World of Warcraft (WOW) Latenzen / Ping

Alle Themen rund um die DSL - Produkte

Moderatoren: Yusuf, Florian S., Sven

Elmoron
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 5
Registriert: 06.11.2006, 10:29

World of Warcraft (WOW) Latenzen / Ping

Beitragvon Elmoron » 06.11.2006, 12:41

Hallo,

gibt es jemand, der WOW mit einem M-Net Zugang spielt und der über seine Latenzen berichten kann? Gibt es bei M-Net derzeit auch Probleme?

Ich bin (noch) bei T-Online und seit ein paar Wochen ist es pracktisch nicht mehr möglich vernünftig zu spielen, weil die Latenz ständig rot ist (600-2000ms). Angeblich liegt das an Peeringproblemen die vorallem am Telekom Backbone auftreten.

Daher überlege ich ob ich evtl. zu M-Net wechseln soll. Vorher würde ich aber gerne sicher stellen daß es dann auch besser wird mit den Latenzen.

Gibt es sonst was zu Berichten? Evtl. ständige Trennungen oder dergleichen? Oder kann man davon ausgehen, daß man mit M-Net vernünftig und stabil WOW spielen kann?

Vielen Dank schon mal

Mario
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 203
Registriert: 18.08.2006, 09:56

Beitragvon Mario » 06.11.2006, 13:13

Hallo Elmoron,

also ich/wir spielen hier zu zweit an einem M-Net Anschluß. Ich hatte bisher eigentlich wenig Probleme mit Latenzen, obwohl die halbe "Weltgeschichte" am motzen ist. Kann da eigentlich M-Net nur empfehlen. Disconns hatte ich letzte Woche eine ganze Menge, dies lag aber an meiner Leitung und ist inzwischen soweit wieder behoben (bin noch am Testen).

Ach ja, hatte früher (vor ca. 4 Monaten) noch DSL 6000/512 und bin seid dem auf ADSL2+ mit Fast Path. FP hab ich deutlich gemerkt, da ich (von den großen Städten wie IF, oder Stormwind abgesehen) eigentlich mit einem Ping von im Schnitt 60 ms spiele.

Meine Freundin hängt mit Ihrem Rechner per WLAN dran und spielt mit einem ähnlich (sogar teilweise besseren *grübel*) Ping wie ich.

Gruß

Mario

Benutzeravatar
beisser
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 537
Registriert: 22.08.2006, 23:38
Kontaktdaten:

Beitragvon beisser » 06.11.2006, 13:17

in ganz seltenen fällen gibts es probleme am level3-router direkt vor dem übergang zu telia (war vor 2 monaten mal der fall), da kam es dann einen abend lang zu disconnects.. aber wie gesagt ansonsten ist der ping durchweg bei spielbaren 50-200 ms und es gibt auch keine standbilder bzw lags, es sei denn sie sind serverbedingt.

Benutzeravatar
Tsuran
M-net Support Team
M-net Support Team
Beiträge: 168
Registriert: 25.07.2006, 11:26

Beitragvon Tsuran » 06.11.2006, 14:12

Also Mitarbeiter und gleichzeitig aktiver World Of Warcraft Spieler kann ich nur sagen: Es gibt mit meinem Anschluss kein Problem oder irgendwelche Einschränkungen. Ich spiele mit meiner Frau, meiner Schwester und einem Freund der in München seinen Anschluss bei uns hat. Alles problemlos, ausgenommen die Probleme die Blizzard selbst verursacht.

Für die Horde!
Quiupu - Troll Priester - Khaz'Goroth
Viele Grüße aus Augsburg

Robert
M-Net Support

hydh
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 8
Registriert: 14.10.2006, 13:54
Wohnort: Regensburg

Beitragvon hydh » 06.11.2006, 15:11

disconnects hatte ich noch nie bei m-net. ping ist in orgrimmar je nach uhrzeit zw. 20 und 120ms in allen instanzen (bwl, aq40, naxx) auch immer unter 150.

mein server ist übrigens destromath.

Benutzeravatar
beisser
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 537
Registriert: 22.08.2006, 23:38
Kontaktdaten:

Beitragvon beisser » 06.11.2006, 16:40

Tsuran hat geschrieben:Also Mitarbeiter und gleichzeitig aktiver World Of Warcraft Spieler kann ich nur sagen: Es gibt mit meinem Anschluss kein Problem oder irgendwelche Einschränkungen. Ich spiele mit meiner Frau, meiner Schwester und einem Freund der in München seinen Anschluss bei uns hat. Alles problemlos, ausgenommen die Probleme die Blizzard selbst verursacht.

Für die Horde!
Quiupu - Troll Priester - Khaz'Goroth


das is ain schwindel :wink: es gibt schon immer mal wieder kleinere problemchen. daran zu bemerken das sich abends auf einmal das routing zu telia von level3 auf gblx oder zurückgeändert und somit erstmal alle mnet-kunden von den servern genuked werden..

solche sachen kann man im jahr aber an den fingern seiner hand abzählen :)

Elmoron
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 5
Registriert: 06.11.2006, 10:29

Beitragvon Elmoron » 06.11.2006, 17:03

Vielen Dank für die Antworten, das hört sich ja schon mal gut an. Scheint ja keiner ein Problem zu haben. So ziemlich alle auf Dun Morogh die an T-Online hängen, können seit Wochen nicht mehr vernünftig spielen.

Was mich jetzt noch interessieren würde: Weiß jemand woran solche Probleme genau liegen? Was kann ein Internetprovider tun wenn solche Probleme auftreten? Tut M-Net aktiv etwas dafür, daß die Latenzen niedrig bleiben und die Telekom nicht (warum auch immer) oder ist das momentan nur einfach Pech?
Könnte ja sein, daß es in paar Wochen bei der Telekom wieder geht und dafür M-Net das Problem hat? Oder ist das ausgeschlossen? Ich verstehe leider zu wenig von der Materie.

Vielen Dank schon mal.

Benutzeravatar
beisser
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 537
Registriert: 22.08.2006, 23:38
Kontaktdaten:

Beitragvon beisser » 07.11.2006, 08:54

kein provider tut aktiv etwas für niedrige latenzen in wow (warum auch). die probleme liegen meistens auch nicht an den providern selbst, sondern einfach irgendwo auf dem weg zwischen dem provider und telias datencenter (bei mnet meistens level3). das lässt sich dann nur durch anderen routing oder (falls eine komponente defekt ist) durch den austausch dieser komponente durch den betroffenen provider beheben.

wie gesagt in 99% der fälle kann der entsprechende provider nix dafür.

Elmoron
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 5
Registriert: 06.11.2006, 10:29

Beitragvon Elmoron » 07.11.2006, 12:22

Kann vielleicht ein Mitarbeiter von M-Net was dazu sagen? Im T-Online Forum steht z.B. daß Telia angeblich ein zu geringes Peeringvolumen mit der Telekom vereinbart hat. Die müßten wohl mehr zahlen oder die Telekom weniger verlangen?
Gibt es denn für M-Net mit Telia ein eigenes Peeringvolumen? Was passiert wenn Engpässe auftreten - werden die Volumen dann schnell angepasst oder dauert sowas dann auch lange?

Benutzeravatar
beisser
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 537
Registriert: 22.08.2006, 23:38
Kontaktdaten:

Beitragvon beisser » 07.11.2006, 13:42

Elmoron hat geschrieben:Kann vielleicht ein Mitarbeiter von M-Net was dazu sagen? Im T-Online Forum steht z.B. daß Telia angeblich ein zu geringes Peeringvolumen mit der Telekom vereinbart hat. Die müßten wohl mehr zahlen oder die Telekom weniger verlangen?
Gibt es denn für M-Net mit Telia ein eigenes Peeringvolumen? Was passiert wenn Engpässe auftreten - werden die Volumen dann schnell angepasst oder dauert sowas dann auch lange?


Routenverfolgung zu www.wow-europe.com [80.239.174.201] über maximal 30 Abschnitte:

1 <1 ms <1 ms <1 ms 192.168.0.252
2 8 ms 23 ms 8 ms ppp.ac1-mdsl.muc2.m-online.net [62.245.135.21]
3 20 ms 12 ms 7 ms eth1-3.rs3.muc2.m-online.net [82.135.16.149]
4 12 ms 14 ms 29 ms gi2-23.r1.muc2.m-online.net [212.18.7.29]
5 32 ms 104 ms 14 ms gi1-3.r2.nue2.m-online.net [212.18.6.74]
6 22 ms 23 ms 21 ms ffm-b2-link.telia.net [213.248.96.217]
7 37 ms 23 ms 48 ms ffm-bb1-link.telia.net [80.91.249.195]
8 35 ms 31 ms 36 ms prs-bb1-pos7-0-0.telia.net [213.248.64.110]
9 34 ms 31 ms 32 ms prs-b2-pos15-0.telia.net [213.248.65.222]
10 31 ms 43 ms 31 ms prs-tc-i2-link-telia.net [80.91.250.34]
11 * ^C

mnet scheint derzeit direkt an telia angebunden zu sein, somit ist die frage durchaus gerechtfertigt :wink:

Elmoron
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 5
Registriert: 06.11.2006, 10:29

Beitragvon Elmoron » 08.11.2006, 09:35

Fehlt nur noch eine Antwort.

Ron77
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 3
Registriert: 11.11.2006, 19:48

Beitragvon Ron77 » 11.11.2006, 19:52

Ich spiele seit Februar 2005 DSl über M-Net DSL 2000. Pings liegen immer im Bereich 130-180, das bedeutet, wenn Du zum Beispiel einen Schurken spielst, hast Du immer Nachteile.

Die letzten 2-3 Tage liegen die Pings jetzt über 1000 ms, scheint wohl ein Problem zu geben. Ich habe kein Fastpath, weil ich die Kosten dafür unverschämt finde.

s0r
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 605
Registriert: 23.08.2006, 20:28

Beitragvon s0r » 12.11.2006, 04:28

also ich muss sagen... ich bin seit x jahren bei Mnet und spiele alle Spiele durch von damals Comand and Conquer Alarmstufe Rot ( erster Teil ) bis heute BF 2142 und über WOW etc ... und als ich noch kein FP hatte waren meine Pings bei 80 mit FP bei 20 und weniger... NIE Probleme :> ...

P.S. Fasthpath ist ein Zusatzprodukt und kostet meines Erachtens bei fast jedem Anbieter etwas und 1,50 ist normal, nicht günstig nicht teuer...
mit freundlichen Grüßen

s0r

Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen!

Boky
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 11
Registriert: 12.11.2006, 10:36
Wohnort: Hallbergmoos
Kontaktdaten:

Beitragvon Boky » 12.11.2006, 10:44

Ron77 hat geschrieben:Ich spiele seit Februar 2005 DSl über M-Net DSL 2000. Pings liegen immer im Bereich 130-180, das bedeutet, wenn Du zum Beispiel einen Schurken spielst, hast Du immer Nachteile.

Die letzten 2-3 Tage liegen die Pings jetzt über 1000 ms, scheint wohl ein Problem zu geben. Ich habe kein Fastpath, weil ich die Kosten dafür unverschämt finde.


unverschämt???

dann bist du kein richtiger Spieler. Dann gehe mal zum T-scum. dort zahlst du aktivierung 25€ und wenn du pech hast, dann zahlst du 3 mal soviel und kriegst dein Geld nimma zurück (wie ich) wegen dem Aktivierungsserver (Fehler)

Elmoron
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 5
Registriert: 06.11.2006, 10:29

Beitragvon Elmoron » 12.11.2006, 14:51

Ron77 hat geschrieben:Ich spiele seit Februar 2005 DSl über M-Net DSL 2000. Pings liegen immer im Bereich 130-180, das bedeutet, wenn Du zum Beispiel einen Schurken spielst, hast Du immer Nachteile.

Die letzten 2-3 Tage liegen die Pings jetzt über 1000 ms, scheint wohl ein Problem zu geben. Ich habe kein Fastpath, weil ich die Kosten dafür unverschämt finde.


Wie kann das sein, daß ein einzelner einen schlechten Ping hat und alle anderen haben einen viel besseren? Kann man in solchen Fällen was machen? Ich will auf jeden Fall vermeiden daß ich nach einem Wechsel wieder das gleiche Problem habe - obwohl es jetzt durch die Benutzung des Proxys besser geworden ist, aber das ist keine Dauerlösung.


Zurück zu „Maxi Komplett / Maxi DSL / Maxi Pur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste