Stockende Netzoffensive?

Alle Themen rund um die DSL - Produkte

Moderatoren: Yusuf, Florian S., Sven

Mario
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 203
Registriert: 18.08.2006, 09:56

Beitragvon Mario » 16.09.2008, 10:51

Hallo Herr Luther,

das ist schön zu hören, aber bringt mich jetzt auch nicht wirklich weiter :-(

3 Fragen zu dem Thema:

1. Wie ich in meinem Posting ja beschrieben hatte, soll ja der Eigentümer auf M-Net zugehen. Ist dies noch so?

2. Ich würde meinem Wohnungseigentümer (in dem Fall der Genossenschaft) gern mal Infos zukommen lassen (Preise, Aufwand etc.). Dazu gab es auf der Webseite mal Infos, diese finde ich aber nicht mehr. Wo haben sich diese denn versteckt bzw haben Sie die Möglichkeit mir diese zukommen zu lassen.

3. Macht es überhaupt Sinn von meiner Seite aus in Richtung meiner Genossenschaft aktiv zu werden??

Gruß

Mario Becherer

Christoph Luther
M-net Support Team
M-net Support Team
Beiträge: 506
Registriert: 14.08.2006, 16:37

Beitragvon Christoph Luther » 16.09.2008, 11:58

Hallo Herr Becherer,

vielen Dank für Ihre Bemühungen. Eine flankierende Unterstützung bei der Akquisition ist natürlich herzlich willkommen.

Die Rahmenbedingungen, die Sie unter Punkt 2 angesprochen haben, werden allerdings nur von unserem Vertrieb mit dem potenziellen Kunden geklärt.

Gerne schicke ich Ihnen per PN den Kontakt.

Mit freundlichen Grüssen

Christoph Luther
M-net Telekommunikations GmbH

Mario
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 203
Registriert: 18.08.2006, 09:56

Beitragvon Mario » 16.09.2008, 12:25

Hallo Herr Luther,

danke für die Infos, Mail ist grade an den Kollegen rausgegangen.

Gruß

Mario Becherer

Benutzeravatar
Schweini
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 2082
Registriert: 19.08.2006, 14:07
Wohnort: Nämberch

Beitragvon Schweini » 16.09.2008, 14:59

Mario hat geschrieben:Hallo Herr Luther,
2. Ich würde meinem Wohnungseigentümer (in dem Fall der Genossenschaft) gern mal Infos zukommen lassen (Preise, Aufwand etc.). Dazu gab es auf der Webseite mal Infos, diese finde ich aber nicht mehr. Wo haben sich diese denn versteckt bzw haben Sie die Möglichkeit mir diese zukommen zu lassen.


Falls eine 80-Parteien-Wohnanlage in Großgründlach ein interessantes Objekt sein könnte, hätte auch ich Interesse. Hausverwaltung existiert, die müsste da eintreten und vermitteln. In dem Fall bitte auch ich um Infos, wen man mit welchen Daten füttern kann. Die TCOM streikt hier total :(
TCOM DSL16+ - TAL600m - Fritzbox 7490

Benutzeravatar
Schweini
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 2082
Registriert: 19.08.2006, 14:07
Wohnort: Nämberch

Beitragvon Schweini » 20.09.2008, 17:08

Christoph Luther hat geschrieben:Hallo Herr Becherer,

vielen Dank für Ihre Bemühungen. Eine flankierende Unterstützung bei der Akquisition ist natürlich herzlich willkommen.


Schickst Du mir bitte auch die Emailadresse dieses "Kollegen"? Je mehr Interesse besteht, desto besser?

Danke
TCOM DSL16+ - TAL600m - Fritzbox 7490

Mike
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 82
Registriert: 16.08.2006, 15:23
Wohnort: München

Japan: 1-GBit/s-Internetzugang für 40 Euro/Monat

Beitragvon Mike » 29.09.2008, 16:56

Der japanische Provider KDDI will seinen Kunden ab Anfang Oktober die Möglichkeit bieten, private Internetanschlüsse mit Bandbreiten von bis zu einem Gigabit pro Sekunde installieren zu lassen. Die Geschwindigkeit ist dabei bei Up- und Download gleich hoch.

Der neue Service ist für Kunden gedacht, die in Einfamilienhäusern oder Wohnhäusern mit nur wenigen Stockwerken wohnen. Die höchsten Übertragungsraten werden für die östlichen Regionen Japans erwartet. Sie sollen jedoch im ganzen Land deutlich höher als die bisher üblichen 100 MBit/s liegen.


KDDI will mit dem neuen Dienst gegenüber dem Konkurrenten NTT aufschließen, der im Markt für Breitband-Internet bei Glasfaser-Anschlüssen für Einfamilienhäuser einen Marktanteil von über 70 Prozent hat. Bei einer Vertragslaufzeit von zwei Jahren beträgt die Monatsgebühr für den 1-GBit-Zugang lediglich gut 40 Euro.

Ob die auf den ersten Blick extrem hohen Bandbreiten beim jeweiligen Kunden tatsächlich erreicht werden, ist allerdings fraglich. Die großen Netzbetreiber haben zwar in Japan selbst entsprechend ausgebaute Netze, ruft man von dort allerdings Webseiten aus anderen Ländern auf, werden die Engpässe bei der interkontinentalen Anbindung schnell deutlich.

Quelle

webcam_service
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1085
Registriert: 04.09.2006, 07:19
Wohnort: Germering

Beitragvon webcam_service » 29.09.2008, 19:41

mir würden ja schon 25 Down und 5 Mbit upstream reichen.

Aber da haperts halt mit ADSL und bei ADSL 2+ ist mit 1 Mbit das Limit erreicht.
Die weiteren Protokolle sind leider in D nicht verfügbar, sonst wären auch 3,5 Mbit up möglich. Dafür würde ich sogar auf einen Mbits Down verzichten wollen.
im Test: FritzBox Fon 7270 FW.54.04.52
M-Net: Maxi-DSL 18000 @ 16 Mbit/s Leitungslänge: ca. 1070 m @ 0,4mm²
VSt: Broadcom | DSL-Version 97.147 - H52

zp1968
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 2
Registriert: 21.04.2007, 20:57
Wohnort: München Neu-Perlach

Beitragvon zp1968 » 04.10.2008, 21:17

Als ich M-Net Kunde geworden bin, sollte ich einen Download-Stream von bis zu 16000 Kb kriegen. Habe bis heute nur 6000 bis 8000. Meine TAL ist zu weit entfernt. Wollte dann meinen M-Net Vertrag kündigen doch dann wurde über eine sogenannte "Netz-Offensive" berichtet. Zu Beginn stand sogar auf dieser Seite ( http://www.m-net.de/ueber_m_net/netz_offensive/verfuegbarkeit.html ), dass das Viertel wo ich wohne zuerst an der Reihe wäre. Das war der Grund warum ich bei M-Net geblieben bin. Jetzt kündige ich bald und versuche es mal mit Kabeldeutschland. Dort sollen bis zu 32.000 Kb möglich sein.


Grüße an alle Noch-an-M-Net-Glaubende ! :wink: :D

Aureal
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 32
Registriert: 16.08.2006, 23:08

Beitragvon Aureal » 04.10.2008, 21:34

Kommt mir irgendwie bekannt vor.

785581
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 20
Registriert: 24.05.2008, 13:23

Re: Japan: 1-GBit/s-Internetzugang für 40 Euro/Monat

Beitragvon 785581 » 05.10.2008, 00:24

Mike hat geschrieben:...

Ob die auf den ersten Blick extrem hohen Bandbreiten beim jeweiligen Kunden tatsächlich erreicht werden, ist allerdings fraglich. Die großen Netzbetreiber haben zwar in Japan selbst entsprechend ausgebaute Netze, ruft man von dort allerdings Webseiten aus anderen Ländern auf, werden die Engpässe bei der interkontinentalen Anbindung schnell deutlich.

Quelle


Warum sollen Japaner so oft interkontinentale Verbindungen nutzen? Ich browse auch meist auf .de Seiten, was interessiert mich da mnet.jp.

Benutzeravatar
Schweini
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 2082
Registriert: 19.08.2006, 14:07
Wohnort: Nämberch

Beitragvon Schweini » 06.10.2008, 16:27

http://winfuture.de/news,42748.html :D

Also, ich bin dabei. MNET, sagt wo wir buddeln sollen...
TCOM DSL16+ - TAL600m - Fritzbox 7490

Mike
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 82
Registriert: 16.08.2006, 15:23
Wohnort: München

Beitragvon Mike » 06.10.2008, 18:14

das Problem wird wohl eher sein das dir die Stadt München es niemals erlauben wird eine Straße auf zu hacken :)

starbuckzero
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 35
Registriert: 24.05.2007, 00:36

Beitragvon starbuckzero » 23.11.2008, 18:03

fast schon Leichenschändung hier, aber nachdem der Thread schon da ist hol ich ihn nochmal rauf:

Gibt's in Sachen Netzoffensive *irgendwelche* Neuigkeiten? Mein Vertrag läuft demnächst aus und wenn bei m"net (so zufrieden wie ich seit 3 Jahren bin) in absehbarer Zukunft (also 2009) nichts > ADSL2 passiert, wechsle ich wohl zu T-Home, laut deren Site geht das in Schwabing-West inzwischen.

ger1294
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1065
Registriert: 20.08.2006, 13:13
Wohnort: 87406 Kempten (Allgäu)
Kontaktdaten:

Beitragvon ger1294 » 23.11.2008, 21:42

Hallo,

in München ist aber doch ADSL 2+ von M-Net verfügbar, wundert mich, daß du es nicht bekommen kannst, so zentrumsnah.

Bei T-Home wirst du auf ADSL Basis sicher keine höhere Bandbreite bekommen, sondern eher deutlich niedrigere. T-Home schaltet ja vielerorts nur 3072 kbit/s wo mit M-Net 5000-13000 funktionieren.
Kempten: TAL 1371 m (0,4 mm) MaxiDSL 18000/1024 mit 14720/1240 kbit/s
Gilching: TAL 635 m (293m 0,5mm, 342m 0,4 mm) 7,35 db Dämpfung MaxiDSL 18000/1024

starbuckzero
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 35
Registriert: 24.05.2007, 00:36

Beitragvon starbuckzero » 24.11.2008, 00:15

Du hast das > vor ADSL2 übersehen. 18/1 hab ich schon :p


Zurück zu „Maxi Komplett / Maxi DSL / Maxi Pur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste