Feste IP kostet viel...

Alle Themen rund um die DSL - Produkte

Moderatoren: Yusuf, Florian S., Sven

cherokee-driver
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 27
Registriert: 09.04.2007, 12:39

Feste IP kostet viel...

Beitragvon cherokee-driver » 09.04.2007, 12:54

Hallo,

wieso ist der Aufpreis für eine feste IP eigentlich so hoch? Und warum gibt es das Ganze auch nur zusammen mit Fastpath?

Knapp 15EUR kostet es, wenn man sich auf Angebote wie dyndns.org oder dergl. nicht verlassen will oder kann.

Immerhin wünschen oder brauchen auch private User immer häufiger Zugriff auf den/die Rechner zuhause - für FTP, Webcam etc. Es ist nunmal auch für Privatnutzer sehr praktisch, z.B. via UMTS-Laptop "mal eben schnell" eine Datei vom heimischen Rechner zu holen oder via Remote-Desktop etc. auf den eigenen PC zuhause zuzugreifen. Dyndns, NoIP usw. sind zwar eine Alternative, funktionieren aber nicht immer zuverlässig bzw. nicht mit allen Programmen.

"Always ON" würde zwar fast einer festen IP-Adresse entsprechen (wenn man Modem/Router "nie" trennt, ändert sich solange die IP m.W. auch nicht). Aber "Always ON" ist eben keine feste IP, denn Trennungen im Netz (Leitungsarbeiten, Stromausfall am Modem usw.) kann man nicht beeinflussen und "plötzlich" (getreu Murphy exakt dann, wenn man am Dringensten Zugriff auf den Rechner zuhause braucht) ist die gewohnte IP weg.

So um die 5EUR würde ich gerne für eine feste IP ausgeben, aber knapp 15EUR sprengen "etwas" den Rahmen, finde ich.

Gruß

Erich

s0r
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 605
Registriert: 23.08.2006, 20:28

Beitragvon s0r » 09.04.2007, 15:03

http://de.wikipedia.org/wiki/Dyndns
http://www.dyndns.com/

Dyndns ist ein Service der schon in vielen Routern unterstützt wird. Es ist ganz einfach: dein Router sagt Dyndns die IP und Dyndns "routet" die IP dann auf eine Subdomain ( z.B.: hanspeter.dyndns.org ) wenn du hanspeter.dyndns.org anschaust und den DNS Eintrag überprüfst wirst du feststellen, dass es sich um deine IP handelt.

Eine feste IP kostet halt nunmal so viel, da kann man halt nichts machen... eine praktische alternative ist Dyndns.. vorallem weil man sich dann nicht mehr die IP merken muss sondern nur noch den Namen.
mit freundlichen Grüßen

s0r

Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen!

Benutzeravatar
beisser
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 537
Registriert: 22.08.2006, 23:38
Kontaktdaten:

Beitragvon beisser » 09.04.2007, 15:26

ip-addressen sind limitiert in der anzahl.

wenn du jetzt eine feste ip-addresse willst, dann ist diese belegt für alle zeit, auch wenn du nicht online bist, da sie ja kein anderer verwenden darf.

es ist also verständlich das der preis für eine fest ip relativ hoch sein muss damit nicht jeder hinz und kunz eine nimmt (sonst wäre mnets ip-pool auch irgendwann mal erschöpft). die leute die eine feste ip brauchen oder wollen zahlen den preis. zumal man eine feste ip-addresse für gewöhnlich nur benötigt wenn man gewisse server laufen lassen will. für den 0815-websurfer sind feste ip-addressen völlig egal für das gelegentliche VNC/FTP oder was auch immer anbieten tut es dyndns locker, zumal ,wie mein vorgänger schon gepostet hat, inzwischen jeder crap-router eine entsprechende funktion eingebaut hat.

webcam_service
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1085
Registriert: 04.09.2006, 07:19
Wohnort: Germering

Beitragvon webcam_service » 09.04.2007, 18:34

...bleibt zu hoffen, dass IPv6 irgendwann aus den Kinderschuhen kommt, un die Welt in v6 tickt, dann wird auch der Preis wieder kleiner.

cherokee-driver
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 27
Registriert: 09.04.2007, 12:39

Beitragvon cherokee-driver » 09.04.2007, 20:24

Hi,

beisser hat geschrieben:wenn du jetzt eine feste ip-addresse willst, dann ist diese belegt für alle zeit, auch wenn du nicht online bist, da sie ja kein anderer verwenden darf.


Da sehr viele (die meisten?) DSL-Anschlüsse inzwischen mittels Router betrieben werden, ist man sowieso ständig online. Die regelmässige Zwangstrennung mit Neuvergabe einer IP-Adresse ist also dieszbezüglich nur "Kosmetik", denn Sekunden nach der "Zwangstrennung" hat der User ja wieder für 24Std. eine IP-Adresse - blos eben i.d.R. eine andere als vorher.

Ebenfalls wenige Sekunden später hat sich der Router (sofern man VoIP nutzt) auch wieder bei einem (oder mehreren) SIP-Telefonieanbieter registriert und der Nutzer ist über VoIP-Telefonie wieder erreichbar.

Daran, dass ein User jeweils exklusiv für 24h eine IP-Adresse "hat", ändert aber die Zwangstrennung und Neuvergabe der IP nichts.

DSL-Anbieter müssen also damit rechnen, dass ein grosser Teil ihrer Kunden via Router immer online ist und einen entspr. grossen Adressbereich vorhalten. Zumal (s.o.) es für eine Erreichbarkeit über VoIP erforderlich ist, ständig online zu sein. (der SIP-Registrar muss ja ständig das "Ziel" kennen, um dorthin Anrufe durchzustellen, folglich erfolgt alle 90-120 Sekunden eine Neuregistrierung beim SIP-Registrar-Server und das macht schliesslich eine Onlineverbindung nötig).

Eine hohe Gebühr für eine fest zugeordnete IP-Adresse ist also nicht einfach damit zu begründen, dass IP-Adressen "selten" sind und deshalb wenig Adressen unter vielen Nutzern verteilt werden müssen. In absehbarer Zeit werden noch weit mehr Nutzer ihre DSL-Verbindung via Router herstellen und darüber auch VoIP betreiben. Da damit (wie oben ausgeführt) diese Nutzer sowieso für 24Std. "ihre" IP-Adresse haben, macht es kaum noch Sinn, ihnen die Adresse wegzunehmen und sofort wieder eine neue Adresse zuzuteilen.

Gruß

Erich

s0r
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 605
Registriert: 23.08.2006, 20:28

Beitragvon s0r » 09.04.2007, 21:01

nun... du und wir können nichts am Preis ändern. Der Preis ist festgelegt und wird sicher noch ne Zeit so bleiben.... meine Vorschläge mit Dyndns sind einfach zu konfigurieren und installieren, einfach zu nutzen und kostenlos. Es soll ja hier nicht ein Thread für "warum kosten feste IP Adressen so viel und wann werden die günstiger..?" sein/werden. Andere alternativen zu Dyndns kenn ich persöhnlich nicht.. vielleicht weiß ja mein Freund Google mehr.. die Mühe musst du dir aber selbst machen ;)
mit freundlichen Grüßen

s0r

Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen!

amerin
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 108
Registriert: 17.08.2006, 17:24
Wohnort: Muc

Beitragvon amerin » 09.04.2007, 23:16

welche andere unternehmen bieten überhaupt für privat dsl ne feste ip?
Gruß amerin

Benutzeravatar
NeTwork
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 894
Registriert: 16.10.2006, 17:01
Wohnort: Unterhaching
Kontaktdaten:

Beitragvon NeTwork » 09.04.2007, 23:48

gibs welche, aber nicht für 15 EUR sondern mehr!

Christopher
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 336
Registriert: 27.08.2006, 11:14
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon Christopher » 10.04.2007, 11:05

Kamp DSL biete eine feste IP für 9,90 € ;)

Aber wer will schon Kamp DSL auf Basis von T-DSL? ;)

Benutzeravatar
Frank
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 122
Registriert: 16.08.2006, 11:07
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Feste IP-Adresse

Beitragvon Frank » 10.04.2007, 14:27

cherokee-driver hat geschrieben:Da sehr viele (die meisten?) DSL-Anschlüsse inzwischen mittels Router betrieben werden, ist man sowieso ständig online. Die regelmässige Zwangstrennung mit Neuvergabe einer IP-Adresse ist also dieszbezüglich nur "Kosmetik", denn Sekunden nach der "Zwangstrennung" hat der User ja wieder für 24Std. eine IP-Adresse - blos eben i.d.R. eine andere als vorher.
[...]
Daran, dass ein User jeweils exklusiv für 24h eine IP-Adresse "hat", ändert aber die Zwangstrennung und Neuvergabe der IP nichts.
[...]
Eine hohe Gebühr für eine fest zugeordnete IP-Adresse ist also nicht einfach damit zu begründen, dass IP-Adressen "selten" sind und deshalb wenig Adressen unter vielen Nutzern verteilt werden müssen.

:roll: Feste IP-Adressen sind ein typisches Leistungsmerkmal der deutlich teureren Geschäftskundenprodukte. Gäbe es die gleiche Leistung auch bei einem billigen Privatkundenprodukt, würden sich die Anbieter ihre Preise kaputt machen.

Der hohe Aufpreis liegt also weniger an irgendeinem besonderen technischen Aufwand, sondern er kommt letzten Endes aus dem Marketing.


Zurück zu „Maxi Komplett / Maxi DSL / Maxi Pur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste