Seite 2 von 3

Verfasst: 13.07.2009, 19:24
von Christopher
J@son hat geschrieben:na bis Oktober 2010 sollte ja selbst mnet etwas in der Richtung haben :clown


Das will ich sehen =D

Verfasst: 13.07.2009, 21:53
von mgka
Christopher hat geschrieben:
Einen sehr sehr langen Bart :D

Ich denke, dass T-Home, Vodafone und mittlerweile auch 1und1 gute Alternativen sind. Hoffentlich klappt das mit dem VDSL Deal, denn mittlerweile hat die Telekom schon wieder eine andere Pressemitteilung rausgegeben.

Naja, ich hab noch Laufzeit bis Oktokober 2010, also noch Zeit! =D


Ich prüfe derzeit auch Kabel Deutschland. Preislich sehr attraktiv, Telefon läuft bei mir sowieso seit mehr als einem Jahr über VoiP/DSL Pur. Eine gewissen Übergangszeit ist wahrscheinlich ohnehin zweckmäßig. Kabel liegt in der Wohnung.

Gruß,

Martin.

Vergünstigungen

Verfasst: 13.07.2009, 22:15
von Ekkehard
J@son hat geschrieben:Mein Vertrag läuft im September aus und es besteht irgendwie keinerlei Anreiz, diesen zu verlängern (den wirklich guten Service braucht man ja nur äußerst selten und als Bestandskunde bekommt man ja keinerlei Vergünstigungen).

Ich war Bestandskunde und habe durch Vertragsverlängerung eine Fritzbox kostenlos (bis auf die Versandkosten) erhalten. Das ist für mich eine Vergünstigung.

Verfasst: 15.07.2009, 14:32
von Frank
Christopher hat geschrieben:
Frank hat geschrieben:Wofür würdest du solche Brandbreiten praktisch nutzen?

HD Stream bzw. HD Filme (z.B. Apple TV).

Einverstanden.

Christopher hat geschrieben:Probier mal heute eine Seite mit 1-2 Mbit Speed zu öffnen.

Ich nutze Anschlüsse mit 2, 4, 6 und 16 Mbit/s Downstream und spüre beim "Surfen" nur sehr selten irgendwelche Unterschiede, die ich an der Bandbreite festmachen könnte. Mit Modem und Analoganschluss mag das nochmal anders sein, aber selbst das tun sich manche Leute auch heute noch an.

Christopher hat geschrieben:Backups auf Servern sichern. Schnell Dateien im Netz verschieben. Viel wird heutzutage eben im Netz gespeichert und dafür braucht man Bandbreite. Oder meinst du nicht?

Ich bestreite ja gar nicht, dass man für gewisse Dinge auch ordentlich Bandbreite gebrauchen kann. Ein schneller Anschluss ist natürlich besser als ein langsamer.

Andererseits habe ich allerdings auch den Eindruck, dass manche Leute in einem Maß "Speed" verlangen (und dafür bisweilen saftige Aufschläge zahlen), das sich durch den praktisch erzielten Nutzen kaum erklären lässt. Deshalb frage ich gerne mal nach, wozu die Bandbreite gewünscht wird.

Verfasst: 15.07.2009, 15:18
von Schweini
Dieses "schneller, höher, weiter, geiler" der Deutschen halte ich für schwachsinnig. Jeder muss das geilste und schnellste haben. Wozu?

Ob 16, 25 oder 100MBit ist sowas von wurscht, im Gegenteil: Hat man dann nur 14 anstatt 16 wird schon gejammert. Weil man ja 16 bezahlt. DSL6000 reicht locker aus und sollte erstmal zu 99,9% verfügbar gemacht werden.

Klar gönn ich jedem seinen Porsche, Yacht und seine Pferde. Aber n DVD ISO DL starten und 10min warten (und nebenbei was anderes machen) ist auf jeden Fall kein "muss ich unbedingt haben, sonst ist alles scheisse". Läufts halt ne Stunde oder zwei. Spielt doch keine Rolle.

Vor allem, weil bei höherer Auslastung auch mehr technische Schwierigkeiten gibt. Hier sollte man mal ansetzen und auch bei 4km TAL noch DSL6000 ermöglichen.

Verfasst: 15.07.2009, 18:47
von Christopher
mgka hat geschrieben:
Christopher hat geschrieben:
Einen sehr sehr langen Bart :D

Ich denke, dass T-Home, Vodafone und mittlerweile auch 1und1 gute Alternativen sind. Hoffentlich klappt das mit dem VDSL Deal, denn mittlerweile hat die Telekom schon wieder eine andere Pressemitteilung rausgegeben.

Naja, ich hab noch Laufzeit bis Oktokober 2010, also noch Zeit! =D


Ich prüfe derzeit auch Kabel Deutschland. Preislich sehr attraktiv, Telefon läuft bei mir sowieso seit mehr als einem Jahr über VoiP/DSL Pur. Eine gewissen Übergangszeit ist wahrscheinlich ohnehin zweckmäßig. Kabel liegt in der Wohnung.

Gruß,

Martin.


Bitte bedenke, dass du beim Kabel-Internet die Bandbreite (Bei KD 32 Mbit) mit allen Teilnehmern auf der selben Leitung teilst.

Info hierzu von KD:

Beim Kabelnetz wird die zur Verfügung stehende Bandbreite durch die Anzahl der Nutzer, die die Leitung gleichzeitig verwenden, geteilt. Um sicherzustellen, dass bei gleichzeitiger Nutzung mehrerer Kunden die Übertragungsgeschwindigkeiten trotzdem den Anforderungen von Kabel Deutschland entsprechen, werden die Kabelnetze in so genannte Cluster geteilt. Das bedeutet, dass zwischen 500 und maximal 1.000 Wohnungen in einem Netzabschnitt zusammengefasst werden.

Also leg mal den Traum von 32 Mbit ganz schnell ab. Kenne Leute, die bei KD sind und mit 4 Mbit rumgurken. Zudem drosselt Kabel Deutschland ab 18 Uhr die Bandbreite, das ist offiziell bestätigt.

:)

Verfasst: 15.07.2009, 19:30
von Aureal
Also leg mal den Traum von 32 Mbit ganz schnell ab. Kenne Leute, die bei KD sind und mit 4 Mbit rumgurken. Zudem drosselt Kabel Deutschland ab 18 Uhr die Bandbreite, das ist offiziell bestätigt.

Quellen?

Es gibt auch bei MNet Leute die nur mit 4Mbit rumgurken. Erreiche bei KabelD volle 32Mbit und von einer Drosselung kann ich nichts spüren.

Grüße

Verfasst: 15.07.2009, 19:37
von J@son
Christopher hat geschrieben:Also leg mal den Traum von 32 Mbit ganz schnell ab. Kenne Leute, die bei KD sind und mit 4 Mbit rumgurken. Zudem drosselt Kabel Deutschland ab 18 Uhr die Bandbreite, das ist offiziell bestätigt.

:)

Das Problem sollte sich ja eigentlich durch DOCSIS 3 lösen bzw bessern, war vor einiger Zeit ein Artikel in der ct. Dazu brauchts dann allerdings auch neue hardware, keine Ahnung, wie weit da die Umstellung ist (vielleicht ist ja mnet doch schneller mit VDSL :D).

Verfasst: 15.07.2009, 23:32
von Christopher
J@son hat geschrieben:
Christopher hat geschrieben:Also leg mal den Traum von 32 Mbit ganz schnell ab. Kenne Leute, die bei KD sind und mit 4 Mbit rumgurken. Zudem drosselt Kabel Deutschland ab 18 Uhr die Bandbreite, das ist offiziell bestätigt.

:)

(vielleicht ist ja mnet doch schneller mit VDSL :D).


Wie meinste das jetzt? :D

Verfasst: 16.07.2009, 11:49
von Pater Piet
Christopher, bitte nenne zu dem "offiziell bestätigten" Drosseln durch KDG eine Quelle. Danke.

Verfasst: 16.07.2009, 18:09
von Christopher
Pater Piet hat geschrieben:Christopher, bitte nenne zu dem "offiziell bestätigten" Drosseln durch KDG eine Quelle. Danke.


http://www.heise.de/newsticker/Kabel-De ... ung/104734

Verfasst: 17.07.2009, 13:06
von Frank
Christopher hat geschrieben:http://www.heise.de/newsticker/Kabel-Deutschland-bremst-Tauschboersennutzer--/meldung/104734

Heise berichtet hier von zeitlich und regional begrenzten Einschränkungen, die nur BitTorrent betreffen. Sie schreiben aber auch, dass Kabel Deutschland eine gezielte Drosselung gerade nicht bestätigt.

Verfasst: 17.07.2009, 16:28
von Schweini
Aha, wenn dann merkwürdigerweise nur das torrent betroffen ist, ist das wohl Zufall?

Es gibt tausende Feedbacks im Netz, die das Problem des nichterreichens der Bandbreite bestätigen. Genausoviele haben keine Probleme.

Daher ist das sinnlos, das breitzuquatschen, soll jeder für sich entscheiden. Darauf hinweisen wird man ja wohl noch dürfen. Desweiteren klagen Spieler über miserable Pings in den Abendstunden. Auch hierzu liefere ich keine Quelle, da jeder selbst seine Meinung bilden soll.

Das KD natürlich zu 100% perfekt ist und keinerlei Probleme hat, ist sowieso selbstplaudernd. :wink:

Verfasst: 12.08.2009, 21:01
von docfred
KD ist definitiv keine Alternative.


Hmm. Schade, immer noch keine Aussage über evtl. VDSL-Resale oder andere Kooperationen in Nürnberg :cry: Die 10MBit/s Upstream wären mir 45 bis 50 Euro im Monat wirklich wert.

Verfasst: 13.08.2009, 09:06
von Sven
Wenns keine Infos gibt kann ich dir auch keine geben.