Häufige verbindungsabbrüche seit einem Monat

Alle Themen rund um die DSL - Produkte

Moderatoren: Yusuf, Florian S., Sven

X-Cat
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 16
Registriert: 02.04.2008, 15:39

Häufige verbindungsabbrüche seit einem Monat

Beitragvon X-Cat » 05.08.2009, 11:30

Hallo liebes M-Net-Team,

ich leide seit ca. einem Monat unter sehr häufigen Verbindugsabbrüchen meiner DSL-Verbindung.
Die disconnects treten oft in kurzen Abständen hintererinander auf, aber es vergehen kaum mehr als 3 Stunden - im besten Fall - ohne Verbindungsabbruch.

Zu meiner Verbindung: Diese wurde vor ca. 1,5 Jahren auf 1000kb/s runtergetaktet - ebenfalls wegen disconnects - und lief seit dem bis vor einem Monat Störungsfrei worüber ich sehr glücklich war (damals Störung 123976).

Deshalb sind dies neuen disconnects für mich eher unerklärlich. Seit etwas mehr als einem Monat habe ich jedoch an vielen Tagen - für mich - große Datenmengen heruntergeladen und dafür anfangs ein reconnect Script verwendet. Ich traue es M-net eigentlich einfach nicht zu, weil ich doch recht überzeugt von euch bin, aber dennoch habe ich jetzt Angst, dass die disconnects eine Art Reaktion auf meine verhaltensweise ist. Ich hoffe nicht, wenn doch kann ich es verstehen, dass Reconnect-Scripts für den ISP nur zu mehr Arbeit führen, weshalb ich auf dessen Nutzung dann anch ca. 2 Wochen verzichtet habe.

---
Kundennummer: 109738
Vertragsnummer: 150437

hier ein kurzer Ausschnitt aus meinem fritz!Box-Log (10 Minuten - 4 Connects)

Code: Alles auswählen

05.08.09 11:06:05 DSL-Synchronisierung beginnt (Training).

05.08.09 11:05:56 Internetverbindung wurde getrennt.

05.08.09 11:05:56 DSL antwortet nicht (Keine DSL-Synchronisierung).

05.08.09 11:05:46 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: 83.171.187.169, DNS-Server: 212.18.0.5 und 212.18.3.5, Gateway: 82.135.16.28, Breitband-PoP:

05.08.09 11:04:44 Internetverbindung wurde getrennt.

05.08.09 11:04:44 Anmeldung beim Internetanbieter ist fehlgeschlagen. Terminated LCP

05.08.09 11:04:44 Internetverbindung wurde getrennt.

05.08.09 11:04:38 DSL ist verfügbar (DSL-Synchronisierung besteht mit 1147/318 kbit/s).

05.08.09 11:04:21 DSL-Synchronisierung beginnt (Training).

05.08.09 11:04:06 DSL-Synchronisierung beginnt (Training).

05.08.09 11:03:58 Internetverbindung wurde getrennt.

05.08.09 11:03:58 DSL antwortet nicht (Keine DSL-Synchronisierung).

05.08.09 11:02:01 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: 83.171.179.179, DNS-Server: 212.18.0.5 und 212.18.3.5, Gateway: 82.135.16.28, Breitband-PoP:

05.08.09 11:01:56 DSL ist verfügbar (DSL-Synchronisierung besteht mit 1147/318 kbit/s).

05.08.09 11:01:39 DSL-Synchronisierung beginnt (Training).

05.08.09 11:01:24 DSL-Synchronisierung beginnt (Training).

05.08.09 11:01:15 Internetverbindung wurde getrennt.

05.08.09 11:01:15 DSL antwortet nicht (Keine DSL-Synchronisierung).

05.08.09 10:57:41 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: 83.171.169.40, DNS-Server: 212.18.0.5 und 212.18.3.5, Gateway: 82.135.16.28, Breitband-PoP:

05.08.09 10:56:54 DSL ist verfügbar (DSL-Synchronisierung besteht mit 1147/318 kbit/s).

05.08.09 10:56:37 DSL-Synchronisierung beginnt (Training).

05.08.09 10:56:22 DSL-Synchronisierung beginnt (Training).

05.08.09 10:56:10 DSL-Synchronisierung beginnt (Training).


und dann noch ein paar zusätzliche daten, die evtl von Nutzen sein können:

Bild

Vielen Dank für Ihre Hilfe!

Sven
Admin
Admin
Beiträge: 6269
Registriert: 24.07.2006, 11:22

Beitragvon Sven » 05.08.2009, 14:25

Von den Leitungswerten her schaut der Anschluss völlig ok aus.
Die Abbrüche (welche nicht von uns ausgelöst werden, was hätten wir auch davon) seh ich, aber die müssen irgendwo von deiner Hardware kommen.
Sven Bialaß
M-net Support

X-Cat
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 16
Registriert: 02.04.2008, 15:39

Beitragvon X-Cat » 06.08.2009, 09:31

Da bin ich ja erstmal erleichtert...

Kann das evtl. mit einem fritz!Box Firmware-Upgrade zusammen hängen?
Oder damit, dass mehr Verbraucher an der selben Steckerleiste wie die fritzbox hängen?
Ich werde jetzt mal überprüfen was sich vor ca. einem Monat verändert hat.

Vielen Dank so weit für die schnelle Antwort!

X-Cat
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 16
Registriert: 02.04.2008, 15:39

Beitragvon X-Cat » 11.08.2009, 17:23

Also ich habe jetzt trotz diverser Ausschlußverfahren, indem ich verscheidene Geräte abgetrennt habe bzw. Kabel ausgetauscht habe dennoch keine verbesserung erfahren...

Jetzt habe ich hier:
http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=86116

Folgendes gelesen:
"Ein weitere Indiz für eine defekte Leitung/einen defekten Port (in der Vermittlungsstelle) sind sehr hohe "Forward Error Correction"-Werte bzw erhöhte "Cyclic Redundancy Check"-Werte. Wenn diese den 1-2-stelligen Bereich schnell überschreiten sollte man bei Zeiten eingreifen und die Kabel wechseln und/oder die Störungsstelle anrufen."

Bei mir ergeben sich sehr schnell soagr 4 stellige Forward Error Correction-Werte und Cyclic Redun-
dancy Check bewegt sich gerne im 2 stelligen bereich...

Ich bin jetzt wirklich ein bisschen verzweifelt, da dieses problem erst seit ca. einem Monat plötzlich aufgetreten ist, und es dennoch so oft Ausfälle gibt. Jetzt gerade hatte ich sogar wieder: PPPoE-Fehler: Zeitüberschreitung.

Brauche dringend Hilfe!
Danke!

Sven
Admin
Admin
Beiträge: 6269
Registriert: 24.07.2006, 11:22

Beitragvon Sven » 12.08.2009, 10:23

Das Problem ist auf deine Leitung zurückzuführen, die ist leider relativ schlecht (das ist dir aber sicher schon bekannt) und je mehr User in deiner Nachbarschaft aufgeschalten werden umso schlechter wirds.
Die Fehler die dir in der FritzBox angezeigt werden sind ebenfalls auf die TAL zurückzuführen und nicht auf den DSL Port.
Sven Bialaß

M-net Support

X-Cat
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 16
Registriert: 02.04.2008, 15:39

Beitragvon X-Cat » 12.08.2009, 11:41

Ok, vielen Dank!

Dann werde ich jetzt die gesamte Telefonanlage ertsmal in den Keller zur Hausdose verlagern, denn die Verkabelung im Haus ist - wie Sie angemerkt haben - wirklich sehr schlecht.

X-Cat
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 16
Registriert: 02.04.2008, 15:39

Beitragvon X-Cat » 20.08.2009, 18:49

Ich denke das Problem ist jetzt beseitigt....

Es gab vermutlich zwei Quellen für die Störungen und evtl. bringt es anderen ja etwas, wenn ich hier kurz meine Erfahrungen schildere:

1. Einer der PCs im Netzwerk hat eine beschädigte Netzwerkkarte, die evtl das Netzgestört hat. Das habe ich bei einer LAN-Party per Zufall herausgefunden...
2. Nach Suchen im Internet habe ich gelernt, dass Fritz!Boxen nur mit einem sehr schwachen Modem ausgestattet sind. Bei meiner schlechten hausverkabelung und langen Leitung nicht sehr vorteilhaft. Zusätzlich kommt hinzu, dass diese Geräte anscheinend auch sehr anfällig für Temperatur- und Luftfeuchtigkeitserhöhungen sind! Wie der Zufall so will begann vor etwas mehr als einem Monat bei mir die große Hitze- und Gewitterwelle.

Jetzt bin ich seit über 7 Ssunden mit meinem alten Netgear Router und dem von Nefkom gestellten Modem online und zufrieden, da ich jetzt kein WLAN habe werde ich einen neuen Router von D-Link oder Syslink kaufen, die scheinen für schwache Leitungen das beste zus ein, das Modem werde ich nicht austauschen, da es offensichtlich ordentlich Leistung hat. Nur alle Kabel werde ich nochmal gegen abgeschirmte Cat5-Kabel ersetzen, die Hausverkabelung ist leider so ungünstig, dass ich da nur im äußersten Notfall etwas ändern möchte...

Fazit:
Vielen Dank ans Nefkom Team für die erneute schnelle Hilfe!
und!
Ich rate allen DSL-Nutzern mit schwachem/schlechtem Signal oder sehr langer Leitung zum Verteiler von Fritz!Boxen ab. Offensichtlich sind sie in diesem Fall ihr Geld absolut nicht wert und das eine Gerät mehr bei einer Modem + Router-Lösung kann man schon verkraften.

Naja, hoffentlich muss ich mich nicht bald wieder melden :D
mfg CrossCat


Zurück zu „Maxi Komplett / Maxi DSL / Maxi Pur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste