Seite 1 von 1

Frage zu meinem Anschluß...

Verfasst: 11.10.2006, 18:34
von zazh05
Schönen guten Abend erst mal! :)
Bin M-Net-Kunde mit DSL-flatrate.
Habe vor kurzem einen Router (Netgear834GB v3) in Betrieb genommen, den ich als Gateway für meine beiden Rechner benutze. Diese sind mittels WLAN angebunden.
Ich bin mit den Übertragungsraten nun so gar nicht zufrieden und versuche eine Fehlerquelle nach der anderen auszuschalten.
Grade eben hatte ich im M-net-Speedcheck 657,5 kbit/s down und 188,4 kbit/s up. Alles so wie´s sein soll? Bei ner 6000er Flat?

Deshalb möchte ich die M-net-Pros hier bitten, mal meine Leitung zu checken. Geht das? Welche Infos braucht Ihr?
Wenn´s bis zu meiner Buchse funzt, muß der Fehler ja wo anders liegen, nicht war!?

Schon mal vielen Dank für Hilfe und Anregungen!

zazh05

Verfasst: 11.10.2006, 22:23
von s0r
hallo,

Mnet bräuchte deine Kundennummer oder Vertragsnummer zum überprüfen der Leitung + Tal messung hier könntest du aber auch vorhanden Beitrag nutzen:[url]
http://forum.m-net.de/viewtopic.php?t=140[/url]

du nutzt Wlan und dies könnte bzw ist meist auch eine mögliche Störquelle... bitte doch mal das Modem direkt an einen Computer ohne Umwege über Wlan Router machen. Womit hast du denn gemessen ? mit http://www.maxi-dsl.de/speed3 ? Wenn nein bitte naträglich prüfen ... Beachte das deine Software Firewall aus sein sollte um Speedeinschränkungen zu vermeiden....

bei weiteren Ratschlägen einfach mal die Suchfunktion oben in der Mitte nutzen und nach "Speedproblemen" suchen, dort findest du viel was zu deinem Thema passen könnte, da die Fehler meist inhouse sind.

Danke für Deine hilfreiche Antwort

Verfasst: 12.10.2006, 10:07
von zazh05
:)

Die oben erwähnten Messwerte stammen aus dem M-Net-Speedcheck. Andere Checks liefern fast identische Ergebnisse: fast zwei Drittel unter dem gewünschten Datendurchsatz.
Kann es sein, daß ich vom Router bis zum PC (drei Meter Strecke, eine Ziegel-Mauer dazwischen) so viel Leistung verliere...?

Meine M-Net Vertragsnummer ist die 20030115028.
Das WLAN raushauen, das alte Modem installieren und den Netzzugang einrichten ist ein Aufwand, für den ich bis zum Wochenende erst mal keine Zeit habe... geht´s echt nicht anders...?

Re: Danke für Deine hilfreiche Antwort

Verfasst: 12.10.2006, 12:23
von Frank
zazh05 hat geschrieben:Das WLAN raushauen, das alte Modem installieren und den Netzzugang einrichten ist ein Aufwand, für den ich bis zum Wochenende erst mal keine Zeit habe... geht´s echt nicht anders...?

:tach Du könntest auch einen der Rechner probeweise mit einem normalen Ethernet-Kabel an den Router anschließen. Dann geht die Internet-Verbindung zwar immer noch über den Router, aber nicht mehr per Funk. Du weißt also hinterher zumindest, ob die Funkübertragung das Problem ist.

Verfasst: 12.10.2006, 13:20
von Christoph Luther
Also die Leitungserte sind einwandfrei.

Seltsam, seltsam..

Verfasst: 12.10.2006, 14:45
von zazh05
...habe eben, wie vorgeschlagen, mein Laptop direkt mit dem Router gekoppelt (WLAN also aus, Vbdg. über Ethernet).
Aubau: Telefonbuchse, Splitter, Router, Ethernet-Kabel zum Laptop.
Meine Werte jetzt im http://www.maxi-dsl.de/speed3/
down: 2016,76 kbit/s
up: 260,40 kbit/s

Sind das nun zufriedenstellende Werte?
Helft mir ein bisschen, bin in Sachen Netzwerktechnik und Datenraten etwas newbie-mässig unterwegs :roll:

Vielen Dank schon mal.

Vielen Dank...

Verfasst: 12.10.2006, 14:50
von zazh05
...an Christoph Luther für´s checken!

Verfasst: 12.10.2006, 15:20
von Christoph Luther
Der Vertrag ist noch ein alter DSLplus (urspr. 768), der auf 2000/256 Flat mit Fastpath läuft.
Dazu passen die Werte auch sehr gut.

Ich kann leider von einem 6Mbit/s Produkt nichts finden.

Mit freundlichen Grüssen

Christoph Luther
M-net Telekommunikations GmbH

Wird immer interessanter...

Verfasst: 12.10.2006, 21:28
von zazh05
Danke für den Nachtrag.
Stimmt im Prinzip auch so, aber mir wurde (vor ca. 2 Jahren) ein Upgrade auf 6,1 Mbit/s angeboten, was ich auch genutzt habe. Seitdem trägt mein Internet-Verbindungsicon in der Taskbar deutlich lesbar die Verbindungsgeschwindigkeit 6,1 Mbit/s. Bei Bedarf schicke ich gerne nen screenshot um´s zu belegen. Aber wenn´s doch keine 6,1 sind - die nächste Frage würde lauten: zahle ich viel zu viel...? Fragen über Fragen.

Echt interessant, was soll ich nur davon halten? Schleunigst mal über meinen Tarif nachdenken?

Verfasst: 13.10.2006, 02:46
von F.S.
Öhm 6100? Kenn ich ehrlich gesagt nicht und na ja vor zwei Jahren gab es ähnliche Bandbreiten doch auch noch gar nicht, oder?

Verfasst: 13.10.2006, 07:52
von Flinx
Gemeint ist der 6000-er. :wink:

Re: Wird immer interessanter...

Verfasst: 13.10.2006, 08:58
von Christoph Luther
zazh05 hat geschrieben:Danke für den Nachtrag.
Stimmt im Prinzip auch so, aber mir wurde (vor ca. 2 Jahren) ein Upgrade auf 6,1 Mbit/s angeboten, was ich auch genutzt habe. Seitdem trägt mein Internet-Verbindungsicon in der Taskbar deutlich lesbar die Verbindungsgeschwindigkeit 6,1 Mbit/s. Bei Bedarf schicke ich gerne nen screenshot um´s zu belegen. Aber wenn´s doch keine 6,1 sind - die nächste Frage würde lauten: zahle ich viel zu viel...? Fragen über Fragen.

Echt interessant, was soll ich nur davon halten? Schleunigst mal über meinen Tarif nachdenken?

Haben Sie von dem Upgrade irgend etwas schriftlich (Auftragsbestätigung, Kopie des Bestellformulars, E-Mail Korrespondenz)? Wenn Sie keine Auftragsbestätigung bekommen haben, ist vermutlich auch kein Upgrade ausgeführt worden.
Eine Anzeige von 6,1Mbit/s in der Taskbar (woher auch immer diese kommt - USB?) spiegelt jedenfalls nicht die vertraglich geregelte Bandbreite wider.
Wenn Sie einen Blick auf Ihre Rechnung werfen, können Sie sehen, wofür Sie wieviel bezahlen: "Anschlussentgelt periodisch
DSLplus 768 (2000/256) Mehrgerätean [...]"
Ob Sie zuviel bezahlen müssen Sie selbst beurteilen.

Einem Vertragswechsel spricht jedoch nichts entgegen, schauen Sie doch einfach mal unter www.maxi-dsl.de nach.

Mit freundlichen Grüssen

Christoph Luther
M-net Telekommunikations GmbH