Notruf 01805 19222 geht nicht

Alle Themen rund um die DSL - Produkte

Moderatoren: Yusuf, Florian S., Sven

mapaba
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 1
Registriert: 22.04.2007, 22:14

Notruf 01805 19222 geht nicht

Beitragvon mapaba » 22.04.2007, 22:23

Liebes Mnet-Team,

kann mir bitte jemand erklären, warum die notärtzliche Rufnummer 01805 19222 aus dem Ortsnet Schrobenhausen mit einem Mnet Anschluss nicht zu erreichen ist?
Meine Tochter (3Jahre) hatte einen schweren Unfall, der das Eingreifen eines Arztes erforderte. Da es aber keine lebensbedrohliche Situation war, durfte die Notrufnummer 19222 uns nicht helfen und hat uns auf die 01805 19222 verwiesen. Doch diese Nummer ist aus dem Mnet-Netz nicht erreichbar. WARUM?

Danke für die Antwort im voraus!

ChrSchn
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 131
Registriert: 16.08.2006, 16:59
Wohnort: Fürth

Beitragvon ChrSchn » 22.04.2007, 23:00

Zwei Sachen zu Deinem Posting:

Wenn der Notruf gewählt wird, dann MUSS meines Wissens nach auch ein Rettungswagen auf den Weg geschickt werden. Der Telefonist KANN in KEINEM FALL via Telefon entscheiden, ob nun der Rettungswagen notwendig ist oder nicht, schon allein deswegen, weil weder er aber v.a. der Anrufer kaum die fachlichen Voraussetzungen dafür erfüllt. Und kaum jemand dürfte den Notruf wählen, wenn man sich nicht wirklich ernsthaft verletzt hat. An Deiner Stelle würde ich mich da nochmal erkundigen und kritisch nachhaken. Eine Telefondiagnose ist in KEINEM FALL zulässig.
Und für mein Dafürhalten rechtfertigt eine - wie Du schreibst - schwere Verletzung eines Kleinkindes, das äztliches Eingreifen erfordert, selbst dann den Einsatz eines Rettungswagens/Notarztes, wenn die regulären Sprechstundenzeiten der Hausärzte sind.

Zu Deiner eigentlichen Frage:
Du wurdest offenbar an die Hotline des ärztlichen Bereitschaftsdienstes der bayerischen Kassenärzte verwiesen (nachdem Du zunächst beim Notruf falsch "abgefertigt" wurdest, haben die Dir dann auch noch die falsche Nummer genannt), dessen Rufnummer lautet allerdings:
0180-5-191212 (siehe: http://www.kvb.de/servlet/PB/menu/1004618/index.html).
Im Prinzip erfährst Du dort aber auch nur, ob und wo Du den nächsten Haus-/Fach-Arzt findest, der Bereitschaft hat, wenn Du nicht gleich in die Notaufnahme der nächstgelegenen Klinik fahren willst.
MaxiPur 6000 (12 Monate MVL) mit Drittanbieter-VoIP und FritzBox Fon 7050

baghiara
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 32
Registriert: 19.08.2006, 14:13

Beitragvon baghiara » 22.04.2007, 23:35

hm also mal zu der Telefonnummer ich kenne die 0180-5-191212 auch nur als ärztlichen Bereitschaftsdienst (also wie mein Vorredner schon sagte nur als Auskunft wer wann wo Sprechstunde hat) - der Rettungsdient ist über die 19222 ohne Vorwahl zu erreichen mal von der 110 und der 112 abgesehen. Mit der 01805 ist mir diese Nummer total unbekannt.

Zudem mal davon abgesehen sollte der Rettungsdienst dies erst beurteilen wenn er die kleine gesehen hat und keine Ferndiagnose stellen - verpflichtet ist er, meines Wissens auch, erst einmal zu kommen. An deiner Stelle würde ich Anzeige wegen unterlassener Hilfeleistung stellen.

Zum eigentlichen Thema denke ich aber das man sagen kann das M-Net in diesem Fall nichts dazu kann denn diese Nr. gibt es wiegesagt meines Wissens nicht.

Grüße baghiara

hardey
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 5
Registriert: 10.04.2007, 22:29
Wohnort: Würzburg

Beitragvon hardey » 22.04.2007, 23:41

Hi mapaba,

grundsätzlich muss ich eines dazu sagen:

Notruf nach dem Gesetz sind nur die 110 Polizei und 112 Feuerwehr/Rettungsdienst.

die 110 über M-Net funktionier, habe ich schon legal getestet (habe mit dem Verein zu tun!).

bei der von Dir gewählten und dann später bekommenen Rufnummer handelt es sich um den KVB.

Also, wenn Du wegen eines Unfalles oder anderer [b]dringender[/b] Hilfe die Polizei oder Feuerwehr/Rettungsdienst brauchts, dann rufe auch die ECHTEN Notrufnummern an. Dort wird Dir professionell geholfen werden.

Gruß Hardey

FloScho
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 346
Registriert: 16.04.2007, 00:26

Beitragvon FloScho » 23.04.2007, 00:05

Die 19222 ist eine bundeseinheitliche Rufnummer für den Rettungsdienst. In einem Notfall ist diese Rufnummer zu wählen, da man hier direkt mit einer Rettungsleitstelle verbunden wird. München ist in diesem Falle eine Ausnahme, weil es hier eine sogenannte Integrierte Leitstelle gibt. Diese koordiniert alle Rettungsdiensteinsätze in der Stadt und dem Landkreis München sowie die Feuerwehreinsätze im Stadtgebiet München.

Die 19222 ist somit eine ECHTE Notrufnummer unter der man schnelle und professionelle Hilfe findet. Vielleicht solltest du dich ein wenig über das Rettungswesen in Bayern informieren, bevor du solche Aussagen triffst.

hardey
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 5
Registriert: 10.04.2007, 22:29
Wohnort: Würzburg

Beitragvon hardey » 23.04.2007, 00:24

Ist ok,

auch in Würzburg gibt es schon eine "fast ILS" der Rettungsdienst ist hier bei der Feuerwehr angesiedelt. mit 112 bekommst Du auch hier den Rettungsdienst. gut, gilt hier nur für Würzburg, soll aber bayernweit neu gestaltet werden......

Vieleicht solltest Du auch wissen dass zwischen den echten kostenfreien Notrufen und der 19222 Querverbindungen bestehen.
Es wird auch hier geholfen.

Gut einigen wir uns: es gibt drei professionelle Notrufe

Ich wollte dem Rettungsdienst nicht zu nahe treten, sorry

FloScho
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 346
Registriert: 16.04.2007, 00:26

Beitragvon FloScho » 23.04.2007, 00:33

Dann will ich mal über die Aussage hinwegsehen :D
Mir geht es in diesem Fall eigentlich nur darum, dass nicht der Eindruck entsteht, die 19222 wäre keine Notrufnummer.

Ansonste hab ich mit Rettungsdiensten auch nichts zu tun.

Benutzeravatar
NeTwork
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 894
Registriert: 16.10.2006, 17:01
Wohnort: Unterhaching
Kontaktdaten:

Beitragvon NeTwork » 23.04.2007, 02:15

112 oder gleich ins Ärztehaus fahren. In München gibs extra am Hauptbahnhof ein großes Gebäude, die haben immer Sonntags offen. Dort bin ich auch schon hingefahren, wo ich mir den halben Zeigefinger abgeschnitten hatte.

Weil Rettungswagen kostet glaub in der Stunde mit allen drin um die 550 EUR.

Benutzeravatar
FarCry
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1132
Registriert: 16.08.2006, 16:37
Wohnort: Germering

Beitragvon FarCry » 23.04.2007, 07:40

NeTwork hat geschrieben:112 oder gleich ins Ärztehaus fahren. In München gibs extra am Hauptbahnhof ein großes Gebäude, die haben immer Sonntags offen. Dort bin ich auch schon hingefahren, wo ich mir den halben Zeigefinger abgeschnitten hatte.


Das ist eine ärztliche Bereitschaftspraxis und für echte "Notfälle" eigentlich nicht vorgesehen. Dafür gibts im Stadtgebiet in jeder Klinik eine Notaufnahme.
NeTwork hat geschrieben:Weil Rettungswagen kostet glaub in der Stunde mit allen drin um die 550 EUR.


Und, wo ist das Problem, zahlt 1. die Kasse und 2., mit Kindern (ich habe 3 Stück) ist mir der Rettungswagen lieber, als selber zu fahren.
Allein durch die Streßsituatiuon ist der Fahrer (in der Regel ein Elternteil) ein zusätzliches Unfallrisiko.
How will I laugh Tomorrow, when I can´t even Smile today.

Benutzeravatar
NeTwork
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 894
Registriert: 16.10.2006, 17:01
Wohnort: Unterhaching
Kontaktdaten:

Beitragvon NeTwork » 23.04.2007, 10:34

ja schon, aber erstmal schicken sie dir die Rechnung und die musst du erstmal vorrauszahlen :)

J@son
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 222
Registriert: 11.12.2006, 10:41

Beitragvon J@son » 23.04.2007, 10:57

hardey hat geschrieben:Vieleicht solltest Du auch wissen dass zwischen den echten kostenfreien Notrufen und der 19222 Querverbindungen bestehen.
Es wird auch hier geholfen.

19222 ist doch auch eine echte und kostenlose Notrufnummer oder etwa nicht?

Benutzeravatar
Schweini
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 2082
Registriert: 19.08.2006, 14:07
Wohnort: Nämberch

Beitragvon Schweini » 23.04.2007, 12:24

Ich kenne das auch unter 19222. Welche Nase hat Dich denn auf die 01805 verwiesen? Ist mir Neu. Gibts da Beschwerdestellen?

Eine Notrufnummer MUSS kostenlos bleiben, also ohne Vorwahl erreichbar sein.
TCOM DSL16+ - TAL600m - Fritzbox 7490

papamoll
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 29
Registriert: 18.12.2006, 09:14
Wohnort: Donauwörth

Beitragvon papamoll » 23.04.2007, 12:29

Bevor hier noch länger gegrübelt wird, ein paar Links mit Informationen zu dem Thema.

http://www.stmi.bayern.de/sicherheit/feuerwehr/112

Oder allgemeiner:

http://www.stmi.bayern.de/sicherheit/rettungswesen

Zumindest für Bayern sind hier die erforderlichen Informationen zusammengestellt.

Grüße
Peter

Benutzeravatar
Black_Hawk
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 190
Registriert: 16.08.2006, 15:29
Wohnort: Dachau

Beitragvon Black_Hawk » 23.04.2007, 17:27

Mama Mia !!!!


110 ist die Polizei

112 Feuerwehr und in Bereichen mit einer ILst ( Integrierte Leitstelle FW/RD) auch Rettungsdienst !!

19222 ist immer noch der Notruf im allgemeinen ! Geht auch In München !!

Die Nummer 01805 / 19 12 12 ist der Kassenärtztliche Notdienst der KVB ( Kassenärtztliche Vereinigung Bayern) die auch eine Bereitschaftspraxis am HBF München haben (genauer im Elisenhof)

Zu der Aussage der Telefonist darf nicht entscheiden kann ich nur sagen dazu ist er da und er ist auch dementsprechend Ausgebildet ( Rettungsassistent o.Ä.)

Das der "Telefonist" wie er genannt wird auf den Ärtztlichen Notdienst verweist ist unter Umständen verständlich da er anhand des Meldebildes und der Antworten auf seine Nachfragen den "Fall" beurteilt muss und dann das enstprechende Rettungsmittel schickt !!

Zum Thema Rechnung (550 Euro ) -->> Wir sind doch alle Krankenversichert somit zahlt auch keiner den Einsatz ( Ausnahme die evtl Vorkasse bei privat Versicherten oder anderweitiger Selbstzahlern)
Ein gesetzlich Versicherter zahlt unter Umständen eine Beteiligung die so ca bei 20-30 Euro liegt !!!
Und die 550 Euro sind auch nicht ganz richtig weil es viele Faktoren gibt den den Preis machen ( Nacht / Wochenende / NA oder nicht ....... )


Also Fakt ist 19222 oder die 112 bei einem NOTFALL und schildern nach den berühmten W´s dann wird auch geholfen und wenn es ums Kind geht einfach auch mal auf einen Rettungswagen bestehen !

Selber Fahren würde ich auch ned ausser evtl um die Ecke weil man in einer solchen Stresssituation nicht wirklich in der Lage ist Auto zu fahren!

Und wer keine der Nummern mehr weiß der wählt die Bundesdeutsche "Kummernummer" die 110 die geben das ganze dann auch weiter an den Rettungsdienst !! Einziger Nachteil man hat eine Zeitliche Verzögerung und es kommt evtl ned zu 100% das an was man denen gesagt hat ! (ist eben wie bei der "stillen Post" )

Zum Thema warum die 01805 nicht geht aus dem Netz von M-Net sei soviel gesagt das die u.U. gesperrt sind !Aber auch die Leitstelle kann den ärztlichen Notdienst auslösen oder wenn es ist dorthin Weiterschalten !


MFG
noli necare nuntium / Lust auf Musik http://www.loopy-radio.de
Aktuell: MaxiKomplett 18000/FRITZ!Box Fon WLAN 7141/Firmware-Version 40.04.76/TAL 1170 m !

Benutzeravatar
FarCry
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1132
Registriert: 16.08.2006, 16:37
Wohnort: Germering

Beitragvon FarCry » 23.04.2007, 20:27

@Black_Hawk

Da spricht der Rettungssani, oder.
How will I laugh Tomorrow, when I can´t even Smile today.


Zurück zu „Maxi Komplett / Maxi DSL / Maxi Pur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste