IP adresse ändern

Alle Themen rund um die DSL - Produkte

Moderatoren: Yusuf, Florian S., Sven

Pichler
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 3
Registriert: 22.03.2007, 15:39

IP adresse ändern

Beitragvon Pichler » 22.03.2007, 15:42

Hallo, ich werde jetzt schon seit einigen Wochen mit Hacker-Angriffen belästigt, habe auch schon verschiedene Firewalls ausprobiert, aber mir wurde geraten unbedingt die IP-Adresse ändern zu lassen. Ist es möglich, dass Mnet für mich die IP-Adresse ändert?

webcam_service
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1085
Registriert: 04.09.2006, 07:19
Wohnort: Germering

Beitragvon webcam_service » 22.03.2007, 16:09

wenn du keine fest IP-Adresse hast ist das kein Problem.

1. Verbindung abbauen
2. Verbindung wieder herstellen --> neue IP-Adresse

Bei der Verwendung von DYNDNS-Namen wird das aber nichts bringen, weil dann sofort wieder die eneue IP wieder genutzt wird.

Es sieht eher so aus, als ob der Rechner von anderen per Backdoor oder Trojaner übernommen wurde.

Benutzeravatar
Black_Hawk
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 190
Registriert: 16.08.2006, 15:29
Wohnort: Dachau

Beitragvon Black_Hawk » 22.03.2007, 16:09

Falls du eine Feste IP haben solltest dürfte das machbar sein denke ich !


Hast du das nicht bekommst du bei jeder Einwahl sowieso eine neue zugewiesen !!




MFG

Sascha
noli necare nuntium / Lust auf Musik http://www.loopy-radio.de
Aktuell: MaxiKomplett 18000/FRITZ!Box Fon WLAN 7141/Firmware-Version 40.04.76/TAL 1170 m !

WaS
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1215
Registriert: 17.08.2006, 15:35
Wohnort: Erlangen

Beitragvon WaS » 22.03.2007, 16:11

Entschuldige die Frage: Hast du denn überhaupt eine feste IP-Adresse
bei M-net beauftragt?

Wenn nicht (und das ist der Normalfall), dann bekommst du sowieso
jedesmal eine neue Adresse, wenn die PPPoE-Verbindung ab- und
wieder aufgebaut wird.

Pichler
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 3
Registriert: 22.03.2007, 15:39

Beitragvon Pichler » 22.03.2007, 20:21

danke schonmal für die antworten

ja es ist so, die IP ändert sich schon

aber nicht komplett, nur die letzten beiden zahlen, so

82.xxx.xx.xxx
zu
82.xxx.yy.yyy

also müsste sie dann eigentlich sicher und nicht mehr nachvollziehbar sein oder?

PS: könnte mir jemand erklären, was die einzelnen zahlenabschnitte bedeuten?

82 denke ich mal gehört zu Deutschland, also das Land, oder?
und die anderen 3 zahlen?

eric_cartman
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 6
Registriert: 26.09.2006, 17:01
Wohnort: München-Süd

Beitragvon eric_cartman » 22.03.2007, 20:36

hi,

jeder provider kauft sein kontingent an ip-adressbereichen ein. die grössten brocken an adressbereichen haben natürlich die amis reserviert, das liegt einfach an der historie des internets.

wobei die bereiche 10.x.x.x, 172.16.x.x - 172.16.x.x und 192.168.x.x sowieso im internet nicht vorkommen werden, da es "private" adressen sind, die z.b. firmen intern im lan benutzen. ein guter router routet diese adressen nicht ins internet raus.

bei mnet gibt es afaik auch einen bereich, der mit 62.x.x.x anfängt.
du kannst auch hier http://www.ripe.net/ nachschauen, von welchem provider die adresse, die du gerade im internet hast, registriert wurde.

gruss,
meinhard

Guenni
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 35
Registriert: 05.09.2006, 20:35

Beitragvon Guenni » 22.03.2007, 23:42

Hallo, ich werde jetzt schon seit einigen Wochen mit Hacker-Angriffen belästigt, habe auch schon verschiedene Firewalls ausprobiert, aber mir wurde geraten unbedingt die IP-Adresse ändern zu lassen.


Was ist für Dich ein Hackerangriff? Doch nicht etwa ein blockiertes Paket, was im Log Deiner Firewall auftaucht?
Letzteres ist ganz normal. Das Netz ist z.B. voll von Trojanern und Tools, die nach Sicherheitslücken etc. suchen.

Dann gibts da noch den Fall, dass Du gerade beim Einloggen eine neue IP bekommen hast und der Vorbesitzer dieser IP irgendeinen P2P Client laufen hatte. Jetzt wollen alle anderen P2P Clients dieser Welt erst mal mit Dir reden...Naja nicht alle, aber ein paar hundert schon. Jeden Verbindungsversuch wird Deine Firewall protokollieren. Das ist nicht schlimm, freu Dich einfach dass sie es merkt.

Ich vermute/befürchte Du arbeitest direkt mit dem MNet-Modem und hast keinen Router zwischen Modem und PC. Falls das so ist, würde ich das ändern. Ein Router kostet nicht viel und er lässt erstmal keine Pakete mehr vom Internet an Deinen Rechner.

Guenni

Pichler
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 3
Registriert: 22.03.2007, 15:39

Beitragvon Pichler » 23.03.2007, 16:44

danke für die antworten,

ich habe schon einen router, den ich aber nur dafür benutze um auch die Playstation 2 online für spiele zu benutzen.

jetzt nur noch im generellen: Wäre es generell möglich die IP-Adresse ändern zu lassen?
Und macht es überhaupt einen Unterschied, oder würden dann auch nur, wie ich vorher beschrieben habe, die letzten beiden Zahlen geändert werden?

Benutzeravatar
eurostarter
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 548
Registriert: 16.08.2006, 11:09
Wohnort: München

Beitragvon eurostarter » 23.03.2007, 16:48

Wie schon gesagt, bekommst Du bei jeder Einwahl eine neue IP zugewiesen. Diese IP wird aber immer aus dem IP-Bereich von M-net stammen. Also unterscheiden sich die IPs nur in einigen Ziffern.

Die Zuteilung der IP bei der Einwahl erfolgt automatisch und zufällig und kann meines Wissens nach nicht beeinflusst werden, zumindest ist das nicht vorgesehen.

webcam_service
Senior - Member
Senior - Member
Beiträge: 1085
Registriert: 04.09.2006, 07:19
Wohnort: Germering

Beitragvon webcam_service » 23.03.2007, 20:12

...dabei kann es - je nach Tageszeit der Einwahl auch mal 82 auf 62 vorne springen.


Zurück zu „Maxi Komplett / Maxi DSL / Maxi Pur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste