Umzug, Vertragskündigung usw usw

Alle Themen rund um die DSL - Produkte

Moderatoren: Yusuf, Florian S., Sven

dnalord777
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 2
Registriert: 21.10.2006, 01:35

Umzug, Vertragskündigung usw usw

Beitragvon dnalord777 » 17.07.2007, 17:25

Hallo!

So, nun ist es so weit, ich muss umziehen.

Leider habe vor 1 Jahr das MNet-Angebot angenommen und auf Maxi-Komplett umgestellt.

Das bedeutete "leider", dass wieder eine neue Vertragslaufzeit beginnt.

Wenn ich jetzt umziehe, kann ich den Vertrag kündigen - d.h. ich müßte einen Abschlag in Höhe von 180 Euro leisten - oder einen neuen Vertrag abschliessen mit Einrichtungsgebühr.

Wie schon öfter hier in diesem Forum beschrieben, sind Alt-Kunden die Dummen, so wie auch in diesem Fall.

Ich habe den Eindruck, ich werde jetzt bestraft, weil ich zu MNet gegangen bin.

Ich habe am Telefon den Hinweis erhalten, ich solle doch einen Kulanzantrag stellen. Dies habe ich via EMail getan. Allerdings wird dies wohl so lange dauern, das mir alle Fristen platzen, ja auch um zur Konkurrenz zu wechseln. Was bekam ich eben am Telefon zu hören? Die Email ist in der Reklamationsabteilung und wird dort bearbeitet - das kann dauern. Ach wie schön!

Dieses Vorkommnis ist ein Armutszeugnis für eine Firma wie MNet!

Inzwischen will ich nur noch aus dem Vertrag raus!

Das DSL ist seit Monaten nur noch am Husten, je nach DSL-Laune verliere ich alle paar Minuten die Verbindung und muss meinen Router neu starten.

Das ist sehr witzig - wozu habe ich DSL6000 (schneller gehts hier leider nicht), wenn ich nach ein paar Minuten rausfliege? Ich kann ja nicht mal ein Update vernünftig runterladen ...

Will ich zB über Nacht ein paar DVD-Images holen, kann ich das gleich vergessen. Spass macht es keinen mehr.

Nur weil ich derzeit sowieso alles mögliche am Hals habe, habe ich nicht (mehr) reklamiert.

Jetzt kann ich also entweder
1. Einen neuen Vertrag abschliessen mit Einrichtungsgebühr und natürlich neuer Vertragslaufzeit
oder
2. Zu einem anderen Anbieter gehen und einen Abschlag an MNet zahlen.

Eine vernünftige Alternative habe ich nicht!

:cry:

dnalord

Benutzeravatar
beisser
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 537
Registriert: 22.08.2006, 23:38
Kontaktdaten:

Beitragvon beisser » 17.07.2007, 17:37

ein vertrag ist ein vertrag ist ein vertrag.

wenn du dich für 24 monate bindest um billiger wegzukommen, dann musst du auch die vollen 24 monate blechen wenn du doch früher raus willst.

ist hart, ist aber so.

Benutzeravatar
Schweini
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 2082
Registriert: 19.08.2006, 14:07
Wohnort: Nämberch

Beitragvon Schweini » 17.07.2007, 17:44

Wer behauptet denn, dass die Leitung am neuen Wohnort genauso ist? Deine bisherigen Probleme ziehst Du nicht mit um.

Ich würde das Jahr vollmachen, was fehlt (12Monate) und dann kündigen.
Mist, in der MVL kann man KEINE neue MVL stellen, also wieder 2 Jahre.

PS: Ich merke, mit 12M MVL ist man besser dran :D
TCOM DSL16+ - TAL600m - Fritzbox 7490

Benutzeravatar
FarCry
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1132
Registriert: 16.08.2006, 16:37
Wohnort: Germering

Beitragvon FarCry » 17.07.2007, 18:05

Seltsam, ich dachte ein Umzug kostet keine Einrichtungsgebühr.
Das die MVLZ von vorne anfängt ist halt so, wäre für mich (meine Meinung) aber ok.
How will I laugh Tomorrow, when I can´t even Smile today.

Guenni
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 35
Registriert: 05.09.2006, 20:35

Beitragvon Guenni » 17.07.2007, 18:43

Das AG München hat jetzt angeblich einem DSL-Kunden ein Kündigungsrecht bei Umzug eingeräumt, wenn der Provider am Umzugsziel nicht dieselben Leistungen erbringen kann.

Ich weiss aber weder die genauen Hintergründe noch den Provider. Kennt jemand das Urteil und die Begründung?

FloScho
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 346
Registriert: 16.04.2007, 00:26

Beitragvon FloScho » 17.07.2007, 19:02

Um einmal den Sachverhalt in eine Kurzform zu bringen:

a) Du ziehst um, allerdings wohl innerhalb des Versorgungsgebietes von M-net
b) Du hast noch 12 Monate Restlaufzeit
c) Du bist derzeit mit der Leistung deines DSL Anschlusses nicht zufrieden

zu a) Dieser Sachverhalt unterscheidet sich grundsätzlich von der Problematik, wenn man außerhalb des Versorgungsgebietes zieht. M-net offeriert dir die Möglichkeit, am neuen Wohnort einen neuen Anschluss zu beziehen und das ohne Einrichtungskosten

zu b) Wie schon gesagt wurde, Vertrag ist Vertrag. Aber auch hier der Verweis auf Punkt a.

zu c) Du willst mir doch nicht erklären, dass du nicht tätig wirst, wenn die Verbindung über Monate nicht richtig arbeitet. Wer lieber, aus angeblichen Zeitgründen, mit solch einer Störung lebt, der braucht nicht im Anschluss hier ins Forum rennen und die Opferrolle einnehmen.

Benutzeravatar
Schweini
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 2082
Registriert: 19.08.2006, 14:07
Wohnort: Nämberch

Beitragvon Schweini » 17.07.2007, 19:27

FloScho hat geschrieben:... und das ohne Einrichtungskosten


Das hab ich zwar anders in Erinnerung, aber kann mich auch täuschen. Normalerweise gilt die 0€ Einrichtungsgebühr für Neukunden oder die aus der MVL draußen sind.
TCOM DSL16+ - TAL600m - Fritzbox 7490

Benutzeravatar
eurostarter
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 548
Registriert: 16.08.2006, 11:09
Wohnort: München

Beitragvon eurostarter » 17.07.2007, 20:03

Schweini hat geschrieben:
FloScho hat geschrieben:... und das ohne Einrichtungskosten


Das hab ich zwar anders in Erinnerung, aber kann mich auch täuschen. Normalerweise gilt die 0€ Einrichtungsgebühr für Neukunden oder die aus der MVL draußen sind.

Früher hat man als Bestandskunde immer für einen Umzug die Einrichtungsgebühr bezahlt, außer man befand sich außerhalb der Mindestvertragslaufzeit.

In den letzten Monaten gab es allerdings Neukundenaktionen, die auch Bestandskunden gewährt wurden, sprich keine Einrichtungsgebühr beim Umzug.

Die aktuelle Aktion (seit 01.07.) gilt nun wieder nur für Neukunden, d.h. als Bestandskunde der umzieht, zahlt man die Einrichtungsgebühr.

FloScho
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 346
Registriert: 16.04.2007, 00:26

Beitragvon FloScho » 17.07.2007, 23:39

Ok, dann würde er zum jetzigen Zeitpunkt Einrichtungskosten zahlen. Ist immerhin noch günstiger als die 180 EUR Abschlagszahlung. :lol:


Zurück zu „Maxi Komplett / Maxi DSL / Maxi Pur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste