massive Probleme mit der Online Verbindung

Alle Themen rund um die DSL - Produkte

Moderatoren: Yusuf, Florian S., Sven

videoman
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 19
Registriert: 02.11.2006, 10:17

massive Probleme mit der Online Verbindung

Beitragvon videoman » 26.06.2007, 22:24

Hallo, seit gestern hab ich massive Probleme mit permanenten Online Abbrüchen. Manchmal so alle 5 min. Es sieht so aus als müßte sich das Modem immer mal wieder synchronisieren. Da ich von Zuhause auch arbeite ist das nicht wirklich gut. Die Geschwindigkeit läßt auch sehr zu wünschen übrig (Maxidsl6000):

Resultat von wieistmeineip:
Download-Geschwindigkeit: [-] 2.275 kbit/s
(284 kByte/s)
Upload-Geschwindigkeit: [-] 310 kbit/s
(39 kByte/s)

Kann es sein daß das Modem hin ist?
Meine Kundennummer: M000108245

a1050473
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 83
Registriert: 03.11.2006, 11:25
Wohnort: Erlangen

Da hänge ich mich jetzt einfach eimal dran

Beitragvon a1050473 » 26.06.2007, 22:45

Ich habe nämlich das gleiche Problem.
Seit einiger Zeit hängt sich meine DSL-Verbinbdung im Minutentakt auf.
Anfangs hat ein Tipp aus dem Forum (Modem ausschalten - neu synchronisieren lassen) geholfen, aber seit einigen Tagen habe ich fortgesetzte Verbindungsabbrüche, ständige Tempo-Schwankungen von
0 KBit bis 6 MBit und zwar unabhängig davon wo ich was und wie lade!?
Gibt's dafür einen Grund?

videoman
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 19
Registriert: 02.11.2006, 10:17

Beitragvon videoman » 26.06.2007, 22:47

Hallo,
Modem synchronisieren hab ich auch immer wieder mal gemacht. bringt nix, es synchronisiert sich ja eh immer mal wieder zur zeit. Ich weis nicht was los ist, ich wohne in Aschheim. Vielleicht Wetterbedingt? Sturm?

tcgmuc
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 27
Registriert: 11.10.2006, 10:19

Beitragvon tcgmuc » 26.06.2007, 23:33

Hallo Videoman,

sag´ mal, hattest Du die 6000 überhaupt irgendwann voll zur Verfügung ?

Auch bei uns ist die Leitung beim Gewitter immer wieder weggekippt, allerdings weiss ich, dass unsere Leitung eh nicht besonders leistungsfähig ist, aber ich kann mit einer gewissen "Toleranz" damit leben. Inzwischen geht dank diverser Fehlersuchen sogar eine saubere IP-Telefonie.

Grüße,

Michael.


P.S.: Welches Modem hast Du denn ... Sphairon oder Speedtouch .... falls Sphairon, dann versuch mal lieb und nett ein Speedtouch zu bekommen, das ist nicht so empfindlich ..... bei 6000er DSL reicht das.

videoman
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 19
Registriert: 02.11.2006, 10:17

Beitragvon videoman » 27.06.2007, 08:01

Hallo,

nein ich hatte nie die 6000 voll zur Verfügung, aufgrund der Leitungslänge.
Ich hab außerdem das Speedtouch (so ein schwarzes mit oben 4 LED und gegenüber LAN).
Gestern Abend wars mal wieder ganz schlimm, permanent hat sich das Modem neu synchronisiert...

webcam_service
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1085
Registriert: 04.09.2006, 07:19
Wohnort: Germering

Beitragvon webcam_service » 27.06.2007, 08:30

Also, wenn ich mir Eure Probleme so anhöre, solltet Ihr beide dringend die Hotline anrufen und ggf. das Modem tauschen lassen.

Andererseits wäre interessant die Leitungslänge mal prüfen zu lassen, da das so klingt als ob die Leitung zu lang oder zu viele DSL-Anschlüsse gleichzeitig auf dem selben Kabel liegen. (übrigens zunehmend ein Problem, denn bei mir im Haus sind 16 Parteien und mindestens die hälfte hat DSL)
im Test: FritzBox Fon 7270 FW.54.04.52
M-Net: Maxi-DSL 18000 @ 16 Mbit/s Leitungslänge: ca. 1070 m @ 0,4mm²
VSt: Broadcom | DSL-Version 97.147 - H52

Sven
Admin
Admin
Beiträge: 6269
Registriert: 24.07.2006, 11:22

Beitragvon Sven » 27.06.2007, 09:03

Hallo zusammen,

@videoman: Bei deiner Leitungsläneg (über 3,1 km) geht DSL 6000 nicht wirklich, das erklärt wiederrum die Abbrüche.
Bitte wenden dich an die Hotline.

@a1050473: Dein Modem schafft zwar gerade noch die volle 6000er Geschwindigkeit, aber die Werte sehen für deine Leitung eigentlich zu schlecht aus.
Hast du evtl. irgendwo Kabelverlängerungen oder mehrere Telefondosen ?
Sven Bialaß
M-net Support

videoman
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 19
Registriert: 02.11.2006, 10:17

Beitragvon videoman » 27.06.2007, 10:33

@sven
1) Die Massiven Probleme habe ich erst seit ein paar Tagen vorher rund um die Uhr perfekt
2) Warum verkauft mir M-Net dann DSL6000 ? Muß ich mich schon wundern

webcam_service
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1085
Registriert: 04.09.2006, 07:19
Wohnort: Germering

Beitragvon webcam_service » 27.06.2007, 13:52

@videoman:
wie bereit erwähnt kann es durchaus mal sein, daß ein Anschluß aufgrund weiterer aufgeschalteter Anschlüsse zusammenbricht.
Auch wenn es schon funktioniert hat - ein einziger weiterer Kunde reicht aus und schon geht was nicht mehr so wie vorher.
im Test: FritzBox Fon 7270 FW.54.04.52

M-Net: Maxi-DSL 18000 @ 16 Mbit/s Leitungslänge: ca. 1070 m @ 0,4mm²

VSt: Broadcom | DSL-Version 97.147 - H52

videoman
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 19
Registriert: 02.11.2006, 10:17

Beitragvon videoman » 27.06.2007, 20:20

So ich habe jetzt mehrmals angerufen, aber getan hat sich nix. Ich habe keum eine Internetverbindung aber jetzt ist keiner mehr da, nur für 120€

Danke M-net klasse service...

a1050473
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 83
Registriert: 03.11.2006, 11:25
Wohnort: Erlangen

Beitragvon a1050473 » 27.06.2007, 22:11

Sven hat geschrieben:Hallo zusammen,

@a1050473: Dein Modem schafft zwar gerade noch die volle 6000er Geschwindigkeit, aber die Werte sehen für deine Leitung eigentlich zu schlecht aus.
Hast du evtl. irgendwo Kabelverlängerungen oder mehrere Telefondosen ?


Genau eine Verlängerung vorm Splitter, aber komischweise war das bis vor einigen Wochen überhaupt kein Problem. Daran kann es nicht liegen, denn ich hatte die 6MBit (und sogar ab und zu ein wenig mehr - danke!) in voller Qualität (und vorher schon die 2MBit, was ARCOR nie hinbekam). Dann fing das mit den kontinuierlichen Verbindungsabbrüchen vorallem in den Abendstunden an!

Wie gesagt eine Zeitlang hat das Modem neu synchronisieren was gebracht, aber seit einigen Tagen ist das grauslig. Momentan geht es ganz gut...
Lt. www.wieistmeineip.de
Download-Geschwindigkeit: [++] 5.578 kbit/s (697 kByte/s)
Upload-Geschwindigkeit: [++] 485 kbit/s(61 kByte/s)
Da hatte ich aber halt zu Jahres-Beginn auch schon 768 kByte
bzw. 64 kByte
Solche Phasen gibt es immer wieder, und dann bricht das System plötzlich wieder zusammen.

Ich tippe mittlerweile eher auf das alte Modem. Wenn ich bei Nefkom/m-net ein neues im Austausch bekomme, fahre ich das alte gerne am Shop vorbei.
Schönen Gruß,
Ralf

Benutzeravatar
EXtes
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 49
Registriert: 16.08.2006, 12:50

Beitragvon EXtes » 27.06.2007, 22:46

a1050473 hat geschrieben:Genau eine Verlängerung vorm Splitter, aber komischweise war das bis vor einigen Wochen überhaupt kein Problem.
Siehe post von webcam. Die Verschlechterung oder ein anderer Einfluß bei der Hauptleitung kann Auswirkungen haben (... das Faß zum Überlaufen bringen). Umstellungen im Haushalt oder der Umgebung ebenso (z.B. schnurlostelefone, große elektrische Verbraucher). Insbesondere wenn die Verlängerung nicht abgeschirmt ist.


Zurück zu „Maxi Komplett / Maxi DSL / Maxi Pur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Löhnert und 8 Gäste