Hohe Dämpfung

Alle Themen rund um die Maxi TAL-Produkte

Moderatoren: Florian S., Yusuf, Sven

Benutzeravatar
eilat
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 18
Registriert: 03.03.2009, 18:35
Wohnort: Franken

Hohe Dämpfung

Beitragvon eilat » 20.03.2009, 07:57

Ich werde zwar erst zum 31.03 auf M-NET umgeschalten, aber gestern kam die Fritzbox und habe die Werte meiner bestehenden Leitung ausgelesen. Bis jetzt habe ich einen 1MBIT Anschluss. Die Dämpfung ist dabei sehr hoch : 57db.
Wird da hier überhaupt ein DSL3000 Anschluss überhaupt funktionieren oder sollte ich gleich nur auf DSL2000. Wird beim umschalten von meinen jetztigen Anbieter zu M-NET die Verbindung besser, da anderer Port zugeschalten wird?
Meine Vertragsnummer ist 184475.

Sven
Admin
Admin
Beiträge: 6269
Registriert: 24.07.2006, 11:22

Beitragvon Sven » 20.03.2009, 09:12

Ob bzw. wieviel die Verbindung besser wird können wir dir erst nach der Schaltung sagen.
Du wirst auf jeden Fall auf einen anderen Port geschalten als der den du jetzt hast.
Sven Bialaß
M-net Support

Flinx
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 2086
Registriert: 16.08.2006, 18:50
Wohnort: Nürnberg an der 430m .T.. Leitung ;-)

Beitragvon Flinx » 20.03.2009, 17:50

Außerdem kann es sein, dass Deine Leitungslänge in Zukunft kürzer als im Moment ist. Nichts ist unmöööglich ...
Flinx (c) Alan Dean Foster

https://www.sg-flensburg-handewitt.de
All eure Stützpunkt sind gehören zu uns. AYBABTU.


Meine Kundennummer ist Vergangenheit.

Benutzeravatar
Rotersand
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 15
Registriert: 04.09.2008, 18:04
Wohnort: Schwabach / Wolkersdorf

Fritzbox sorry aber das integrierte Modem...

Beitragvon Rotersand » 20.03.2009, 20:53

Hallo,

vielleicht klappt es ja bei Dir und wiedermal versuchen die Menschen von M-Net das möglichste für den Kunden heraus zu holen.
Muss man ja mal sagen, weil dies ist woanders nicht oft gegeben!

Aber zur Fritzbox, das Modem ist nicht das beste für eine lange Leitung,
vielleicht kannst du mal ein gerät besorgen mit BCM Chip.
Dlink DSL-2741B, Wag-300, TG585i v7, Asus... usw.

Aber damit Du siehst es kann an einer langen Leitung Fehlerfrei gehen, hier mal meine Daten.

Modus : ADSL2+
Leitungscode : Trellis On
Status : Link Up

Downstream Upstream
Übertragungsrate (Kbps) : 4631 635
Signal-Rausch-Abstand (dB) : 5.5 10.4
Dämpfung (dB) : 52.0 32.8

Benutzeravatar
Rotersand
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 15
Registriert: 04.09.2008, 18:04
Wohnort: Schwabach / Wolkersdorf

Und Stunden oder einen Tag später....

Beitragvon Rotersand » 21.03.2009, 04:55

Moinmoin,

um anzuzeigen, das es keine einmalige Fliege war hier die Daten die ich eben ausgelesen habe.

Modus : ADSL2+
Leitungscode : Trellis On
Status : Link Up

Downstream Upstream
Übertragungsrate (Kbps) : 4631 635
Signal-Rausch-Abstand (dB) : 5.8 10.3
Dämpfung (dB) : 52.0 32.8

Für mich steht jedenfalls fest, das die Leitung ausschlaggebend ist doch die Werte noch erheblich von der Hardware die Verwendung findet abhängt.
Klar eine Fritzbox hätte auch ich gerne, aber das integrierte Modem ist halt nicht das gelbe vom Ei.

Und der verwendete Router macht null Probleme, denn ich merke keine Syncroniesations Verluste usw. !

Schönes Wochenende Euch allen!

Benutzeravatar
eilat
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 18
Registriert: 03.03.2009, 18:35
Wohnort: Franken

Beitragvon eilat » 21.03.2009, 16:30

Ich habe jetzt mir mal die Mühe gemacht und habe mein DSL Modem ausgelesen. Hier sind die Werte nur geringfügig besser: 55db.
Naja, ich hoffe schon, dass sie mich auf ne kürzeren Leitung schalten. Mein Nachbar ist schon lange bei M-net und er ist im Genuss der vollen 3Mbit. Was bei ihm klappt, müsste ja auch bei mir dann funktionieren.

Benutzeravatar
Schweini
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 2082
Registriert: 19.08.2006, 14:07
Wohnort: Nämberch

Beitragvon Schweini » 21.03.2009, 17:35

Kannste nicht so umlegen. Da spielen noch ein paar andere Faktoren mit rein. Splitter, Hausverkabelung und auch die miserable Fritzbox kann bei 3000 schon aufgeben.

Ich hab gemessene 57dB und 3000 würde funktionieren, habe also 2000 mit bissl Reserve. Habe allerdings ein um Welten besseres Modem dran, ein Thomson 516i.

Wenn Du 55dB hast, wird vermutlich 3k funktionieren, sicher ist das erst, wenn Du es hast. Alles nur Spekulation momentan.

Tipp: Schau Dir das mal an und buch lieber den doppelten Upstream zu 2000. Denn das ist im Seitenaufbau kurioserweise besser als die 1000kBit mehr Downstream.
TCOM DSL16+ - TAL600m - Fritzbox 7490

Benutzeravatar
eilat
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 18
Registriert: 03.03.2009, 18:35
Wohnort: Franken

Beitragvon eilat » 21.03.2009, 18:05

Ich warte erst mal ab, ob es mit 3000 geht, ansonsten gehe ich lieber auf 2000 runter. Ist dann zumindest mehr, als was ich bisher habe.

Gerowa
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 81
Registriert: 11.01.2009, 00:07

Beitragvon Gerowa » 22.03.2009, 00:55

Runterschalten sollte wirklich nur die allerletzte Möglichkeit sein. Besorg oder leih dir einige der genannten Modems zum testen, da wirst den Unterschied sehr schnell feststellen.

Meine Leitungsdämpfung ist noch höher. Hatte mit der FB keine Chance und daher etliche Modems ausprobiert. Nutze jetzt die FB als Router und ein Thomson als Modem.

Benutzeravatar
eilat
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 18
Registriert: 03.03.2009, 18:35
Wohnort: Franken

Beitragvon eilat » 31.03.2009, 19:23

Also heute war der Tag des Wechsels zu M-Net. Ich war während der Zuschaltung nicht zuhause, aber ich kann sagen, es hat alles geklappt.
Bei DSL ist die Dämpfung runter auf 49db Empfang und 26db Senderichtung.
Wurde also tatsächlich auf eine bessere Leitung geschalten, die ich vorher hatte. Allerdings ist der Rauschabstand sehr niedrig: 7db Empfang / 26db Senden.
Zudem habe ich massig FEC Errors. Ich werde das ganze erst mal beobachten. Seltsamerweise geht bei der Einstellung auf sicherere Übertragung bei der Fritzbox die Dämpfung massiv hoch auf 62db. Kann ich mir irgendwie nicht erklären, so dass ich wieder auf "normal" eingestellt habe.
Zudem habe ich die Ratschläge befolgt und habe mir bei Ebay ein Thomson Speedtouch 585i v6 WLAN ersteigert, der ja mit grenzartigen Verbindungen gut zurecht kommen sollte. Das Gerät erwarte ich in den nächsten Tagen.
Alles in allem, vielen Dank M-Net für die problemlose Zuschaltung. Das mit dem DSL werde ich erst mal die nächsten Tage noch beobachten.

Benutzeravatar
Schweini
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 2082
Registriert: 19.08.2006, 14:07
Wohnort: Nämberch

Beitragvon Schweini » 31.03.2009, 19:53

Die FEC kannste ignorieren, das sind Pakete, die korrigiert werden konnten. CRC ist das einzig kritische.
TCOM DSL16+ - TAL600m - Fritzbox 7490

Benutzeravatar
eilat
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 18
Registriert: 03.03.2009, 18:35
Wohnort: Franken

Beitragvon eilat » 31.03.2009, 20:03

CRC Fehler hatte ich mit meiner 1000er Leitung beim vorherigen Anbieter auch schon. Das einzige, was mir nicht so gefällt ist sind die 6db Signal/Rauschabstand.


Zurück zu „Maxi Komplett / Maxi DSL / Maxi Pur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste