Vetragsverlängerung maxi komplett 18000

Alle Themen rund um die DSL - Produkte

Moderatoren: Yusuf, Florian S., Sven

svenullrich
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 59
Registriert: 05.04.2007, 13:37

Vetragsverlängerung maxi komplett 18000

Beitragvon svenullrich » 13.03.2009, 12:59

Hab heute meine auslaufenden Vertrag telefonisch in die verlängerung
geschickt.

Jetzt gibt es ja die Fritzbox mit integrierdem Modem dazu.
soll ich das Alte modem dann bei mir behalten. Oder zurückgeben?
Die Fritzbox gehört ja dann mir und das Modem ist ja nur ein Leihgerät?

envoy
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 80
Registriert: 31.10.2008, 16:51

Beitragvon envoy » 13.03.2009, 14:01

Das Modem kannst du behalten und gehört dann dir. Die Fritzbox ist auch dein Eigentum.

svenullrich
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 59
Registriert: 05.04.2007, 13:37

Beitragvon svenullrich » 13.03.2009, 14:19

naja beim alten vertrag wurden die endgeräte gestellt. (modems)
beim neuen einmalig die fritzbox u

Jetzt hängt aber an meinem modem aber ein wrt54gl und diese konfiguration
läuft mit meinen geräten 1*pc 2*Macs 1*wii perfekt zusammen.
Und die Fritzbox wegen 20.- Gutschrift ablehen? Nicht wirklich.

Deshalb auch meine Frage wegen dem Modem. Wollte wegen dem neuen Vetrag nicht unbedingt wieder alles Umstecken mussen.

WaS
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1215
Registriert: 17.08.2006, 15:35
Wohnort: Erlangen

Beitragvon WaS » 13.03.2009, 14:19

envoy hat geschrieben:Das Modem kannst du behalten [...]

Bzgl. des Modems wird in einem anderen Thread allerdings auch das
Gegenteil berichtet. Die Herrschaften von M-net sind sich scheints
nicht einmal untereinander einig, wie das gehandhabt werden soll...

WaS
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1215
Registriert: 17.08.2006, 15:35
Wohnort: Erlangen

Beitragvon WaS » 13.03.2009, 14:25

svenullrich hat geschrieben: Wollte wegen dem neuen Vetrag nicht unbedingt wieder alles
Umstecken mussen.

Selbst wenn du die FritzBox verwenden willst, brauchst du nicht
"alles umstecken". Sie lässt sich auch als reines Modem betreiben
und braucht dabei sogar weniger Strom als das Turbolink. (Die
Router-Funktionen der Box sind eh' ein Witz...)

svenullrich
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 59
Registriert: 05.04.2007, 13:37

Beitragvon svenullrich » 13.03.2009, 14:37

aber eine konkrete aussage bezüglich des modems wäre ja mal nicht
schlecht! behalten oder zurückgeben?

Benutzeravatar
FarCry
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1132
Registriert: 16.08.2006, 16:37
Wohnort: Germering

Beitragvon FarCry » 13.03.2009, 17:22

Bin kein M-Net-Mitarbeiter, aber das Modem ist ein Leihgerät.
Daher bin ich der Auffassung es muß zurückgegeben werden.
How will I laugh Tomorrow, when I can´t even Smile today.

Flinx
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 2086
Registriert: 16.08.2006, 18:50
Wohnort: Nürnberg an der 430m .T.. Leitung ;-)

Beitragvon Flinx » 13.03.2009, 20:16

FarCry hat geschrieben:Bin kein M-Net-Mitarbeiter, aber das Modem ist ein Leihgerät.
Daher bin ich der Auffassung es muß zurückgegeben werden.

Ich ebenso. Aber erst, wenn ich irgendwann von M-net woandershin gehe.
Flinx (c) Alan Dean Foster

https://www.sg-flensburg-handewitt.de
All eure Stützpunkt sind gehören zu uns. AYBABTU.


Meine Kundennummer ist Vergangenheit.

envoy
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 80
Registriert: 31.10.2008, 16:51

Beitragvon envoy » 13.03.2009, 20:26

Hier eine Antwort von m-net Mitarbeiter Sven:

Sven hat geschrieben:
alsaelf hat geschrieben:Wenn jemand keine Fritzbox haben möchte, dann kriegt er dafür die 20 EUR Gutschrift und erhält als Leihstellung nach wie vor ein nomales DSL Modem (sphairon o.ä.).

Wo da jetzt daß Problem ist, verstehe ich nicht.


Das ist falsch.
Es gibt zum Vertrag entweder eine FritzBox dazu oder 20 €, du bekommst aber kein normales Modem mehr von uns.

@WaS: Wenn du deinen Vertrag umstellst kannst du auch die FritzBox bekommen, dein bisheriges Sphiaron Modem kannst du allerdings behalten.

WaS hat geschrieben:Welche Konsequenz hat das? Muss ich dann euer Sphairon-Modem zurückgeben
oder behalte ich es? Falls ich es behalte: Habe ich weiterhin eine dauerhafte
Garantie auf Austausch bei Defekt?

Du behälst es, hast aber durch den neuen Vertrag bzw. die neuen AGBs keine Garantie mehr.


http://forum.m-net.de/viewtopic.php?p=32108#32108

Eindeutig genug? ;)

WaS
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1215
Registriert: 17.08.2006, 15:35
Wohnort: Erlangen

Beitragvon WaS » 13.03.2009, 22:25

Wie wär's, wenn du im Thread weiterliest? Später berichten da mehrere
Kunden, dass sie das alte Modem zurückgeben mussten, was klar im
Widerpruch steht zu Svens Antwort. Andernfalls hätte ich da Thema doch
jetzt nicht nochmal auf die Tagesordnung gebracht!

envoy
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 80
Registriert: 31.10.2008, 16:51

Beitragvon envoy » 13.03.2009, 23:52

m-net hat doch mit den neuen AGBs gar keine rechtliche Handhabe, alte Modems zurückzufordern. Laut den neuen AGBs ist kein ADSL-Endgerät mehr im Vertrag dabei!

Ich habe jetzt zwar nicht die pre-Fritzbox AGBs zur Hand, aber da stand wahrscheinlich etwas über die Rückgabe des ADSL-Endgerätes bei Vertragsende drin. Wenn du nun verlängerst gelten die neuen AGBs... Sven wird ja keinen Mist verzapfen, den hier jeder nachlesen und nachprüfen kann.

Bei mir kam die neue Fritzbox an, ohne dass ich aufgefordert wurde was Altes abzugeben oder aufzubewahren. Glaubst du im Ernst, ich bekomme bei ner Kündigung beim nächsten Vertragsende einen Brief von m-net wo drinsteht: "Bitte schicken sie uns das Modem zurück, dass wir ihnen vor 6 Jahren in irgendeinem anderen Vertrag überlassen haben. Falls sie das Modem WIEDER ERWARTEN nicht eingemottet und für uns all die Jahre aufbewahrt haben, überweisen sie bitte 10 euro an ..."

Naja egal, hoffen wir mal, dass ein Mitarbeiter von m-net endlich diese Mysterium auflöst :roll:

WaS
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1215
Registriert: 17.08.2006, 15:35
Wohnort: Erlangen

Beitragvon WaS » 14.03.2009, 00:05

envoy hat geschrieben:m-net hat doch mit den neuen AGBs gar keine rechtliche
Handhabe, alte Modems zurückzufordern.

Entscheidend ist aber, unter welchen Voraussetzungen du das
alte Modem bekommen hast, und das waren die alten AGBn.

envoy hat geschrieben:Laut den neuen AGBs ist kein ADSL-Endgerät mehr im Vertrag dabei!

Genau deshalb kann das bisher gestellte Endgerät ja zurückgefordert
werden.

Gerowa
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 81
Registriert: 11.01.2009, 00:07

Beitragvon Gerowa » 14.03.2009, 00:16

Das Thema hatten wir doch schon, nur waren die Antworten im vorigen Thread absolut zweideutig. Da hatte ich angefragt, was mein Bekannter bei Vertragsverlängerung (Änderung auf FB) mit dem Leihmodem tun soll, behalten oder zurückgeben.

Auf eine konkrete Antwort warte ich bis heute.

Benutzeravatar
Schweini
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 2082
Registriert: 19.08.2006, 14:07
Wohnort: Nämberch

Beitragvon Schweini » 14.03.2009, 11:24

Behaltet das doch einfach, bis die 90€ auf der Rechnung auftauchen. Ein Bekannter hat angerufen und MUSS es nicht zurückgeben. Scheinbar weiß es keiner.

Ist auch egal, mottet es ein und gut ist. Euers ist es nicht, darüber sind wir uns ja einig.
TCOM DSL16+ - TAL600m - Fritzbox 7490

Benutzeravatar
FarCry
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1132
Registriert: 16.08.2006, 16:37
Wohnort: Germering

Beitragvon FarCry » 14.03.2009, 12:37

Schweini hat geschrieben:Behaltet das doch einfach, bis die 90€ auf der Rechnung auftauchen...


spätestens dann wird´s freiwillig zurückgegeben, denn zahlen will ja keiner dafür.
How will I laugh Tomorrow, when I can´t even Smile today.


Zurück zu „Maxi Komplett / Maxi DSL / Maxi Pur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste