defekter DSL Splitter?

Alle Themen rund um die DSL - Produkte

Moderatoren: Yusuf, Florian S., Sven

birphborph
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 34
Registriert: 01.03.2007, 11:20
Wohnort: München
Kontaktdaten:

defekter DSL Splitter?

Beitragvon birphborph » 24.04.2009, 10:46

Seit einiger Zeit ist mir aufgefallen, dass ich sowohl beim Telefonieren und auch beim Internet seltsames Verhalten feststellen kann.

Beim Telefonieren habe ich alle 2 Minuten ein leises Knacken während des Gesrpächs und höre dann meinen Gesprächspartner für einen Bruchteil einer Sekunde nicht mehr.

Beim Surfen ist mir aufgefallen, dass die Downloadgeschwindigkeit drastisch sinkt, sobald ich meinen Upload ein wenig belaste.

So fällt ein Download, der zunächst mit knapp 1,6 MByte/s stabil läuft, auf weit unter 500kByte/s, wenn ich einen Upload von nicht mehr als 50-100kByte/s erzeuge. Mir ist schon klar, dass ich bei ADSL nie die Leitung in beide Richtungen voll ausfahren kann, aber einen derart krassen Einbruch sollte es doch nicht geben, oder?

Kann ich den Splitter tauschen? Am Marienplatz?

Kdnr: M000165759
greetz, birph
Bild

Benutzeravatar
Schweini
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 2082
Registriert: 19.08.2006, 14:07
Wohnort: Nämberch

Beitragvon Schweini » 24.04.2009, 16:22

Ist vermutlich der Splitter, stecke aber sicherheitshalber auch alle Verbindungen an der TAE mehrmals, sowie das Kabel zum Modem.

Den Splitter kannst Du tauschen, keine Frage. Latsch aber nicht einfach so hin, sondern warte, bis Du Antwort vom Support bekommst (anrufen oder hier).
TCOM DSL16+ - TAL600m - Fritzbox 7490

Sven
Admin
Admin
Beiträge: 6269
Registriert: 24.07.2006, 11:22

Beitragvon Sven » 27.04.2009, 14:07

Also ich würde das zwar nicht unbedingt auf den Splitter schieben, aber testweise kannst du das Gerät natürlich mal tauschen.
Wenn du bei DSL deinen Upload auf 50-100 kbyte fährst ist es ganz normal das der Download mehr oder weniger stark leider, ist eben ADSL und keine SDSL.
Sven Bialaß
M-net Support

birphborph
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 34
Registriert: 01.03.2007, 11:20
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitragvon birphborph » 27.04.2009, 19:02

Sven hat geschrieben:Also ich würde das zwar nicht unbedingt auf den Splitter schieben, aber testweise kannst du das Gerät natürlich mal tauschen.
Wenn du bei DSL deinen Upload auf 50-100 kbyte fährst ist es ganz normal das der Download mehr oder weniger stark leider, ist eben ADSL und keine SDSL.


Ja, ich weiß das ADSL in dieser Hinsicht Defizite hat. Ich checke das heute nochmal mit meinem FTP Tool.

Ich finde einfach die extreme Schwankung so auffällig. Vielleicht ist das auch normal. Wobei ich das nicht so in Erinnerung habe, dass ein Download auf mehr als die Hälfte einbricht.

Vllcht kauf ich mir einfach einen Splitter beim Conrad.
greetz, birph

Bild

Flinx
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 2086
Registriert: 16.08.2006, 18:50
Wohnort: Nürnberg an der 430m .T.. Leitung ;-)

Beitragvon Flinx » 27.04.2009, 20:14

Es kann auch sein, dass Du mal von einem verhältnismäßig schmalbandig angeschlossenen FTP-Server etwas willst.

Wozu gibt es aber eigentlich Spiegelserver? :idea:
Flinx (c) Alan Dean Foster

https://www.sg-flensburg-handewitt.de
All eure Stützpunkt sind gehören zu uns. AYBABTU.


Meine Kundennummer ist Vergangenheit.

Gerowa
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 81
Registriert: 11.01.2009, 00:07

Beitragvon Gerowa » 27.04.2009, 21:32

Das schafft meine grenzwertige Leitung leicht, den Download gelegentlich auf die Hälfte zu reduzieren. Ersatzsplitter, etliche (übriggebliebene) Modems und diverse Kabel sind in meinem mini " Ersatzteillager" zu finden. Haben schon öfter gute Dienste geleistet um eben solche Merkwürdigkeiten zu finden - oder auszuschließen.

birphborph
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 34
Registriert: 01.03.2007, 11:20
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitragvon birphborph » 04.06.2009, 10:14

So, ich hab mal getestet, und es ist so, wie ich bereits beschrieben habe.

Ich lade ein File im Browser per FTP runter. Ich hab mal eine Demo vom 4Players.de Server gezogen, die sind sehr flott. 1,6 Mbyte/s - was ich für einen einzelnen Download durchaus ok finde.

Jetzt starte ich meinen FTP Client verbinde mich mit meinem Domainfactory Account und lade gleichzeitig etwas hoch. Geschwindigkeit ist hier ebenfalls optimal: Ich schaffe 125 Kbyte/s.

Ich gucke während des Uploads wieder auf meine Downloadgeschwindigkeit im Browser: Die ist jetzt von 1,6MByte/s erst auf 500 und jetzt auf 290Kbyte/s gefallen!

Stoppe ich den Upload im FTP Client, rast der Download im Browser sofort wieder mit der alten Geschwindigkeit von 1,6MByte/s weiter.

Mich würde interessieren, ob andere User auch solche extremen Einbrüche haben. Von 1,6MByte/s auf unter 300Kbyte/s ist schon krass, finde ich.
greetz, birph

Bild

Benutzeravatar
Schweini
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 2082
Registriert: 19.08.2006, 14:07
Wohnort: Nämberch

Beitragvon Schweini » 04.06.2009, 10:17

Jedes empfangene Paket muss als empfangen bestätigt werden. Somit ist das normal. Ob in diesem Umfang, kann ich nicht testen, nutze ich aber den UPLOAD voll aus, ist surfen bei mir auch unmöglich.

Begrenze den Upstream auf 5kB/s weniger des Maximalwertes (FTP Clients können das) und auch der DL ist annähernd Fullspeed.
TCOM DSL16+ - TAL600m - Fritzbox 7490

Bobicat
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 22
Registriert: 13.03.2009, 12:39
Wohnort: Aichach

Beitragvon Bobicat » 04.06.2009, 11:07

Vielleicht liegt's ja auch bei Dir am Gebührenzähler:

So und gleich mal ein Erfahrungsbericht in Sachen Störung. Nachdem meine Rufnr. portiert wurde, hatte ich alle ca. 90 sec. einige Knackser in der Leitung und ich hörte mich nur noch selbst (Gefällt ja manchen Leuten, wenn sie nur sich selbst reden hören Der andere Teilnehmer hat den Knackser auch gehört, aber nur, wenn er aufgepasst hat.
Störung habe ich über Mail an M-net gemeldet und schon nach etwa einer halben Stunde Antwort. So haben wir dann alle Möglichkeiten der Störung abgeklappert, ohne Erfolg. Es erfolgte dann ein Anruf von M-net und der Zusage, einen Techniker vorbei zu schicken (Und das auch nach 16.30 Uhr, da ich vorher nicht zu Hause bin). Dann nochmals ein Anruf von M-net, sie testen mal, ob es am Gebührenzähler liegt. Bingo, das wars! Danach keine Störung mehr.
Bild

WaS
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1215
Registriert: 17.08.2006, 15:35
Wohnort: Erlangen

Beitragvon WaS » 04.06.2009, 18:45

Schweini hat geschrieben:Jedes empfangene Paket muss als empfangen bestätigt werden.
Somit ist das normal. Ob in diesem Umfang, kann ich nicht testen,
nutze ich aber den UPLOAD voll aus, ist surfen bei mir auch unmöglich.

Intelligente Router lassen die "Bestätigungen" (ACK-Pakete) vorrangig
durch; der beschriebene Effekt tritt dann nicht auf. Leider haben nur
wenige Router dieses Feature eingebaut; ich kenne da nur die Fritzboxen
sowie Geräte mit der Firmware "Tomato". Nicht mal DD-WRT kann das.


Zurück zu „Maxi Komplett / Maxi DSL / Maxi Pur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste