Woher kommen diese Frequenzeinbrüche?

Alle Themen rund um die DSL - Produkte

Moderatoren: Yusuf, Florian S., Sven

till69

Woher kommen diese Frequenzeinbrüche?

Beitragvon till69 » 29.05.2007, 10:30

Hallo,

woher könnten diese zwei massiven Frequenz-Gaps kommen? Kann das am Port liegen?

Diese sind mit jedem Modem vorhanden, sodaß ein Modem-Defekt ausscheidet. (Turbolink AR871 , Siemens SL2-141-I , Siemens C2-010-I).

Bild

till69

Beitragvon till69 » 29.05.2007, 20:04

Ach ja, Kunden-Nr. 500120610

Jost
M-net Support Team
M-net Support Team
Beiträge: 1383
Registriert: 21.07.2006, 15:50

Beitragvon Jost » 29.05.2007, 20:54

Kann verschiedenste Ursachen haben; da kann man nur spekulieren. Google z.B. mal nach

ADSL2+ Mittelwellensender
Gruß,
Jost
M-net Support

aml
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 1
Registriert: 25.08.2006, 10:37

Beitragvon aml » 29.05.2007, 21:47

Jost hat geschrieben:Kann verschiedenste Ursachen haben; da kann man nur spekulieren. Google z.B. mal nach

ADSL2+ Mittelwellensender


Richtig, Mittelwellensender können Störungen verursachen, z. B. in München (Ismaning) und Nürnberg (Dillberg) der BR auf 801 kHz. Bei der oben zu sehenden Störung kann es aber wohl kaum ein Mittelwellensender sein, da Frequenzen > 1,8 MHz gestört sind. Außerdem sind solche Sender nicht so breitbandig (Kanalraster 9 kHz!).

Bei mir ist ein ähnliches Loch um 1,8 MHz vorhanden, allerdings nicht so abrupt. Der BR auf 801 kHz, also ungefähr Träger Nr. 186, erzeugt nur eine leichte Delle.

Man müsste sich halt mal einen Spectrumanalyzer organisieren und nachsehen was los ist...

Grüße,
Andreas


Zurück zu „Maxi Komplett / Maxi DSL / Maxi Pur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste