 0,6er Adernquerschnitt und 6m auf 0,4er Adernquerschnitt.
Bild

Benutzeravatar
simmscmi
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 85
Registriert: 04.03.2010, 18:27
Wohnort: Erlangen
Kontaktdaten:

Beitragvon simmscmi » 16.10.2010, 18:49

Eben, denn wenn ich nach 9 Monaten zum 12. Monat kündigen würde haben sie auch keine Anschlussgebühr bekommen. Eigentlich traurig, dass mit bestehenden Kunden dann so umgegangen wird *find*.

Überhaupt muss ich sagen, dass in den letzten 8 Jahren die Kundenorientierung immer weiter nachgelassen hat - damals als es noch die NEFkom war wirkte es noch nicht so wie beliebige andere Provider a la Arcor (mehr wie "der nette Laden von nebenan"), aber seit dem Zusammenschluss mit m-net hatte ich den Eindruck, dass man sich vom Kunden entfernt. Liegt vielleicht an der zunehmenden Größe der Firma, so dass der einzelne Kunde nicht mehr so wertvoll ist...

Nicht, dass der Support schlecht wäre (wie man an diesem Forum sieht ist der auch nicht zu beanstanden, ganz im Gegenteil!), aber manche Dinge finde ich schon überdenkenswert (Kündigungsproblematik, keine Zugansdaten bei Glasfaser, kein Kommentar zu IPv6).

*seufz* wenigstens stimmt die Technik, und das ist ja das Wesentliche bei jemandem, der mir Internet und evtl. Telefon bereit stellen soll. Und da tat und tut sich m-net sehr positiv hervor *lob* (nicht dass mich jemand falsch versteht, immerhin bin ich schon 8 Jahre treu :) - nur sollte man Dinge, die einen bewegen, auch mal ansprechen...)


Zurück zu „Maxi Komplett / Maxi DSL / Maxi Pur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 8 Gäste