Verbindungsabbrüche, Hotline und Kundenservice

Alle Themen rund um die DSL - Produkte

Moderatoren: Yusuf, Florian S., Sven

Habt ihr "spontane" DSL Abbrüche ?

Umfrage endete am 01.10.2006, 10:44

gar nicht
36
59%
sehr selten / nicht spürbar
7
11%
selten / spürbar aber nicht relevant
5
8%
öfters / man kann damit leben
3
5%
zu oft / behindert Arbeit im Internet
8
13%
keine Ahnung
2
3%
 
Abstimmungen insgesamt: 61

aaky
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 11
Registriert: 01.09.2006, 10:33

Beitragvon aaky » 01.09.2006, 18:04

s0r hat geschrieben:Maxi-Partnershop
Solange man seinen "Kunden" dann noch ohne schlechtes Gewissen gegenübertreten kann ....

loonitoon
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 30
Registriert: 16.08.2006, 14:18
Wohnort: Raum Neumarkt i. d. Opf

Beitragvon loonitoon » 01.09.2006, 18:29

ich kann mir jetzt auch nicht vorstellen, dass an der Hotline einfach so jemand auflegt. Normalerweise passiert das nur, wenn der Anrufer dem Mitarbeiter an der Hotline nicht den nötigen Respekt entgegenbringt und auch nicht sachlich bleibt, bzw. nur noch Beschimpfungen übrig hat. Ich hatte bisher noch nie irgendwelche Probleme mit M-Net. Was den Support angeht, kann ich mich auch nicht beschweren. Selbst wie man im Forum sieht, wird einem hier von den Admins sehr gut geholfen (und das teilweise sogar sehr schnell)

Benutzeravatar
*Chris*
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 207
Registriert: 16.08.2006, 19:15
Wohnort: Dachau

Beitragvon *Chris* » 01.09.2006, 18:35

@aaky und @mnet wurde eigentlich schonmal versucht ein anderes adernpaar zu nehmen? es könnte ja durchaus sein, dass ein kabelbruch vorliegt und (hört sich vielleicht blöd an) durch regen LKW verkehr der boden in schwingungen versetzt und dadurch unter umständen die endstücke der drähte nicht mehr berühren -> verbindungsabbrüche?!

wär nur mal so ne idee von mir, weiß ja nich ob ihr das schon überprüft habt :)
Streite dich nie mit einem Idioten, er zieht dich auf sein Niveau herunter und schlägt dich mit Erfahrung.

aaky
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 11
Registriert: 01.09.2006, 10:33

Beitragvon aaky » 01.09.2006, 18:35

loonitoon hat geschrieben:ich kann mir jetzt auch nicht vorstellen, dass an der Hotline einfach so jemand auflegt.
Konnte ich mir auch nicht, bis es mir passiert ist. Und vorgestern bin ich definitiv ruhig und sachlich geblieben ...

s0r
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 605
Registriert: 23.08.2006, 20:28

Beitragvon s0r » 01.09.2006, 18:36

aaky hat geschrieben:
s0r hat geschrieben:Maxi-Partnershop
Solange man seinen "Kunden" dann noch ohne schlechtes Gewissen gegenübertreten kann ....

ich kann den kunden mit gutem gewissen empfehlen ( hatte bisher auch keine derartigen probleme ) . zu deinem problem kann ich nichts sagen bin nur azubi und erfahrung kommt mit dem alter ^.^
mit freundlichen Grüßen

s0r

Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen!

aaky
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 11
Registriert: 01.09.2006, 10:33

Beitragvon aaky » 01.09.2006, 18:46

*Chris* hat geschrieben:@aaky und @mnet wurde eigentlich schonmal versucht ein anderes adernpaar zu nehmen? es könnte ja durchaus sein, dass ein kabelbruch vorliegt und (hört sich vielleicht blöd an) durch regen LKW verkehr der boden in schwingungen versetzt und dadurch unter umständen die endstücke der drähte nicht mehr berühren -> verbindungsabbrüche?!

wär nur mal so ne idee von mir, weiß ja nich ob ihr das schon überprüft habt :)
Derartige Unternehmungen wurden - bis jetzt - noch nicht gestartet. Vielleicht nicht unmöglich, aber unter den hiesigen Bedingungen eher unwahrscheinlich (nachts 3 Uhr fahren hier definitiv keine LKWs mehr - nicht mal tagsüber :wink: ) Aber von der T war schon mal jemand da wegen der Leitung - alles i.o. Und anderes Kabelpaar würde hier bedeuten Leitung verlegen (wenn du das bis zum Boden meinst, Bürogebäude ...) => Kosten ...

Das Hauptproblem ist, dass man nicht vorhersagen kann, wann es passiert - und m-net hat gerade (vor 5 min) einen Vorschlag gemacht, der vielleicht sinnvoll wäre, allerdings ist der für die Firma etwas sehr problematisch. Vor allem weil es Zeiten gibt, wo auch mal 2 - 3 Tage nichts passiert - und solange müssten wir auf das Internet verzichten, oder es passiert vielleicht auch gar nichts. Dann ändert sich nichts .... mal sehen wie es weitergeht, jetzt ist erstmal Wochenende, und da gibt es meistens keine Probleme :roll:

Benutzeravatar
*Chris*
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 207
Registriert: 16.08.2006, 19:15
Wohnort: Dachau

Beitragvon *Chris* » 01.09.2006, 18:52

naja schwingungen und resonanz treten ja auch noch wann anders auf - egal
im normalfall sollten aber scho ettliche verschiedenfarbige adern untem im hauptverteiler ankommen, bei mir zuhause sinds ganze 8 adernpaare.
aber wenn die T-COM :roll: das sagt, dann MUSS das ja stimmen ;)
Streite dich nie mit einem Idioten, er zieht dich auf sein Niveau herunter und schlägt dich mit Erfahrung.

aaky
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 11
Registriert: 01.09.2006, 10:33

Beitragvon aaky » 01.09.2006, 18:57

*Chris* hat geschrieben:naja schwingungen und resonanz treten ja auch noch wann anders auf - egal
Schon verstanden, war ja auch kein Widerspruch von mir, und klingt auf jeden Fall vernünftiger als "störende Drahtlosgeräte"
*Chris* hat geschrieben:im normalfall sollten aber scho ettliche verschiedenfarbige adern untem im hauptverteiler ankommen, bei mir zuhause sinds ganze 8 adernpaare.
Wir waren schon froh, überhaupt Telefon zu bekommen, als wir hier einzogen. Aber da kann m-net nichts dafür :wink: Da hat man zuerst für uns gar keine Leitung gehabt, und mußte dann eine aus dem "Nachbarbüro" zu uns legen (selbst das hat schon mehr als eine Monatsgrundgebühr gekostet ...)

SilverPaladin
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 29
Registriert: 29.08.2006, 07:36
Wohnort: München/Harthof

Beitragvon SilverPaladin » 01.09.2006, 21:19

Ich verstehe ehrlichgesagt das gemecker über den M-Net support nciht, die leute sind sehr hilfsbereit und wirklich freundlich, der support an sich verdammt flott was bei anderen rosa unternehmen durchaus jahrhunderte dauern kann...

Zu deinem problem, hattet ihr vorher nen anderen anbieter auf der selben leitung? Privat wie fürs geschäft? ging bei ihm alles einwandfrei? wie sehn denn eure abbrüche genau aus, verliert das modem die syncronität oder bricht die leitung einfach zusammen? Welche hardware nutzt ihr? evtl. fehleinstellung im router geprüft?

Je nach symptom kann es zich tausend gründe geben...

Guenni
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 35
Registriert: 05.09.2006, 20:35

Beitragvon Guenni » 05.09.2006, 21:02

@aaky
Unabhängig von Deinen bedauernswerten Problemen: Was bezweckst Du eigentlich mit der Umfrage? Etwa Stimmungmache gegen MNet? Oder ein verwertbares Ergebnis?

Oder möchtest Du Dir nur einreden können, dass 20...30...40 % der MNet-Kunden Probleme mit Ihrem DSL-Anschluß haben?

Das alte Münchner Forum hatte 1700 User. Das hier gerade mal 300 im Augenblick. Wieviele Kunden hat MNet? Wieviele davon haben Probleme? Welche Kunden (die Alles-glücklich- oder die Problemkunden) werden dieses Forum wohl eher aufsuchen und an dieser Umfrage teilnehmen.

Diese Umfrage ist für die Katz, da befragte Gruppe nicht repräsentativ.

Aber das Ergebnis wird MNet definitiv mehr schaden als nutzen, weil es zwangsweise viel zu negativ ausfällt (Grund siehe oben). Kann das in unserem Interesse sein?

Guenni

s0r
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 605
Registriert: 23.08.2006, 20:28

Beitragvon s0r » 05.09.2006, 21:40

Guenni hat geschrieben:@aaky
Unabhängig von Deinen bedauernswerten Problemen: Was bezweckst Du eigentlich mit der Umfrage? Etwa Stimmungmache gegen MNet? Oder ein verwertbares Ergebnis?

Oder möchtest Du Dir nur einreden können, dass 20...30...40 % der MNet-Kunden Probleme mit Ihrem DSL-Anschluß haben?

Das alte Münchner Forum hatte 1700 User. Das hier gerade mal 300 im Augenblick. Wieviele Kunden hat MNet? Wieviele davon haben Probleme? Welche Kunden (die Alles-glücklich- oder die Problemkunden) werden dieses Forum wohl eher aufsuchen und an dieser Umfrage teilnehmen.

Diese Umfrage ist für die Katz, da befragte Gruppe nicht repräsentativ.

Aber das Ergebnis wird MNet definitiv mehr schaden als nutzen, weil es zwangsweise viel zu negativ ausfällt (Grund siehe oben). Kann das in unserem Interesse sein?

Guenni


*zustimm*
mit freundlichen Grüßen

s0r

Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen!

Jupp
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 13
Registriert: 08.09.2006, 21:06

Beitragvon Jupp » 08.09.2006, 22:08

Guenni hat geschrieben:Welche Kunden (die Alles-glücklich- oder die Problemkunden) werden dieses Forum wohl eher aufsuchen und an dieser Umfrage teilnehmen.


Hi zusammen,
ich bin seit ein paar Wochen jetzt bei mnet und will mal dazu was sagen; Die Zeit in der ich den Anschluss habe ich zwar noch nicht lange, aber Probleme gab´s bei mir noch nicht. Weder Abbrüche noch sonst eine Störung. Die Speed ist echt gut, mehr als ich erwartet habe. Also, von mir bekommt mnet dafür eine glatte 1 mit *

:bindafuer

Klar wird in vielen Foren immer gemeckert und geschimpft, aber mnet traut sich hier selber ein Forum anzubieten; bei anderen Anbietern findet man das nicht sondern muss auf onlinekosten oder sonstwo ausweichen.

:respekt
Servus
Jupp

Benutzeravatar
SnoopyDog
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 141
Registriert: 06.09.2006, 10:09
Wohnort: Heßdorf

Beitragvon SnoopyDog » 09.09.2006, 09:50

Mir (oder zuletzt einer Bekannten) wurde bis jetzt auch immer sehr schnell geholfen. Siehe z.B. hier:

http://forum.m-net.de/viewtopic.php?t=203

@aaky: Welcher Bereich von MNet ist denn für Dich zuständig? München, Nürnberg, Augsburg (?)

Alex@
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 3
Registriert: 03.09.2006, 19:45

Beitragvon Alex@ » 10.09.2006, 11:30

[quote="SnoopyDog"]Mir (oder zuletzt einer Bekannten) wurde bis jetzt auch immer sehr schnell geholfen.

Ja das kann ich nur bestätigen.


Noch eine weitere Frage für mich am Rande: ich bin schon ca. 5 Jahre M-Net Kunde, aus technischen Gründen (Leitungsqualität) ist bei mir momentan nicht mehr als eine 1000er Leitung möglich, da 2 verschiedene Querschnitte und ca. 4 km lange Leitung die Ursache dafür sind.

Für mich besteht die Möglichkeit, ab 1. Dez. d. J. zu Kabel Deutschland zu wechseln (I-Net über Kabel und Telefonie) mit einer wesentlich größeren Bandbreite und Stabilität.

Nun möchte ich mich über die Kündigungsfristen erkundigen, (Tel. , DSL, ). Des Weiteren habe ich keine Mindestlaufzeit mehr.

Danke schon mal im Voraus.

MfG

Alex@

Peanuts
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 56
Registriert: 16.08.2006, 14:11

Beitragvon Peanuts » 10.09.2006, 13:44

Alex@ hat geschrieben:Für mich besteht die Möglichkeit, ab 1. Dez. d. J. zu Kabel Deutschland zu wechseln (I-Net über Kabel und Telefonie) mit einer wesentlich größeren Bandbreite und Stabilität.


Na denn, viel Spaß!

Ich war mehr als 10 Jahre Kunde von Kabel Deutschland. Zum Glück nur TV. In schöner Regelmässigkeit (mehrmals pro Jahr) gab es Ausfälle von mehreren Stunden, in einem Fall sogar mehrere Tage, weil durch Bauarbeiten das Kabel beschädigt wurde.

Die Hotline war praktisch nicht existent. Informationen über den Status der Störungsbeseitigung war in keinem Fall verfügbar. Nach meiner Kündigung des Kabelanschlusses durfte ich dann das wahre Gesicht der Mitarbeiter kennenlernen: dumm, dreist und unverschämt. Das Ganze gipfelte darin, dass ich einer Mitarbeiterin wegen ihres völlig inakzeptablen Verhaltens am Telefon Hausverbot erteilen musste...
Surf&Fon Flat 18
Fritz!Box Fon WLAN 7390


Zurück zu „Maxi Komplett / Maxi DSL / Maxi Pur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste