Packetverlust von ca. 30-45% (Maxi DSL) {GELOEST}

Alle Themen rund um die DSL - Produkte

Moderatoren: Yusuf, Florian S., Sven

Benutzeravatar
Nitromaroder
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 23
Registriert: 09.04.2007, 18:47
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Packetverlust von ca. 30-45% (Maxi DSL) {GELOEST}

Beitragvon Nitromaroder » 25.09.2007, 15:31

Hallo liebe Leute,

ich habe seit ein paar Tagen ein seltsames Problem, vielleicht kann mir da jemand weiter helfen:

Seit ca. drei Tagen habe ich einen Packetverlust von 30% bis 45%:

[meinname@deusx ~]$ ping www.web.de
PING www.web.de (217.72.195.42): 56 data bytes
64 bytes from 217.72.195.42: icmp_seq=0 ttl=56 time=35.303 ms
64 bytes from 217.72.195.42: icmp_seq=1 ttl=56 time=35.319 ms
64 bytes from 217.72.195.42: icmp_seq=6 ttl=56 time=35.741 ms
64 bytes from 217.72.195.42: icmp_seq=8 ttl=56 time=35.111 ms
64 bytes from 217.72.195.42: icmp_seq=9 ttl=56 time=35.574 ms
64 bytes from 217.72.195.42: icmp_seq=10 ttl=56 time=35.501 ms
64 bytes from 217.72.195.42: icmp_seq=11 ttl=56 time=35.427 ms
64 bytes from 217.72.195.42: icmp_seq=12 ttl=56 time=35.375 ms
64 bytes from 217.72.195.42: icmp_seq=13 ttl=56 time=37.076 ms
64 bytes from 217.72.195.42: icmp_seq=14 ttl=56 time=35.538 ms
64 bytes from 217.72.195.42: icmp_seq=15 ttl=56 time=35.533 ms
^C
--- www.web.de ping statistics ---
20 packets transmitted, 11 packets received, 45% packet loss
round-trip min/avg/max/stddev = 35.111/35.591/37.076/0.496 ms

M-Net habe ich schon kontaktiert und die Jungs pruefen es jetzt, eventuell liegt es an meinem Modem, weil es dort "keinen gruenen Punkt gibt". :)

Was ich dazu auch noch sagen muss, dass die Leitung zur M-net ca. 1.8 km lang ist und ich auf maximal 11800 kbit komme, mein Modem war das letzte mal mit 9500 synchronisiert (M-net Support). Das witzige ist auch, dass seit der Freischaltung des Anschlusses im Februar 2007 alles einwandfrei gelaufen ist - nur jetzt scheint es ein Problem zu geben.

Das ganze ist extrem aergerlich, weil ich keine klare Antworten bekomme, was der eigentliche Grund fuer diese Stoerung ist.

@M-net: meine Vetragsnummer lautet 20070202001 :)

Waere sehr dankbar, wenn jemand ein bisschen Licht in die Situtation bringen koennte.

Beste Gruesse,
Denis

-------------------------------------------------------------------------------------

Nachtrag #1:

Das System ist ein FreeBSD Rechner und die Netzwerkkarte, welche an das DSL-Modem verbunden ist (Realtek - rl0) meldet im Log folgendes:

Sep 25 15:31:07 deusx kernel: rl0: link state changed to DOWN
Sep 25 15:31:09 deusx kernel: rl0: link state changed to UP
Sep 25 15:31:10 deusx kernel: rl0: link state changed to DOWN
Sep 25 15:31:11 deusx kernel: rl0: link state changed to UP
Sep 25 15:31:19 deusx kernel: rl0: link state changed to DOWN
Sep 25 15:31:21 deusx kernel: rl0: link state changed to UP
Sep 25 15:31:22 deusx kernel: rl0: link state changed to DOWN
Sep 25 15:31:23 deusx kernel: rl0: link state changed to UP
Sep 25 15:31:31 deusx kernel: rl0: link state changed to DOWN
Sep 25 15:31:32 deusx kernel: rl0: link state changed to UP
Sep 25 15:31:33 deusx kernel: rl0: link state changed to DOWN
Sep 25 15:31:35 deusx kernel: rl0: link state changed to UP

Die "tun0" bzw. "ppp0" Verbindung bleibt aber - dem Timeout sei dank - konstant.

-------------------------------------------------------------------------------------

Nachtrag #2:

Ok, ich habe mich hier im Forum ein bisschen umgesehen, wie es aussieht, liegt es wirklich an meinem Modem - der ist wohl defekt.
Meine Frage an euch jetzt - kann ich einfach so im M-net Shop vorbei gehen und Modem tauschen?

Beste Gruesse -
Denis

-------------------------------------------------------------------------------------

Nachtrag #3:

Hier nochmal ein "mtr www.web.de" (equiv. zum pathping unter windoze):

Host Loss% Snt Last Avg Best Wrst StDev
1. ppp-default.m-online.net 28.6% 21 34.0 34.1 32.9 41.7 2.2
2. gi3-12.r1.muc1.m-online.net 26.3% 20 32.7 34.2 32.1 41.3 3.1
3. ge-1-3-0.rt-inxs.m-online.net 31.6% 20 33.2 39.7 32.6 119.2 23.9
4. INXS.gw-backbone-a.muc.schlund.net 26.3% 20 33.0 33.0 32.4 33.5 0.3
5. so-6-0.bb-b.sps.str.de.oneandone.net 30.0% 20 36.5 37.2 36.4 43.4 1.8
6. so-6-0.bb-b.bs.kae.de.oneandone.net 30.0% 20 38.7 38.7 38.2 39.5 0.3
7. te-9-2.gw-distwe-a.bs.ka.oneandone.net 25.0% 20 38.6 38.7 38.0 39.2 0.3
8. ha-42.web.de 35.0% 20 39.0 38.9 38.1 39.6 0.4
Zuletzt geändert von Nitromaroder am 27.09.2007, 10:29, insgesamt 2-mal geändert.

WaS
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1215
Registriert: 17.08.2006, 15:35
Wohnort: Erlangen

Beitragvon WaS » 25.09.2007, 16:14

Sieht nach kaputtem Modem aus.

Als Notlösung (bis du ein Austauschgerät bekommst) kannst du
versuchen, die Netzwerkkarte des Rechners fest auf 10 Mbit/s und
full duplex einzustellen, anstatt der üblichen automatischen
Aushandlung. Das soll angeblich helfen.

Zum Nachtrag: Um das Modem im Shop tauschen zu können, muss
vorher entweder die Hotline zustimmen oder ein hier mitlesender
Support-Mitarbeiter.

Benutzeravatar
Nitromaroder
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 23
Registriert: 09.04.2007, 18:47
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Modem Defekt!

Beitragvon Nitromaroder » 25.09.2007, 20:51

Hallo Leute,

habe heute das M-net Modem gegen einen Leihmodem (Nachbar) ausgetauscht - schon geht alles einwandfrei.

@M-net Team: kann jemand bitte veranlassen, dass ich einen neuen Modem bekomme? Wuerde das Ding dann am Marienplatz vorbeibringen...

Beste Gruesse,
Denis

Benutzeravatar
Dieter
Admin
Admin
Beiträge: 1034
Registriert: 17.07.2006, 09:59
Wohnort: Nürnberg

Re: Modem Defekt!

Beitragvon Dieter » 26.09.2007, 07:46

Nitromaroder hat geschrieben:@M-net Team: kann jemand bitte veranlassen, dass ich einen neuen Modem bekomme?


Hallo,
bitte bei der Hotline anrufen und ein neues Modem anfordern oder direkt im Shop tauschen.
Viele Grüße
Dieter Lehmeyer
M-net Support Team

Flinx
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 2086
Registriert: 16.08.2006, 18:50
Wohnort: Nürnberg an der 430m .T.. Leitung ;-)

Re: Modem Defekt!

Beitragvon Flinx » 26.09.2007, 20:15

Dieter hat geschrieben:bitte bei der Hotline anrufen und ein neues Modem anfordern oder direkt im Shop tauschen.

Geht der Tausch im Shop neuerdings problemlos oder sollte man vorher kurz Bescheid sagen? Möglicherweise verabschiedet sich so langsam auch mein Modem, das muss ich aber weiter beobachten (anhand z.B. der "PPPoE/DSL"-LED auf meinem Router).
Flinx (c) Alan Dean Foster

https://www.sg-flensburg-handewitt.de
All eure Stützpunkt sind gehören zu uns. AYBABTU.


Meine Kundennummer ist Vergangenheit.

WaS
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1215
Registriert: 17.08.2006, 15:35
Wohnort: Erlangen

Beitragvon WaS » 26.09.2007, 22:36

Es sieht so aus, als sollte der Tausch vorher von der Hotline oder von
einem hier mitlesenden Support-Mitarbeiter autorisiert werden.
Als ich unlängst mein Modem umtauschen musste, hat der Mitarbeiter
im Shop jedenfalls erst mal in seiner Datenbank nachgesehen, ob für
mich tatsächlich ein Tausch vorgemerkt war. Und -- ja-- das war der
Fall: http://forum.m-net.de/viewtopic.php?t=2182

Benutzeravatar
Nitromaroder
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 23
Registriert: 09.04.2007, 18:47
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Geloest! :)

Beitragvon Nitromaroder » 27.09.2007, 10:28

Hallo liebe Leute -

wollte nur bescheid geben, dass alles wieder i.O. ist - habe neues Modem bekommen.
Der M-net Support war ausgezeichnet (vor allem, wenn man Arcor kennengelernt hat :)), aber vor allem hat mich die unkomplizierte und schnelle E-Mail Bearbeitung beeindruckt.

Beste Gruesse,
Denis

Flinx
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 2086
Registriert: 16.08.2006, 18:50
Wohnort: Nürnberg an der 430m .T.. Leitung ;-)

Beitragvon Flinx » 27.09.2007, 18:26

Ich bin jetzt über Arcor im Internet *duck* - jedenfalls funzt das "Arcor-DSL-WLAN-Modem 100" stabiler als das Sphairon-Modem. Die Ethernet-LED ist genau zu den selben Zeitpunkten ausgegangen wie die PPPoE/DSL-Leuchtdiode des Routers. M-Net-Zugangsdaten in die schwarze Kiste geschickt, und schon kann ich wieder beruhigt surfen. :wink:
Flinx (c) Alan Dean Foster

https://www.sg-flensburg-handewitt.de
All eure Stützpunkt sind gehören zu uns. AYBABTU.


Meine Kundennummer ist Vergangenheit.

Benutzeravatar
Nitromaroder
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 23
Registriert: 09.04.2007, 18:47
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Support != Hartware :)

Beitragvon Nitromaroder » 27.09.2007, 19:44

Ich muss auch zugeben, dass der o.g. Testmodem der Firma Arcor entsprang, aber Hartware != Support. Jetzt, wo wir das Thema doch schon angesprochen haben, eine kleine Geschichte dazu:

"Sie ziehen um - wir ziehen mit, oder wie zocke ich meine Kunden ab"

Als ich mitte 2006 zu meiner Freundin gezogen bin, hatte sie eine 6k Leitung von Arcor (inkl. Telefon, alles Flatrate). Irgendwann beschlossen wir, die Leitung aus Kostengruenden nach unten zu schrauben - auf DSL 2000.
Gesagt, getan - ein kurzer Anruf bei Arcor Helldesk und schon konnten wir ein paar Tacken sparen. Nur, was die nette Dame am Telefon vergessen hat zu erwaehnen, dass der Vertrag sich automatisch um ... 24 Monate verlaengert. Interessant, dachten wir - wie soll es gehen, wenn der eigentliche Vetrag die Laufzeit von 12 Monaten hatte? Also angerufen, die Situation erklaert und gebeten, das ganze wieder rueckgaengig zu machen - wir wollten in eine neue Wohnung umziehen und ich wollte schon da zur M-net (offtopic: habe nur gutes darueber gehoert, selber war ich davor bei QSC - SDSL ist schon was feines, aber die sind mit den Downloadraten a bisserl knauserig). Auch das wurde schnell und problemlos erledigt... Koennte man glauben!
Als einen Monat spaeter eine Bestaetigung per Post kam, in welcher stand, dass der Tarif auf DSL 2000 umgestellt wurde und die Vertragslaufzeit zwei Jahre betraegt, konnten wir unseren Augen nicht trauen. Also nochmal zum Telefon, die Situation erklaert, etc., etc.. Gebracht hat es gar nichts, denn das eigentlichge Gespraech, in welchem die Dame vergisst uns auf die Verlaengerung des Vertrages hinzuweisen, haben wir nicht aufnehmen lassen. Ok, zaehneknirschend akzeptierten wir es - das naechste mal wird man schlauer sein.
Interessanterweise lese ich ein paar Wochen spaeter auf Heise, dass Arcor , wegen der kommenden Mehrwertsteuererhoeung, ein Sonderkuendigungsrecht einraeumt - wenn man innerhalb der 30 Tagen nach dem Erhalt der November-Rechnung (oder war es Dezember?) reagiert. Juhuu - also schnell ein Brief geschrieben, in dem wir den gesamten Anschluss kuendigen, ab zur Post und per Einschreiben mit Rueckschein abgeschickt (Kuendigung zum 31.12.2006).
Als aber im Neujahr 2007 das Internet und Telefon immer noch gingen, wurden wir stutzig. Ein Anruf bei Arcor und die Dame erklaert mir, dass ich gar nicht kuendigen kann, denn der Vertrag laeuft bis 2009... Das Erwaehnen des Sonderkuendigungsrechtes brachte nichts - sie wuesste einfach nichts davon. Also musste ich ihr die Rechnungsnummer sagen und sie bitten, dass sie diese wendet und den Punkt X.Y. (k.A. welcher es genau war) genau durchliest: "... Achso, ja... Da stehts ja... Ok, ich werde kuendigung veranlassen."
Gut, dachte ich mir - endlich geschafft! Nichts dergleichen! Als die Januarrechnung im Februar bei uns antraf, fing das ganze von vorne an - Hotline anrufen, alles vom Anfang an erklaeren, etc. - der pure Wahnsinn!Im Effekt, erst als ich mit einem Anwalt drohte, haben die eingelenkt. Kurze Zeit spaeter bekammen wir auch die Kuendigungsbestaetigung zugeschickt.
Ende der Geschichte, oder?!
Ja, es geht weiter - ende Maerz, schon in der neuen Wohnung, bekommen wir ein Brief von Arcor: "Sie ziehen um - Arcor zieht mit!" WTF?!?!?! Woher die unsere neue Adresse rausbekommen haben, ist mir immer noch raetselhaft, denn wir stehen weder im Telefonbuch, noch haben wir denen es Mitgeteilt - btw. - da hatten wir schon einen Anschluss bei M-net! Ich kann es euch gar nicht beschreiben, wie wir uns in dem Moment fuehlten - einfach sparchlos. Das "witzige" ist, dass sie von dem Konto meiner Frau weiterhin geld abbuchten, obwohl wir denen die Einzugsermaechtigung in der Dezemberkuendigung entzogen haben.
Also wieder zum Telefon, wieder alles von Anfang an erklaeren, 10-15 min. in der Warteschlange sitzen... Irgendwann sagte mir die nette Frau (sie war wirklich nett), dass sie da nichts machen kann, weil es eine andere Abteilung ist, dass wir die Kuendigung NOCHMAL schicken sollten... Wir haben darauf noch einen netten Brief geschrieben, haben auf die Zeit und entstandene Kosten hingewiesen und das Geld rueckwirkend zum 1.1.2007 verlangt - und mit dem Anwalt gedroht. Komischerweise verlief ab dem Zeitpunkt alles gut - das Geld wurde ueberwiesen und es gibt keine Post mehr von Arcor.
Witzig auch war dann der nette Mensch von Arcor, der am Telefon wissen wollte, wieso wir gekuendigt hatten... :-O Ich sagte, die Geschichte ist mir einfach zu lang, um es jetzt ihm am Telefon zu erklaeren.

Zwei Monate spaeter wollte Arcor uebrigens bei uns in der Arbeit die Telekom abloesen - mit tollen Angeboten etc.. Im Meeting habe ich gelacht und kurz durchsickern lassen, dass ich net grad ein Fan von Arcor bin - darauf hat er uns geantwortet (O-Ton): "Na also bitte, Sie koennen doch den Privaten- und Geschaeftlichenteil von Arcor nicht miteinander vergleichen! Das sind ZWEI VERSCHEIDENE WELTEN!"

*LOL*

Beste Gruesse!

Flinx
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 2086
Registriert: 16.08.2006, 18:50
Wohnort: Nürnberg an der 430m .T.. Leitung ;-)

Beitragvon Flinx » 29.09.2007, 16:53

Modem umgetauscht (ging wie erwartet problemlos), angeklemmt alles klar.
Und an der Umfrage http://forum.m-net.de/viewtopic.php?t=1742 abgestimmt. :wink:

PS.: Ich habe nicht gewusst, dass Dieter auch Emails und PNs gleichzeitig liest, vielen Dank. :gut
Flinx (c) Alan Dean Foster

https://www.sg-flensburg-handewitt.de
All eure Stützpunkt sind gehören zu uns. AYBABTU.


Meine Kundennummer ist Vergangenheit.

kic
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 32
Registriert: 21.08.2006, 02:31

Beitragvon kic » 30.09.2007, 16:46

Ist ja lustig - kleine Ergänzung zu meiner letzten Erfahrung mit arcor (so ca. 12 Jahre her): ich habe ordnungsgemäss eine kostenpflichtige Preselection gekündigt, da der ganze Telefonanschluß wegfiel und ich gar keinen mehr haben würde. Kurz gesagt musste ich zig Mal im Callcenter anrufen, jedesmal wurde gesagt, ja, die Kündigung würde nun (!!!) eingetragen. Und es kam WIEDER eine Rechnung. Irgendwann war ich es leid, mit Callcentern zu telefonieren und rief direkt in Frankfurt an. Dort wurde mir gesagt, daß der Herr XY seiner Sekretärin verboten hatte, Kunden an ihn durchzustellen, daher tat sie es auch nicht.

Am Ende musste ich im Callcentergespräch mit dem Rechtsanwalt drohen, falls ich nicht bis zum nächsten Tag 11 Uhr einen Rückruf mit Kündigungsbestätigung erhalten würde. Man glaubt es kaum, um ca. 10 Uhr kam der Rückruf, mit Versprechen, alles Geld würde zurücküberwiesen, was auch geschah. Ansonsten hörte ich von arcor nie wieder etwas, eine Kündigungsbestätigung (schriftlich) bekam ich niemals.

Auch bei mir kam mittlerweile in der Firma der arcor-Anruf mit tollen Angeboten für uns, darauf sagte ich denen wörtlich, nach meinen privaten Erfahrungen mit arcor setzen Sie keinen Fuß in unsere Tür. "Warum?" Weil ich Ihnen privat schon mit dem RA drohen musste. Wir sind bei M-net und zufrieden.

Viele Grüße,
Torben


Zurück zu „Maxi Komplett / Maxi DSL / Maxi Pur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste