Seite 1 von 1

PPPoE-Fehler seit Samstag, 15.03., Maxi Komplett 18000

Verfasst: 16.03.2008, 19:28
von Saibaschbeis
tag zusammen,

hab seit Samstag abend (zumindest reicht das Routerlog nur bis dahin) regelmäßig Verbindungsabbrüche. Im Log steht dann "PPPoE-Fehler". Danach brauchts meist mehrere Anläufe bevor das Modem wieder eine Verbindung bekommt.
Die Verbindungsabbrüche sind ca. alle 15-60 Minuten.

Ich verwende das von M-Net mitgelieferte Modem (ein Sphairon Turbolink AR871C1-B). Kein Fastpath. Keine Störung der Telefonleitung.

Kundennummer: 20050705510

Könnte man bei mir mal durchmessen? Irgendwas muss ja faul sein...

Gruß
Saiba

Verfasst: 16.03.2008, 21:45
von webcam_service
Sieht danach aus, als ob der Anschluß etwas "zu schnell" eingestellt ist.
Der Syncverlust geht meistens mit hoher Fehlerrate einher, was entweder am Modem liegt, oder die Leitung ist einfach "zu schlecht" für die aktuelle Einstellung.

Das Problem kenne ich noch von meinem Anschluß, der aufgrund der Leitungslänge auf 12000 gebremst wurde.

Montag einen Anruf, und Du weisst mehr.

Zu schnell gestört

Verfasst: 16.03.2008, 21:54
von esarkon
Hi,

na ich habe auch Probleme seit Samstag: Hab meinen Router komplett überprüft (LANCOM 1823) und keine Fehler gefunden. Zur Sicherheit habe ich einen identischen Router auch noch dran gehängt und am Modem liegt es definitiv nicht!
Ausserdem empfinde ich die Pauschalaussage, das liegt wohl an Ihrem Modem (sehr beliebt bei allen Supportern von M-Net) für nicht gerechtfertigt wenn man die HW schon mal ausgetauscht hat und es mit der neuen auch nicht geht. Zwei deffekte Geräte mit dem selben Fehler sind doch ein wenig zu unwahrscheinlich, wenn beide an anderen Anschlüssen gehen?

Nun bei mir ist aber Tel ebenfalls nicht einwandfrei. Habe immer wieder Knacken und Verbindungsabbrüche!
Ausserdem zeigt er mir diese Verbindung, die gerade mal wieder geht (16 Stunden lang ging es jetzt nicht!!!) als Upstream 745 und Down 4477! A wain langsam für nen 18000 Anschluss?

Wäre nett wenn jemand bei mir auch mal nachmessen könnte was da los ist? Hab zwar nen Call (143540) aufgemacht, aber wird wohl erst morgen drauf geschaut werden können. Vermute am We haben die hier einfach noch ein paar Leute angestöpselt und jetzt ist der Laden voll und die stecker locker :lol:

Grüße aus Haar
Enver

Verfasst: 16.03.2008, 22:16
von Blumentopf
Hast du mal einen anderen Splitter getestet?

Verfasst: 17.03.2008, 11:17
von Saibaschbeis
Die Geschwindigkeit kann es eigentlich auch nicht sein, da ich diese Probleme erst seit Samstag habe soviel ich mich entsinnen kann. Zumindest weiß ich sicher, dass ich seit ich auf's M-Net Modem umgestiegen bin eine ganze Weile lang (Wochen) eine stabile Verbindung hatte. Die Probleme sind neu.

Weder am Modem noch am Router blinkt irgendwas, es scheint alles normal zu sein. Bei einem Verbindungsabbruch hab ich bisher noch nicht auf's Modem schauen können weil ich die im Normalfall nicht oder nur zufällig mitbekomme.
Internet-LED leuchtet nicht, aber das ist normal.
Ethernet-LED blinkt bei Datenverkehr ab und zu, ansonsten konstant.

Ach ja, der Fehler lautet exakt:
PPPoE Fehler: Zeitüberschreitung

Splitter ist Bitter

Verfasst: 17.03.2008, 13:47
von esarkon
Hi,

ja gerade eben und siehe da, nach einem Neustart, durch gegen die Wand werfen und der Feststellung das ein T Splitter wohl nicht geht scheint das Ding wieder zu tun, zumindest habe ich jetzt statt 4900 Down wieder 14000, was ja schon mal gut ist, werde allerdings versuchen einen Austausch zu erhalten, diese Möglichkeit hat mir zumindest eine Antwort des Supportes von M-Net suggeriert? Bin positiv überrascht!

Vielen Dank für den Tipp