Faxen mit MaxiPur

Alle Themen rund um die DSL - Produkte

Moderatoren: Yusuf, Florian S., Sven

Malemuc
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 145
Registriert: 21.11.2007, 18:14
Wohnort: München

Faxen mit MaxiPur

Beitragvon Malemuc » 28.02.2008, 11:57

Hallo!

Vertrag: 20071022505

Geht hier eigentlich normaler Fax-Betrieb auch? Unser analoges Fax bekommt zwar ein Freizeichen und dann den Faxton, danach ist aber leider Schluss und die Verbindung wird scheinbar getrennt.

Gruß

Martin

Benutzeravatar
Yusuf
Admin
Admin
Beiträge: 7755
Registriert: 23.11.2006, 15:22

Re: Faxen mit MaxiPur

Beitragvon Yusuf » 28.02.2008, 12:01

Malemuc hat geschrieben:Hallo!

Vertrag: 20071022505

Geht hier eigentlich normaler Fax-Betrieb auch? Unser analoges Fax bekommt zwar ein Freizeichen und dann den Faxton, danach ist aber leider Schluss und die Verbindung wird scheinbar getrennt.

Gruß

Martin


das liegt daran, dass Maxi Pur ohne aktiven Telefonanschluss geschalten wird.
Fazit: Geht nicht.

Gruß,
Yusuf

kammann
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 251
Registriert: 06.10.2006, 23:25

Re: Faxen mit MaxiPur

Beitragvon kammann » 28.02.2008, 22:52

Yusuf hat geschrieben:das liegt daran, dass Maxi Pur ohne aktiven Telefonanschluss geschalten wird.
Fazit: Geht nicht.

Gruß,
Yusuf


Ob mit der von M-Net angebotenen, proprietären VoIP-Funktion Fax funktioniert weiß ich nicht.
Man kann aber mit einem Maxi-Pur Anschluß natürlich andere VoIP-Anbieter nutzen. Da die vom Fax erzeugten Töne nicht per VoIP übertragen werden können, benötigt man einen Anbieter mit T.38 (Fax über VoIP).

Jens

juemuc
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 29
Registriert: 01.01.2008, 19:27
Wohnort: Höhenkirchen

Beitragvon juemuc » 02.03.2008, 17:24

Hallo,

also bei mir funktioniert das Faxen mit dem maxiPur 6000 und einer Fritzbox 7270 über VOIP bei Sipgate problemlos :-)

Gruß

Jürgen

Benutzeravatar
Frank
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 122
Registriert: 16.08.2006, 11:07
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Faxen mit MaxiPur

Beitragvon Frank » 03.03.2008, 11:46

kammann hat geschrieben:Da die vom Fax erzeugten Töne nicht per VoIP übertragen werden können, benötigt man einen Anbieter mit T.38 (Fax über VoIP).

Im Prinzip kann man auch ein analoges Faxsignal per VoIP übertragen. Wichtigste Voraussetzung dafür ist, dass eine geeignete Kodierung verwendet wird, am besten G.711. Zuverlässiger und schneller ist allerdings T.38.


Zurück zu „Maxi Komplett / Maxi DSL / Maxi Pur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste