Yahoo Nameserverauflösung

Alle Themen rund um die Maxi TAL-Produkte

Moderatoren: Florian S., Yusuf, Sven

Benutzeravatar
Gargi
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 150
Registriert: 16.03.2007, 12:33

Yahoo Nameserverauflösung

Beitragvon Gargi » 23.11.2008, 19:59

Hallo! Ich habe ein merkwürdiges Problem. In der letzten Zeit (3 Wochen oder so) kann ich mich unter Opensuse nicht mehr an den Yahoo Messenger via Kopete oder Pidgin anbinden. Unter Windows via Trillian funktioniert das ohne Probleme (auf der gleichen Maschine). Nun habe ich festgestellt, dass wenn ich unter Linux einen Ping auf scs.msg.yahoo.com absetze, dass mir der als unbekannter Host angezeigt wird. Also wird nicht aufgelöst. Unter Windows geht das ohne Probleme. Jetzt kann man vermuten, dass das an der Linuxinstallation liegt. Aber auch das Fehlanzeige: Auf einem zweiten Rechner mit einem Debian Linux das gleiche Problem: scs.msg.yahoo.com wird nicht aufgelöst. Hinterlege ich dem Kopete anstatt der Adresse die reine IP, dann geht das zwar. kann aber auch nicht die Lösung sein.

Hat jemand eine Idee, warum die Adresse nur unter Linux nicht aufgelöst wird? Kann das irgendwie mit dem Nameserver zu tun haben? Andere Adressen scheinen alle zu funktionieren, nur eben diese besagte Yahoo Adresse nicht. Ich kann mir absolut keinen Reim darauf machen.

cu
Gargi
Bild

Benutzeravatar
Gargi
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 150
Registriert: 16.03.2007, 12:33

Beitragvon Gargi » 24.11.2008, 11:03

Huhu! Also scheint nicht nur über meinen Mnet Zugang der Fall zu sein. Gerade konnte ich gleiches Problem auf einem Xandros Linux auf meinem EEEPC mit Pidgin feststellen. Hier ist es allerdings über den UMTS Zugangs eines Mitbewerberbers.

Ich verstehe nur nicht, wieso ein und der selbe Nameserver bei unterschiedlichen Betriebssystem so unterschiedlich reagiert. Habt Ihr da ne Idee, woran das liegen könnte?

cu
Gargi
Bild

MagicMight
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 203
Registriert: 18.08.2006, 11:31
Wohnort: Pfaffenhofen/Ilm
Kontaktdaten:

Beitragvon MagicMight » 24.11.2008, 18:54

Hi,

da wirst Du jetzt wohl warten müssen bis sich jemand meldet der Linux einsetzt und das Problem nachstellen kann.
Es wäre evtl. hilfreich zu wissen welche DNS Server Du hier verwendest, und falls es die MNet DNS Server sind, ob Du das Problem auch mit anderen DNS Servern hast?
Hast Du einen Router dazwischen?

Wenn ich nen nslookup auf die genannte Adresse mache, dann erhalte ich unter Vista:

Non-authoritative answer:
Name: scs.msg.yahoo.com
Addresses: 66.163.181.178
66.163.181.179
66.163.181.180
66.163.181.181
66.163.181.182
66.163.181.183
66.163.181.184
66.163.181.185
66.163.181.186
66.163.181.187
66.163.181.188
66.163.181.189
66.163.181.193
66.163.181.106
66.163.181.107
66.163.181.166
66.163.181.167
66.163.181.168
66.163.181.169
66.163.181.170
66.163.181.171
66.163.181.172
66.163.181.173
66.163.181.174
66.163.181.175
66.163.181.176
66.163.181.177

Aufgelöst wird das hier letztlich von einem Windows Server 2008 der nen Forward auf die MNet DNS Server macht. Evtl. ist Linux mit der Anzahl der zurückgelieferten Adressen überfordert *loool*.
Spaß beiseite, nee ich kann Dir da leider nicht weiterhelfen...

Gruß,
MagicMight
KDG 32000/2000

Smurphy
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 3
Registriert: 25.11.2008, 21:16
Wohnort: Forchheim

Beitragvon Smurphy » 26.11.2008, 09:57

Habe das selbe problem festgestellt.
allerdings taucht es kaum auf wenn ich unterwegs bin.

Als Tipp: ich habe einen eigenen DNS Server zu Hause am laufen. Ich habe da zwar die caching Funktionalitaet eingeschaltet, und er macht fuer zumindest Anfragen die aus dem internen Netz kommen rekursive Aufloesungen. Trotzdem - immer mal zwischenduch bekomme ich keine Namensaufloesung zum Yahoo-Server. Keine einzige IP-addresse.

Wenn das so weiter geht - werde ich fuer mein internes Netz die Domain hijacken, und die IP-addressen hier selbst eintragen :D Dann bin ich vom Internet was das angeht, nicht mehr abhaengig :)

Und nein - es liegt nicht an der anzahl gefundener IP Addressen, die das System zum nicht aufloesen bringen.
Der DNS-Server macht sowas selbst und kann damit umgehen.
Der YaHoo Messenger funktionniert ja sonst auch - z.B. grad jetzt wo ich im Ausland ueber WLan angebunden bin...

kammann
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 251
Registriert: 06.10.2006, 23:25

Re: Yahoo Nameserverauflösung

Beitragvon kammann » 26.11.2008, 13:41

Gargi hat geschrieben:Hat jemand eine Idee, warum die Adresse nur unter Linux nicht aufgelöst wird?

Ich kann das Problem aktuell unter Linux (Debian) nicht nachvollziehen. Sowohl die Nameserver von M-Net als auch ein selbstkonfigurierter lösen die Adresse korrekt auf.

Dennoch zwei Ansatzpunkte:

>nslookup scs.msg.yahoo.com dns01.mnet-online.de
>;; Truncated, retrying in TCP mode.
>Server: dns01.mnet-online.de

- Die DNS Antwort ist für ein UDP Paket zu gross, daher wird TCP verwendet. Blockiert evtl. eine Firewall bei Dir TCP Port 53?

- Was zeigt denn

Code: Alles auswählen

dig +trace scs.msg.yahoo.com @dns01.mnet-online.de
?
Falls aus der Ausgabe nicht ersichtlich ist, welcher Nameserver nicht antwortet, so kann man mit

Code: Alles auswählen

tcpdump port 53
feststellen, welche DNS Anfragen tatsächlich gestellt werden.
Evtl. gibt es ja gar keine Probleme mit den A-Records (die der Hosts), sondern mit SRV (Service-Records). Ich kenne das Protokoll von Yahoo`s IM nicht genau, aber bei VoIP (SIP) gibt es häufiger Problemen mit genau diesen Einträgen.

Jens

Smurphy
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 3
Registriert: 25.11.2008, 21:16
Wohnort: Forchheim

Beitragvon Smurphy » 26.11.2008, 14:20

Hmmm...
Danke fuer den Tipp. aber ich kann dich beruhigen, dass meine Firewall - zumindest von meinem DNS Server TCP/UDP anfragen auf Port 53 durchlaesst.

Die anfrage geht ja vom Internen Netz nach draussen, und jeder NAT Gateway sollte das zulassen wenn nicht explizit regeln die Kommunikation von innen nach draussen blockieren.

Ich werd's mir aber mal fuer das naechste mal aufheben. Sowie ich wieder zu Hause bin - kann ich's mir mal anschauen was passiert (benutze eher tshark, nachfolger von tethereal).

Kann sein dass es wirklich damit zu tun hat. Aber dann duerften wir (Gargi und ich) nicht die einzigen sein, die das Problem haben.
Gargi hat nen Netgear DG834GTB, ich habe ein RouterBoard RB493 mit RouterOS 3.13 was eigentlich nie Probleme gemacht hat.
Das Problem ist nur in den letzten Monaten aufgetreten, was eigentlich komisch ist. Und die RouterOS Software habe ich in dem Zeitraum nicht geupgraded ...

Smurphy
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 3
Registriert: 25.11.2008, 21:16
Wohnort: Forchheim

Beitragvon Smurphy » 28.11.2008, 13:55

Also - ich habe jetzt einfach mal anfragen ueber meinen DNS Server bzw. den von Mnet gestellt, und es funzt:

Code: Alles auswählen

smurphy@firebird:~$ dig +trace scs.msg.yahoo.com @stargate.solsys.org

; <<>> DiG 9.4.2-P2 <<>> +trace scs.msg.yahoo.com @stargate.solsys.org
;; global options:  printcmd
.                       360348  IN      NS      F.ROOT-SERVERS.NET.
.                       360348  IN      NS      G.ROOT-SERVERS.NET.
.                       360348  IN      NS      H.ROOT-SERVERS.NET.
.                       360348  IN      NS      I.ROOT-SERVERS.NET.
.                       360348  IN      NS      J.ROOT-SERVERS.NET.
.                       360348  IN      NS      K.ROOT-SERVERS.NET.
.                       360348  IN      NS      L.ROOT-SERVERS.NET.
.                       360348  IN      NS      M.ROOT-SERVERS.NET.
.                       360348  IN      NS      A.ROOT-SERVERS.NET.
.                       360348  IN      NS      B.ROOT-SERVERS.NET.
.                       360348  IN      NS      C.ROOT-SERVERS.NET.
.                       360348  IN      NS      D.ROOT-SERVERS.NET.
.                       360348  IN      NS      E.ROOT-SERVERS.NET.
;; Received 500 bytes from 192.168.2.2#53(192.168.2.2) in 2 ms

com.                    172800  IN      NS      K.GTLD-SERVERS.NET.
com.                    172800  IN      NS      D.GTLD-SERVERS.NET.
com.                    172800  IN      NS      L.GTLD-SERVERS.NET.
com.                    172800  IN      NS      B.GTLD-SERVERS.NET.
com.                    172800  IN      NS      E.GTLD-SERVERS.NET.
com.                    172800  IN      NS      J.GTLD-SERVERS.NET.
com.                    172800  IN      NS      M.GTLD-SERVERS.NET.
com.                    172800  IN      NS      A.GTLD-SERVERS.NET.
com.                    172800  IN      NS      H.GTLD-SERVERS.NET.
com.                    172800  IN      NS      F.GTLD-SERVERS.NET.
com.                    172800  IN      NS      C.GTLD-SERVERS.NET.
com.                    172800  IN      NS      G.GTLD-SERVERS.NET.
com.                    172800  IN      NS      I.GTLD-SERVERS.NET.
;; Received 495 bytes from 128.8.10.90#53(D.ROOT-SERVERS.NET) in 120 ms

yahoo.com.              172800  IN      NS      ns1.yahoo.com.
yahoo.com.              172800  IN      NS      ns2.yahoo.com.
yahoo.com.              172800  IN      NS      ns3.yahoo.com.
yahoo.com.              172800  IN      NS      ns4.yahoo.com.
yahoo.com.              172800  IN      NS      ns5.yahoo.com.
;; Received 205 bytes from 192.41.162.30#53(L.GTLD-SERVERS.NET) in 107 ms

scs.msg.yahoo.com.      1800    IN      A       66.163.181.185
scs.msg.yahoo.com.      1800    IN      A       66.163.181.186
scs.msg.yahoo.com.      1800    IN      A       66.163.181.187
scs.msg.yahoo.com.      1800    IN      A       66.163.181.188
scs.msg.yahoo.com.      1800    IN      A       66.163.181.189
scs.msg.yahoo.com.      1800    IN      A       66.163.181.193
scs.msg.yahoo.com.      1800    IN      A       66.163.181.106
scs.msg.yahoo.com.      1800    IN      A       66.163.181.107
scs.msg.yahoo.com.      1800    IN      A       66.163.181.166
scs.msg.yahoo.com.      1800    IN      A       66.163.181.167
scs.msg.yahoo.com.      1800    IN      A       66.163.181.168
scs.msg.yahoo.com.      1800    IN      A       66.163.181.169
yahoo.com.              172800  IN      NS      ns2.yahoo.com.
yahoo.com.              172800  IN      NS      ns1.yahoo.com.
yahoo.com.              172800  IN      NS      ns3.yahoo.com.
yahoo.com.              172800  IN      NS      ns4.yahoo.com.
yahoo.com.              172800  IN      NS      ns5.yahoo.com.
yahoo.com.              172800  IN      NS      ns6.yahoo.com.
yahoo.com.              172800  IN      NS      ns8.yahoo.com.
;; Received 465 bytes from 68.142.196.63#53(ns4.yahoo.com) in 155 ms


D.h. mein Nameserver kommt drann ...
Aber - mein LAN hat eine Positiv Filter-Liste. D.h. ich lass meine Rechner nur ueber Port 53 UDP and den DNS_Server ran ;) D.h. - nach freischalten des Ports 53/TCP - komm ich auch mit Kopete ran :D

Thx fuer den Tipp - das Wars.
Es scheint, dass Yahoo die DNS eintraege erweitert hat - und damit die Namensaufloesung auf Linux systemen zu TCP umstellt.

Aus meinen alten DNS'ler Zeiten errinere ich mich aber, dass wir TCP nur fuer AXFR's zugelassen haben, alles andere ueber UDP (d.h. benutzer Anfragen). Ich wusste gar nicht dass sich das geaendert hat - oder ist dass erst jetzt durch Patches/RFC AEnderungen etc. angepasst worden ?

PS: Ich habe es nie Bereut zu Mnet/Nefkom gewechselt zu haben.
Seitdem ich bei euch bin - sei es per Mail/Telefon oder jetzt Forum, Ihr habt immer sehr schnell den richtigen Hinweis fuer einen Fehler genannt und eine Loesung herbeigerufen. Vielen Dank & Weiter So !


Zurück zu „Maxi Komplett / Maxi DSL / Maxi Pur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 7 Gäste