Privatkundenanschluss gewerblich nutzen?

Alle Themen rund um die DSL - Produkte

Moderatoren: Yusuf, Florian S., Sven

martin91
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 68
Registriert: 03.11.2006, 15:55

Privatkundenanschluss gewerblich nutzen?

Beitragvon martin91 » 02.04.2007, 20:59

Hallo,
ist es legal einen Privatkundenanschluß von Mnet gewerblich zu nutzen? Oder ist das grundsätzlich untersagt?

Benutzeravatar
eurostarter
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 548
Registriert: 16.08.2006, 11:09
Wohnort: München

Beitragvon eurostarter » 02.04.2007, 21:06

Prinzipiell ist es erlaubt, nur die Telefonflatrate (bei Maxi DSL oder Maxi Komplett) darf laut Leistungsbeschreibung nicht "unternehmerisch genutzt werden".
Aber auch das lässt sich durch eine unterschriebene "Zusatzverereinbarung" mit M-net regeln.

martin91
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 68
Registriert: 03.11.2006, 15:55

Beitragvon martin91 » 03.04.2007, 10:41

eurostarter hat geschrieben:Prinzipiell ist es erlaubt, nur die Telefonflatrate (bei Maxi DSL oder Maxi Komplett) darf laut Leistungsbeschreibung nicht "unternehmerisch genutzt werden".
Aber auch das lässt sich durch eine unterschriebene "Zusatzverereinbarung" mit M-net regeln.


Aha, danke erstmal für die Information.
Aber was ist das für ne Zusatzvereinbarung, wird das irgendwo erklärt?

ger1294
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1065
Registriert: 20.08.2006, 13:13
Wohnort: 87406 Kempten (Allgäu)
Kontaktdaten:

Beitragvon ger1294 » 03.04.2007, 21:29

Hallo,

da schaust du einfach auf m-net.de unter Maxi Komplett auf den Punkt "Formulare + Downloads, dort gibt es das Formular.

Die Zusatzvereinbarung beinhaltet eine Beschränkung der telefonflatrate auf 3000 Minuten. Bei höherem Gesprächsaufkommen erhält sich M-Net damit das Recht, diese Verbindungen gesondert in Rechnung zu stellen.
Da 3000 Minuten eine ganze Menge ist, dürfte es für die meisten Nutzer ohnehin ausreichen, eine von mir betrachtete Rechtsanwaltskanzlei brachte es auch nur auf 2520 Minuten, obwohl die wirklich viel telefonieren.

Monsterslayer
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 218
Registriert: 16.08.2006, 11:20

Kulanz?

Beitragvon Monsterslayer » 04.04.2007, 14:59

Da ich die gleiche Frage schon mal telefonisch mit dem Support geklärt hatte, würde es mich noch interessieren, ob diese Art von Kulanz, die für mich ehrlich unerwartet war, auch bei anderen Telefonanbietern so gewährt wird.

Also, wenn plötzlich und unerwartet, der Privatanschluss geschäftlich genutzt werden soll...

Ich werde das Gefühl nicht los, dass das bei M-Net etwas Besonderes ist, wechsele aber auch nicht andauernd meinen Telefonanbieter und weiß es darum nicht.

EDIT: zu viel Erwartung
Zuletzt geändert von Monsterslayer am 04.04.2007, 16:54, insgesamt 1-mal geändert.

ger1294
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1065
Registriert: 20.08.2006, 13:13
Wohnort: 87406 Kempten (Allgäu)
Kontaktdaten:

Beitragvon ger1294 » 04.04.2007, 16:50

Hallo,

also ein paar beispiele:

Bei 1&1 bekommst du 1000 Minuten VoiP-Telefonie (schlechtere Qualität) frei, danach wird rigoros jede Minute mit 1,9 Cent abgerechnet.

Bei ARCOR hat man diese Beschränkung gar nicht, jedoch droht man bei übermäßiger Nutzung mit immensen Schadensersatzforderungen, was mir persönlich unsicherer wäre, als eine Begrenzung die ich von vorneherein kenne und wo ich weiß, dass evtl. die Entgelte, welche ich darüber hinaus telefoniere, normal berechnet werden.

Bei ALICE gibt es ein generelles Vermarktungsverbot von Consumer-Produkten an Geschäftskunden, woran sich aber viele Alice-Promoter wohl nicht halten.

martin91
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 68
Registriert: 03.11.2006, 15:55

Re: Kulanz?

Beitragvon martin91 » 04.04.2007, 22:35

Monsterslayer hat geschrieben:.
Ich werde das Gefühl nicht los, dass das bei M-Net etwas Besonderes ist, wechsele aber auch nicht andauernd meinen Telefonanbieter und weiß es darum nicht.


Naja, auf jedenfall ist Mnet "einer der besseren Provider." - Nein, ich werde für solche Aussagen nicht bezahlt.

J@son
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 222
Registriert: 11.12.2006, 10:41

Beitragvon J@son » 05.04.2007, 07:23

Wie wäre das eigentlich, wenn ich als Privatnutzer öfters mal über die 3000min komme? Ist da etwas zu befürchten oder gilt dieses "Limit" nur bei gewerblicher Nutzung?

Benutzeravatar
EXtes
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 49
Registriert: 16.08.2006, 12:50

Beitragvon EXtes » 05.04.2007, 07:48

Hallo
J@son hat geschrieben:Wie wäre das eigentlich, wenn ich als Privatnutzer öfters mal über die 3000min komme? Ist da etwas zu befürchten oder gilt dieses "Limit" nur bei gewerblicher Nutzung?
Ich würd sagen, da wird dann kurz ein Blick auf deine Verbindungen genommen. Bei vielen kurzen Verbindungen zu Unterschiedlichen Zielen im Zeitraum 8:00-18:00 Uhr könntest Du Probleme bekommen. Bei langen Verbindungen am Abend/WE zu einem kleinen Nummernkreis dürfte es unproblematischer sein. Ist aber nur eine Vermutung. Ich glaub auch kaum, dass hier die Moderator eine offizelle Stellungsnahme machen (dürfen). Das wird sicherlich von Fall zu Fall geregelt.

EXtes

Monsterslayer
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 218
Registriert: 16.08.2006, 11:20

Beitragvon Monsterslayer » 05.04.2007, 09:03

EXtes hat geschrieben:Das wird sicherlich von Fall zu Fall geregelt.


So fühlte man sich von vernunftbegabten Menschen umgeben und nicht in Deutschland. SCNR :wink:

s0r
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 605
Registriert: 23.08.2006, 20:28

Beitragvon s0r » 06.04.2007, 10:58

als Privatnutzer ist die Telefonflat unbegrenzt, überregional und zu jeder Tages Zeit.. mal abgesehen davon das man selten über 2000 Minuten telefoniert außer man hängt tuschur am Apperat. Ich habe noch nichts gefunden bzw. auch noch keine Kundenreklamation das wenn die über die 2000 Minuten gekommen sind extra bezahlen müssen...[/code]
mit freundlichen Grüßen

s0r

Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen!


Zurück zu „Maxi Komplett / Maxi DSL / Maxi Pur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste