Neue "Endgeräte-Politik" -- Fragen an M-net

Alle Themen rund um die DSL - Produkte

Moderatoren: Florian S., Yusuf, Sven

Benutzeravatar
Schweini
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 2082
Registriert: 19.08.2006, 14:07
Wohnort: Nämberch

Beitragvon Schweini » 09.10.2008, 18:07

Dann ists ja gut. Nun noch eines im Shop anbieten und alles okay. Max aber 30€ - damit jeder die Fritz nimmt :D
TCOM DSL16+ - TAL600m - Fritzbox 7490

WaS
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1215
Registriert: 17.08.2006, 15:35
Wohnort: Erlangen

Beitragvon WaS » 09.10.2008, 18:30

FarCry hat geschrieben:Die Dame meinte, das Modem kann auf jeden Fall behalten
und weiterverwendet werden.

Und hat man weiterhin die Sicherheit, dass es bei einem Defekt getauscht
wird? Das ist die entscheidende Frage!
Wenn nein, dann sollte man sich möglichst bald eine Reserve zulegen,
denn gerade das AR871 lebt nicht ewig.

Benutzeravatar
FarCry
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1132
Registriert: 16.08.2006, 16:37
Wohnort: Germering

Beitragvon FarCry » 09.10.2008, 19:57

WaS hat geschrieben:
FarCry hat geschrieben:Die Dame meinte, das Modem kann auf jeden Fall behalten
und weiterverwendet werden.

Und hat man weiterhin die Sicherheit, dass es bei einem Defekt getauscht
wird? Das ist die entscheidende Frage!
Wenn nein, dann sollte man sich möglichst bald eine Reserve zulegen,
denn gerade das AR871 lebt nicht ewig.


Nochmal gefont und zufällig auch die gleiche Dame an der Leitung.
Bei Defekt wird Gerät ausgetauscht.
How will I laugh Tomorrow, when I can´t even Smile today.

jwieland
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 2
Registriert: 10.10.2008, 10:38

Vertragsverlängernung

Beitragvon jwieland » 10.10.2008, 11:43

Hallo,

ich habe gestern meinen Vertrag um 12 Monate verlängert (ausserhalb der MVLZ). Der Mitarbeiter hat mir gesagt, dass ich entweder einmalig 20 Euro oder die Fritz Box als Leihgerät bekomme. Das alte Modem muss ich dann zurückgeben.

Im Tarifwelchselfromular stand der Passus mit dem 20 Euro.

Benutzeravatar
Schweini
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 2082
Registriert: 19.08.2006, 14:07
Wohnort: Nämberch

Beitragvon Schweini » 10.10.2008, 18:19

Tja, und da hört für mich die Logik auf. Wieso Leihgerät? Da wäre doch ein Leihmodem wesentlich sinnvoller - zumindest als Auswahloption.

Nochmal: Bietet ein reines DSL Modem auch an. Gibt bessere Hardware als die 3170 und meistens ist Hardware schon vorhanden. Kurz: Entweder gar nix mitliefern (leihtechnisch) und Fritz und Modem günstig anbieten - somit habt ihr die Tauschproblematik los. Oder eben wie bisher das Sphairon mitleihen.
TCOM DSL16+ - TAL600m - Fritzbox 7490

jwieland
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 2
Registriert: 10.10.2008, 10:38

Beitragvon jwieland » 11.10.2008, 17:00

Ich find logisch.

Bei meinem Erstvertrag musste ich mir einen Router mit WLAN-Funktion dazukaufen. An das Sphairon Modem alleine konnte man ja nur einen PC anschließen. Nun ist alles bereits in der FrizBox integriert (Modem, Router + WLAN). Somit steht ein Gerät weniger im Haushalt rum. Einen weiteren Vorteil sehe ich bei einem Defekt. Ich muss nur ein Gerät austauschen und nicht wie bisher erst mal herausfinden ob es jetzt am Router oder am Modem liegt.
Den "Verleihpreis" von 20 Euro ist für mich vertretbar. So hab ich immer die Garantie, dass ich bei einem Defekt ein neues Gerät bekomme.

Benutzeravatar
Schweini
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 2082
Registriert: 19.08.2006, 14:07
Wohnort: Nämberch

Beitragvon Schweini » 11.10.2008, 17:16

Die Sichtweise ja. Aber das ist nur die eine Hälfte der Leute. :D

Die anderen möchten gerne ihren Router weiterverwenden oder keine Fritz nutzen.

Wird also nur die eine Hälfte mit Hardware von MNET versorgt, ist bei Problemen der anderen die Problemsuche schwieriger. Denn sein eigenes Gerät wird ja nicht kaputt sein. Und wer kauft sich zum Test einen neuen Router oder Modem, nur weil er damals keine Fritz benötigte?

Kurz und knapp: Jeder soll scheinbar ne Fritz nehmen und ungebraucht rumliegen lassen. Und dafür ab sofort 20€ latzen? :?:
TCOM DSL16+ - TAL600m - Fritzbox 7490

alsaelf
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 5
Registriert: 29.02.2008, 13:53

Beitragvon alsaelf » 15.10.2008, 15:20

wenn jemand die fritzbox haben möchte,
kriegt er sie bei einem tarifwechsel oder neuabschluss kostenfrei dazu.

Wenn jemand keine Fritzbox haben möchte, dann kriegt er dafür die 20 EUR Gutschrift und erhält als Leihstellung nach wie vor ein nomales DSL Modem (sphairon o.ä.).

Wo da jetzt daß Problem ist, verstehe ich nicht.

WaS
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1215
Registriert: 17.08.2006, 15:35
Wohnort: Erlangen

Beitragvon WaS » 15.10.2008, 15:42

Das Problem ist, dass wir nach mehr als 1 Woche zwar einen Haufen
Beiträge haben, aber keine brauchbaren Antworten auf meine eingangs
gestellten Fragen. Es wurden zwar Aussagen der Hotline zitiert, aber
die widersprechen sich gegegenseitig und/oder stehen im Gegensatz
zur gedruckten Leistungsbeschreibung. Ebenso die von den
Forum-Teilnehmern geäußerten Spekulationen (wie die im letzten
Beitrag).

Ich warte immer noch auf offizielle und verbindliche Antworten von M-net.

Sven
Admin
Admin
Beiträge: 6269
Registriert: 24.07.2006, 11:22

Beitragvon Sven » 16.10.2008, 12:19

alsaelf hat geschrieben:Wenn jemand keine Fritzbox haben möchte, dann kriegt er dafür die 20 EUR Gutschrift und erhält als Leihstellung nach wie vor ein nomales DSL Modem (sphairon o.ä.).

Wo da jetzt daß Problem ist, verstehe ich nicht.


Das ist falsch.
Es gibt zum Vertrag entweder eine FritzBox dazu oder 20 €, du bekommst aber kein normales Modem mehr von uns.

@WaS: Wenn du deinen Vertrag umstellst kannst du auch die FritzBox bekommen, dein bisheriges Sphiaron Modem kannst du allerdings behalten.

WaS hat geschrieben:Welche Konsequenz hat das? Muss ich dann euer Sphairon-Modem zurückgeben
oder behalte ich es? Falls ich es behalte: Habe ich weiterhin eine dauerhafte
Garantie auf Austausch bei Defekt?

Du behälst es, hast aber durch den neuen Vertrag bzw. die neuen AGBs keine Garantie mehr.
Sven Bialaß
M-net Support

WaS
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1215
Registriert: 17.08.2006, 15:35
Wohnort: Erlangen

Beitragvon WaS » 16.10.2008, 12:39

Ok, danke.

Jetzt ist nur noch die Frage offen, wie das mit der Garantie für
die neuen FBs gehandhabt wird: 2 Jahre, oder 5 Jahre über AVM,
oder -- wie bisher -- quasi "ewig" :?:

Benutzeravatar
Schweini
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 2082
Registriert: 19.08.2006, 14:07
Wohnort: Nämberch

Beitragvon Schweini » 16.10.2008, 14:53

Sven hat geschrieben:Du behälst es, hast aber durch den neuen Vertrag bzw. die neuen AGBs keine Garantie mehr.


Aha, also wollt ihr die Dinger endlich los haben. Nun, ich finds dennoch schade, dass MNET kein Modem mehr anbietet - in dem Fall eben zum Kauf.
Evtentuell solltet ihr ein reines Modem anbieten, dass man auch bei Vertragsabschluss bestellen kann. Denke mal, so 30€ (bzw eben 10€ wegen der gutschrift) währen okay.
TCOM DSL16+ - TAL600m - Fritzbox 7490

panther
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 34
Registriert: 09.01.2007, 13:49

Beitragvon panther » 18.10.2008, 11:19

WaS hat geschrieben:Ok, danke.

Jetzt ist nur noch die Frage offen, wie das mit der Garantie für
die neuen FBs gehandhabt wird: 2 Jahre, oder 5 Jahre über AVM,
oder -- wie bisher -- quasi "ewig" :?:


2 Jahre über M-Net, danach nochmal 3 Jahre über AVM.

Gruß!

WaS
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1215
Registriert: 17.08.2006, 15:35
Wohnort: Erlangen

Beitragvon WaS » 18.10.2008, 14:02

Nur bei Überspannungsschäden muss man
jetzt wohl selber zahlen... schade... :(

panther
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 34
Registriert: 09.01.2007, 13:49

Beitragvon panther » 19.10.2008, 09:48

WaS hat geschrieben:Nur bei Überspannungsschäden muss man
jetzt wohl selber zahlen... schade... :(


Theoretisch ja, ist ja "höhere Gewalt" (zumindest Blitzeinschlag). Die ersten 6 Monate geht man aber grundsätzlich von einem Geräteschaden aus außer wenn erkennbar wäre dass das Gerät mutwillig zerstört wurde.
Dass die Modems bei solchen Fällen getauscht werden ist meiner Meinung nach auch nur Kulanz, bei "höherer Gewalt" haftet theoretisch immer der Besitzer (nicht Eigentümer), also der Kunde.


Zurück zu „Maxi Komplett / Maxi DSL / Maxi Pur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste