M-Net baut neues Hochgeschwindigkeitsnetz

Alle Themen rund um die DSL - Produkte

Moderatoren: Yusuf, Florian S., Sven

Pierre
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 213
Registriert: 16.08.2006, 21:24

Beitragvon Pierre » 17.10.2007, 19:47

Mit einem eigenen Glasfasernetz bis ins Haus spart sich M-Net den Mondpreis für die TAL-Miete beim Lila-Riesen und kann gleichzeitig in Konkurrenz zu Kabel Deutschland treten. Macht der Hausbesitzer mit, fliegt Kabel Deutschland raus und M-Net kommt rein. 100 Mb/s sind sicherlich nicht zuviel um ein qualitätsmäßig hochstehendes DTV und HDTV zu bieten. In vielen Wohnungen steht heute mehr als ein Fernseher und sie laufen im Regelfall mit unterschiedlichen Programmen. Bietet man das Fernsehen ist man praktisch in jeder Wohnung und kann sehr einfach auch Telefon und Internet vermarkten.

MfG Pierre

webcam_service
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1085
Registriert: 04.09.2006, 07:19
Wohnort: Germering

Beitragvon webcam_service » 17.10.2007, 22:53

Pierre hat geschrieben:Mit einem eigenen Glasfasernetz bis ins Haus spart sich M-Net den Mondpreis für die TAL-Miete beim Lila-Riesen und kann gleichzeitig in Konkurrenz zu Kabel Deutschland treten. Macht der Hausbesitzer mit, fliegt Kabel Deutschland raus und M-Net kommt rein. 100 Mb/s sind sicherlich nicht zuviel um ein qualitätsmäßig hochstehendes DTV und HDTV zu bieten. In vielen Wohnungen steht heute mehr als ein Fernseher und sie laufen im Regelfall mit unterschiedlichen Programmen. Bietet man das Fernsehen ist man praktisch in jeder Wohnung und kann sehr einfach auch Telefon und Internet vermarkten.

MfG Pierre


Du solltest mal in die aktuellen Zeitschriften sehen: Dort steht mehr als oft:
Full HD ist mit 100 MBit nicht möglich. Selbst 720p benötigt schon 20 MByte / Sekunde. Das Maximum bei 100 Mbit sind 11 MB. Damit bleibt eine "on Demand" Ausstrahlung in dieser Qualität schwer möglich.
im Test: FritzBox Fon 7270 FW.54.04.52
M-Net: Maxi-DSL 18000 @ 16 Mbit/s Leitungslänge: ca. 1070 m @ 0,4mm²
VSt: Broadcom | DSL-Version 97.147 - H52

KornX
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 1
Registriert: 21.03.2007, 11:46

Beitragvon KornX » 18.10.2007, 11:59

Um es mal wieder richtig zu stellen

bit und byte sind 2 Paar Stiefel!

HDTV nutzt je nach Codec so über die Zeit gemittelt 1-3MByte/s!
D.h. so 8-24Mbit/s.

100Mbit/s sind also wohl reichlich!


KornX

webcam_service
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1085
Registriert: 04.09.2006, 07:19
Wohnort: Germering

Beitragvon webcam_service » 18.10.2007, 13:54

wie du schon sagst: gemittelt!

Du musst aber worst Case rechnen, damit es wirklich on demand geht.
im Test: FritzBox Fon 7270 FW.54.04.52

M-Net: Maxi-DSL 18000 @ 16 Mbit/s Leitungslänge: ca. 1070 m @ 0,4mm²

VSt: Broadcom | DSL-Version 97.147 - H52

mario152
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 4
Registriert: 08.09.2006, 22:33
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitragvon mario152 » 18.10.2007, 15:53

komischer worst case in dem die übertragung auf einmal die 5-fache bandbreite benötigt...

ich sehe das problem eher beim QOS - sitzt der sohn vor seinem emule und papi will fernsehen knallts im karton.

QOS vom Client bis zum DSLAM - das wärs!

fenix santiago
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 1
Registriert: 19.10.2007, 12:03

Beitragvon fenix santiago » 19.10.2007, 13:22

hallo erstmal, bin neu hier.

die meldung freut mich ohne ende, weil ich nämlich bei der GEWOFAG in neuhausen wohne. ich hab vorhin bei m-net angerufen, die kosten werden nicht recht viel höher als bisher bei 16000 ausfallen. ich werds auf jeden fall bestellen. ich bin mal gespannt, wann es soweit ist, und ob da noch mehr im bereich iptv getan wird...
wäre zumindest wünschenswert...

Pierre
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 213
Registriert: 16.08.2006, 21:24

Beitragvon Pierre » 20.10.2007, 12:24

Hallo fenix santiago,

wird auch das Kabelfernsehen auf M-Net umgestellt? Denkbar wäre schon, dass M-net ein eigenes Fersehprogrammbouquet in die vorhandene Koaxialkabel-Hausinstallation einspeist. GEWOFAG müsste das wissen. Die sind sicherlich bei den Änderungen an der Hausinstallation beteiligt.

MfG Pierre

VogeL
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 218
Registriert: 26.08.2006, 21:42

Beitragvon VogeL » 20.10.2007, 20:57

Nun frag ich mich warum alle so heiß sind auf IPTV ...

Und warum muss alles vom selben Anbieter kommen?
Ich bin ganz froh, das ich notfalls den Internet Provider wechseln kann,. ohne das auch mein Handy tot ist, oder ich mir Gedanken machen muss wie ich nun Fernsehen gucken kann... Oo

Anders gesagt : Alle schimpfen, der Rosa Riese solle endlich alles _entbündeln_ aber hier soll wieder alles _gebündelt_ werden. Versteh ich ehrlich gesagt nich. Für mich nen typischer Fall von "User weiß nicht was er eigentlich braucht/will" :] (los zerreißt mich :P )

Und warum bei mir 100Mbit fein wären, aber kein Filesharing in Frage kommt. tja VPN in die Firma :)

Da kann man nicht genug Bandbreite haben.

TAL : 2.6km ; US/DS SNR 4dB/6dB ; US/DS Dämpfung 31dB/46dB

DSL 6000 @ 640/6144kbit/s

Mike
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 82
Registriert: 16.08.2006, 15:23
Wohnort: München

Beitragvon Mike » 20.10.2007, 22:35

kann mit IPTV auch nichts anfangen, bin froh eine Schüssel zu haben und es geht nichts über DVB-S2 aufm Rechner :)

Ich hoffe es wird die Leitung auch ohne IPTV oder ähnliche Bündelungen geben!

Pierre
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 213
Registriert: 16.08.2006, 21:24

Beitragvon Pierre » 22.10.2007, 19:20

In Ballungsgebieten in Mehrfamilienhäuser bestimmt im Regelfall der/die Hauseigentümer/Eingentümmergemeinschaft wie das mit dem Fernsehen läuft. Und ich kann mir sehr wohl vorstellen, dass M-Net ein Interesse hat auch das Fernsehen zu liefern wenn sie schon die Glasfaser bis in den Keller legen. Ob das verdeckt mit IPTV läuft ist relativ uninteressant.

Benutzeravatar
EXtes
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 49
Registriert: 16.08.2006, 12:50

Beitragvon EXtes » 22.10.2007, 20:16

Hallo
VogeL hat geschrieben:Nun frag ich mich warum alle so heiß sind auf IPTV ...
Und warum muss alles vom selben Anbieter kommen?

Nun mir ist TV egal, aber ich kann das schon verstehen. Ein Ansprechpartner für alle Dienste im Haus klingt schon verlockend. Auch die Installation könnte dadurch ja leichter werden (wenn es durchdacht ist :-)). Die Nachteile einer nicht redundanten Anbindung, die Du ansprichst, sind natürlich auch da.

Anders gesagt : Alle schimpfen, der Rosa Riese solle endlich alles _entbündeln_ aber hier soll wieder alles _gebündelt_ werden.
Ich dachte da gings nur ums Geld :-) Alle ham gesagt durch/nur mit Entbündelung gibts Konkurenz und dadurch wirds billiger.

EXtes

WaS
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1215
Registriert: 17.08.2006, 15:35
Wohnort: Erlangen

Beitragvon WaS » 22.10.2007, 22:41

Das Wort "Entbündelung" wird für zweierlei Sachverhalte benutzt:

1) Trennung von Eigentum und Nutzung der TAL. (Das ist es, was
Wettbewerb möglich gemacht hat.)

2) Internet-Zugang ist nicht zwangsweise mit anderen Angeboten
(insbesondere Telefonie) gebündelt.

Dass es Provider gibt, die Internet, Telefon (und evtl. TV) "bündeln"
(im Sinne von #2), stellt kein Problem dar: man muss dieses Angebot
ja nicht wahrnehmen; es gibt auch noch andere Provider.

Yankee
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 86
Registriert: 23.08.2006, 22:57

Beitragvon Yankee » 28.10.2007, 11:26

Warum die Maxvorstadt nicht auch zu den ersten Gebieten gehört, die ausgebaut werden, versteh ich nicht.Die Einwohnerdichte ist die gleiche wie in der Isarvorstadt und hier wohnen sehr viele Studenten, da ja auch die Unis+FH in der Maxvorstadt sind ("Vorteile für den Anwender: Zum Beispiel E-Learning, also lernen und studieren über das Internet" http://www.m-net.de/ueber_m_net/netz_of ... nchen.html).

Benutzeravatar
FarCry
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1132
Registriert: 16.08.2006, 16:37
Wohnort: Germering

Beitragvon FarCry » 28.10.2007, 16:23

Ich denke mal, das in der Maxvorstadt nicht genug Häuser der GWG sind.
Der Grossteil der Auszubauenden Häuser sind in Besitz der GWG, der Rest kommt meiner Meinung nach, auch noch.
How will I laugh Tomorrow, when I can´t even Smile today.


Zurück zu „Maxi Komplett / Maxi DSL / Maxi Pur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste