Kündigung innerhalb der MVLZ

Alle Themen rund um die Maxi TAL-Produkte

Moderatoren: Florian S., Yusuf, Sven

Phnx84
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 12
Registriert: 01.05.2009, 12:46
Wohnort: Neumarkt i. d. Opf.

Kündigung innerhalb der MVLZ

Beitragvon Phnx84 » 27.12.2009, 14:12

Hallo zusammen,

wir sind seit ca. 5 Jahren M-Net Kunde und nun ist es so dass durch den Ausbau des Neubaugebiets bei uns (92318 Neumarkt) die eh schon sehr schlechte Internetverbindung auf gerade mal 1,3mbit abgesackt ist. Von Anfangs knapp 4mbit sank die Verbindung von Haus zu Haus was erbaut wurde. Kabel wurden alle überprüft, zum Teil ersetzt und auch die zweimaligen Techniker-Besuche blieben ohne Erfolg.

Vor ein paar Wochen kam auch ein Werbeschreiben von Kabel Deutschland ins Haus, wo damit geworben wird dass bei uns mittlerweile 32Mbit Internet über Kabel angeboten wird. Unser Nachbar nahm das Angebot wahr und hat auch tatsächlich die angebotenen vollen 32 Mbit. Er hatte vorher bei der Telekom gerade noch so DSL Light erhalten.

Da ich finde, dass in der heutigen Zeit eine 1mbit Leitung (bei 3 Notebooks lädt schon eine normale Internetseite wie in den 56k Zeiten) mehr als eine Zumutung ist, und auch nach jahrelanger Nachfrage so gut wie ausgeschlossen ist, dass hier noch weitere DSLAMs erschaffen werden, führt kein Weg an einem Wechsel zu Kabel Deutschland vorbei.

Im November 2008 haben wir unseren Tarif (Vertragsnummer: 20060216013) auf die aktuellen Komplett-Tarife umstellen lassen, die eine Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten beinhalteten. Somit wäre eine ordentliche Kündigung frühestens in 11 Monaten möglich.

Gibt es irgendwelche Sonderregelungen die man treffen kann? Irgendwelche Pauschal-Freikaufmöglichkeiten? Wenn ja, wie sieht es dann mit der Rufnummernportierung aus? Geht das dann trotzdem ohne Probleme oder bleiben die jetzigen Rufnummern dann weiterhin bis zum offiziellen Ende (November 2010) gesperrt? Beziehungsweise, kann man bei selbstständiger Kündigung überhaupt die Rufnummern portieren lassen, oder geht das nur wenn der neue Anbieter für mich den Vertrag kündigt und wenn ich selbst kündige meine Rufnummern verloren gehen?

Oder kann man das Vertragsende möglicherweise um 6 Monate verkürzen, sodass ein Wechsel möglich wäre inkl. der Portierung der Rufnummern? Lt. KD ist es leider so, dass wenn ich von mir aus kündige, mein Anspruch auf die Rufnummern verlorgen geht und ich zwangsweise neue Rufnummern zugeteilt bekomme.

Debitorennummer: m000135030
Vertragsnummer: 20060216013

Danke für euere Antworten und würde mich freuen wenn wir zu einer einvernehmlichen Lösung kommen könnten.

Benutzeravatar
derflo
Admin
Admin
Beiträge: 1320
Registriert: 22.03.2007, 16:22

Beitragvon derflo » 29.12.2009, 15:23

Hallo Phnx84,
leider kann ich dir dazu keine Auskünfte geben bzw. eine Vereinbarung treffen. Für solche Fälle gibt es die Abteilung Kundendialog bei M-net. Bitte wende dich dazu an:

Via Post:

M-net Telekommunikations GmbH
Kundendialog
Emmy-Noether-Str. 2
80992 München
Oder
Spittlertorgraben 13
90429 Nürnberg
via E-Mail: kundendialog@m-net.de
via Fax: 089/45200-705501
Florian Döring
M-net Support Franken

El^Padre
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 45
Registriert: 19.01.2008, 12:55
Kontaktdaten:

Beitragvon El^Padre » 31.12.2009, 11:26

der "ausgang" der sache würde mich sehr interessieren


evtl. kann uns der threadersteller auf dem laufenden halten ?

Phnx84
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 12
Registriert: 01.05.2009, 12:46
Wohnort: Neumarkt i. d. Opf.

Beitragvon Phnx84 » 01.01.2010, 14:05

Natürlich, werde ich machen.

An der Hotline haben sie nur gemeint, dass mein Anliegen ihnen wichtig ist und sie sich etwas überlegen werden. Sie würden sich in ein paar Tagen wieder melden.

Mal schauen was nächste Woche rauskommt.

Phnx84
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 12
Registriert: 01.05.2009, 12:46
Wohnort: Neumarkt i. d. Opf.

Beitragvon Phnx84 » 25.01.2010, 18:05

So, El^Padre.

Letzte Woche kam dann auch eine eMail vom Kundenservice, sowie tags darauf die schriftliche Bestätigung, dass mich M-Net aus Kulanz umgehend aus meiner MVLZ entlässt und der Vertrag, sobald der Portierungsauftrag von KD und diese abgeschlossen ist, endet.

Ich muss wirklich sagen, da bin ich sehr sehr positiv überrascht. Ich wusste zwar das M-Net sehr kulant ist, aber mit dem hätte ich nicht gerechnet. Nochzumal M-Net für meine Probleme nichts kann, sondern lediglich die Telekom vor Jahren schlichtweg verpennt hat genug DSLAMs aufzustellen.

Da muss ich wirklich sagen, Hut ab M-Net, das ist wirklich erstklassig!

El^Padre
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 45
Registriert: 19.01.2008, 12:55
Kontaktdaten:

Beitragvon El^Padre » 25.01.2010, 18:42

@Phnx84


vielen Dank für die Info

ger1294
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1065
Registriert: 20.08.2006, 13:13
Wohnort: 87406 Kempten (Allgäu)
Kontaktdaten:

Beitragvon ger1294 » 28.01.2010, 12:41

Hallo,

wenn die Telekom DSLAMs aufstellen würde, hätte M-Net davon auch nichts, da diese nur für T-Com und Reseller nutzbar sind.

Du meinst wohl eher: Weil die Post keinen eigenen HVT für das Gebiet aufgestellt hat. Dann wäre es aber auch wieder fraglich, ob dieser von M-Net jemals erschlossen worden wäre, wenn nur wenige Kunden daran hängen...

Die Leitungslänge ist leider historisch bedingt und entspricht der Einteilung der Anschlussbereiche im wesentlichen von 1962. Damals gab es halt nur analoges Telefon und man hatte keine Reichweitenprobleme. Dass eine Technik wie DSL, die damals noch nicht einmal erfunden war, damit Probleme hat, konnte damals niemand wissen und man kann es den Bundespostbeamten aus der damaligen Netzplanung somit auch nicht übelnehmen.
Kempten: TAL 1371 m (0,4 mm) MaxiDSL 18000/1024 mit 14720/1240 kbit/s
Gilching: TAL 635 m (293m 0,5mm, 342m 0,4 mm) 7,35 db Dämpfung MaxiDSL 18000/1024

Phnx84
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 12
Registriert: 01.05.2009, 12:46
Wohnort: Neumarkt i. d. Opf.

Beitragvon Phnx84 » 28.02.2010, 11:50

Hallo Admins,

könntet ihr mir bitte mitteilen wie weit der Status meiner Rufnummernportierung zu KD ist?

Viele Grüße

Sven
Admin
Admin
Beiträge: 6269
Registriert: 24.07.2006, 11:22

Beitragvon Sven » 01.03.2010, 10:26

Leider ist hier ein Brief mit falschem Datum an dich rausgegangen, den einfach ignorieren, du bekommst noch nen neuen.
Sven Bialaß
M-net Support

Phnx84
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 12
Registriert: 01.05.2009, 12:46
Wohnort: Neumarkt i. d. Opf.

Beitragvon Phnx84 » 10.03.2010, 18:44

Vielen Dank für alles und für die wirklich großartige Kulanz!

Etwas habe ich allerdings noch:

Ich habe noch immer meine eMail-Weiterleitung an meine aktuelle eMail-Adresse hinterlegt und vergessen, die vor Vertragsende zu deaktivieren über die Homepage.

Ich kann mich zwar nach wie vor bei m-net.de einloggen, habe allerdings den Menüpunkt für eMail nicht mehr, kann sie somit nicht selbst entfernen.

Könntet ihr das bitte für mich erledigen? Bzw. die eMail-Adresse kann gerne komplett und sofort deaktiviert werden, da ich sie nicht mehr länger brauche und dort bis auf Werbung nichts mehr ankommt.

Danke!


Zurück zu „Maxi Komplett / Maxi DSL / Maxi Pur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste