1. TAE ändern

Alle Themen rund um die DSL - Produkte

Moderatoren: Yusuf, Florian S., Sven

JLS-Gang
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 6
Registriert: 29.01.2019, 19:20

1. TAE ändern

Beitragvon JLS-Gang » 28.05.2019, 14:14

Hallo,

ich habe folgendes Problem:
In unserer Wohnung sind drei Telefondosen, diese sind aber leider nicht in Reihe geschaltet.
Nun ist also nur eine bestimmte Dose funktionsfähig, um Telefon und Router anzuschließen.

Allerdings möchte ich jetzt gerne eine der anderen Telefondosen nutzen, um den Router dort anzsuchließen.
Muss ich hierfür nun extra einen Techniker kommen lassen?
Und müsste das nicht an der Telefonanlage direkt geändert werden (fünf Parteien Haus)?

Ist dann hierbei mit Kosten zu rechnen?
Wir sind seit fast zehn Jahren Kunde von m-net, sollte dies keine Service Leistung sein, würden wir gegebenenfalls einfach zu einem anderen Anbieter wechseln. Dieser müsste doch dann ohne Probleme bei der Aktivierung eine andere 1. TAE definieren können – oder sehe ich dies falsch?

Für sachliche Antworten bedanke ich mich im Voraus!
Schöne Grüße,
Sascha

Benutzeravatar
Florian S.
Admin
Admin
Beiträge: 2505
Registriert: 18.06.2014, 21:12

Re: 1. TAE ändern

Beitragvon Florian S. » 28.05.2019, 15:57

Hallo Sascha,

wir versorgen nur die erste TAE-Dose der Wohnung. Im Regelfall befindet sich diese am Eingang der Wohnung oder im Wohnzimmer. Wenn eine andere TAE-Dose verwendet werden soll, liegt dies alleinig im Ermessen des Kunden und muss somit auch von diesem über einen Elektriker in Auftrag gegeben werden. Wir übernehmen solche Arbeiten generell nicht.
Viele Grüße

Florian Schmeilzl
M-net Support

JLS-Gang
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 6
Registriert: 29.01.2019, 19:20

Re: 1. TAE ändern

Beitragvon JLS-Gang » 28.05.2019, 16:07

Hallo Florian,

danke für die schnelle Rückmeldung.
Die Dose ist weder im Wohnzimmer noch ist Sie in der Nähe des Verteilerkastens.
Meine Freundin ist sich sehr sicher, dass das damals eurem Techniker gegenüber so kommuniziert wurde, dass diese Dose die aktive sein soll.

Ich gehe also davon aus, das lediglich zwei Kabel an der Telefonanlage geändert werden müssten, um eine der zwei anderen Dosen als 1. TAE zu definieren.
Allerdings hat doch ein Elektriker nichts an dem Verteilerkasten der Telefonanalage zu suchen, oder sehe ich das falsch?

Wofür sollte ich denn hier einen Elektriker beauftragen?

Besten Dank und shcöne Grüße,
Sascha

Benutzeravatar
Florian S.
Admin
Admin
Beiträge: 2505
Registriert: 18.06.2014, 21:12

Re: 1. TAE ändern

Beitragvon Florian S. » 28.05.2019, 16:09

JLS-Gang hat geschrieben:Hallo Florian,

danke für die schnelle Rückmeldung.
Die Dose ist weder im Wohnzimmer noch ist Sie in der Nähe des Verteilerkastens.
Meine Freundin ist sich sehr sicher, dass das damals eurem Techniker gegenüber so kommuniziert wurde, dass diese Dose die aktive sein soll.

Ich gehe also davon aus, das lediglich zwei Kabel an der Telefonanlage geändert werden müssten, um eine der zwei anderen Dosen als 1. TAE zu definieren.
Allerdings hat doch ein Elektriker nichts an dem Verteilerkasten der Telefonanalage zu suchen, oder sehe ich das falsch?

Wofür sollte ich denn hier einen Elektriker beauftragen?

Besten Dank und shcöne Grüße,
Sascha


Ein Elektriker verlegt die entsprechenden Leitungen und kann diese auch messen. Ich kenne den Aufbau eures hauses / eurer Wohnung nicht aber Innenhausverkabelung liegt immer in der Hand des Besitzers / Eigentümers des Hauses. Veränderung oder Verlegung der Leitungen werden nicht von uns gemacht. Wir beschalten ausschließlich die vorhandene Innenhausverkabelung.
Viele Grüße

Florian Schmeilzl
M-net Support

JLS-Gang
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 6
Registriert: 29.01.2019, 19:20

Re: 1. TAE ändern

Beitragvon JLS-Gang » 28.05.2019, 16:25

Mein Punkt ist denke ich noch nicht herausgekommen.

Die zwei anderen Telefondosen sind ja verkabelt, nur eben nicht aktiv.
Also werden diese Kabel doch wohl „tot“ im Verteilerkasten liegen und müssten nur entsprechend ausgetauscht werden?

Ich kann mir nicht vorstellen, dass hier einfach zwei Telefondosen zur Zierde angebracht wurden …
Also kurz gesagt: Es müssen garantiert keine Leitungen gelegt werden, sondern nur zwei Kabel umgeklemmt.

Theoretisch bekomme ich das auch selbst hin – nur darf ich den Verteilerkasten doch gar nicht öffnen – oder sehe ich das falsch?

Schöne Grüße,
Sascha

Benutzeravatar
Florian S.
Admin
Admin
Beiträge: 2505
Registriert: 18.06.2014, 21:12

Re: 1. TAE ändern

Beitragvon Florian S. » 29.05.2019, 13:41

Wenn es sicher ist, dass die TAE-Dosen jeweils eine eigene Doppelader zum APL im Keller haben dann können wir einen Techniker beauftragen. Stellt der allerdings fest, dass es nicht so ist würde der Einsatz kostenpflichtig abgebrochen werden.
Viele Grüße

Florian Schmeilzl
M-net Support

Giesinger Trambahner
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 334
Registriert: 07.09.2008, 20:36

Re: 1. TAE ändern

Beitragvon Giesinger Trambahner » 29.05.2019, 21:40

JLS: Es kann auch sein, dass vom APL nur eine Doppelader kommt und Du dann im Elektrokasten in der Wohnung z.B. die verschiedenen Dosen dann auf das vom APL kommende Kabel mittels LSA-Klemmen auflegen kannst. Damit kannst Du dann z.B. aussuchen, welche Dose Du nutzen willst. Aber eben nur eine von den vorhandenen, nicht gleichzeitig.

Ist bei mir z.B. so. Ich hab in fast jedem Zimmer eine Dose und eine davon kann ich eben auflegen und damit benutzen.

JLS-Gang
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 6
Registriert: 29.01.2019, 19:20

Re: 1. TAE ändern

Beitragvon JLS-Gang » 07.08.2019, 14:01

Hallo,
Danke für den Tipp mit dem Elektrokasten – leider sind in diesem bei uns nur die Sicherungen und ich habe keine Möglichkeit Einfluss zu nehmen.
Ich würde also gerne die Option mit dem Techniker bevorzugen.
Gibt es denn eine Möglichkeit, dass ich im vorraus überprüfen kann, ob in der Telefonanlage weitere Kabel vorhanden sind? Der Kasten ist ja abgesperrt …
Wie gesagt, in den Dosen selbst sind überall Kabel angeklemmt.
Danke für die Info und Schöne Grüße

Benutzeravatar
Yusuf
Admin
Admin
Beiträge: 7787
Registriert: 23.11.2006, 15:22

Re: 1. TAE ändern

Beitragvon Yusuf » 07.08.2019, 14:11

JLS-Gang hat geschrieben:Hallo,
Danke für den Tipp mit dem Elektrokasten – leider sind in diesem bei uns nur die Sicherungen und ich habe keine Möglichkeit Einfluss zu nehmen.
Ich würde also gerne die Option mit dem Techniker bevorzugen.
Gibt es denn eine Möglichkeit, dass ich im vorraus überprüfen kann, ob in der Telefonanlage weitere Kabel vorhanden sind? Der Kasten ist ja abgesperrt …
Wie gesagt, in den Dosen selbst sind überall Kabel angeklemmt.
Danke für die Info und Schöne Grüße


An den APL hat auch M-net keinen Zugriff. An diesen darf nur die Telekom.
Ob die anderen Dosen eigene Adern zum APL runter haben, sollte eigentlich der Hauseigentümer wissen.

Gruß,
Yusuf

JLS-Gang
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 6
Registriert: 29.01.2019, 19:20

Re: 1. TAE ändern

Beitragvon JLS-Gang » 07.08.2019, 14:20

Das Haus hat mehrere Eigentümer, die alle in den letzten Jahren gewechselt haben.
Leider weiß keiner der neuen Eigentümer, einschließlich unserers Vermieters, ob die Dosen alle zu dem APL gehen.

Was raten Sie mir nun?

Mir scheint langsam tatsächlich, die einfachste und günstigste Lösung für uns ist den bestehenden Vertrag zu kündigen und über einen neuen Anbieter einfach eine andere Dose aktivieren zu lassen … Oder sehen Sie einen anderen Weg, wie wir das ohne Kosten – auch nicht eventuelle – lösen können?

Danke und Grüße,
Sascha

Benutzeravatar
Florian S.
Admin
Admin
Beiträge: 2505
Registriert: 18.06.2014, 21:12

Re: 1. TAE ändern

Beitragvon Florian S. » 08.08.2019, 08:19

JLS-Gang hat geschrieben:Das Haus hat mehrere Eigentümer, die alle in den letzten Jahren gewechselt haben.
Leider weiß keiner der neuen Eigentümer, einschließlich unserers Vermieters, ob die Dosen alle zu dem APL gehen.

Was raten Sie mir nun?

Mir scheint langsam tatsächlich, die einfachste und günstigste Lösung für uns ist den bestehenden Vertrag zu kündigen und über einen neuen Anbieter einfach eine andere Dose aktivieren zu lassen … Oder sehen Sie einen anderen Weg, wie wir das ohne Kosten – auch nicht eventuelle – lösen können?

Danke und Grüße,
Sascha


Eine andere lösung als die genannten gibtb es nicht. Auch ein Techniker eines anderen Anbieters wird nur dann eine andere TAE-Dose beschalten wenn diese eine eigene Leitung bis zum APL im keller hat und diese aufgeklemmt werden kann. Ist das nicht der Fall wird er sicherlich keine neue Leitung verlegen.
Viele Grüße

Florian Schmeilzl
M-net Support

JLS-Gang
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 6
Registriert: 29.01.2019, 19:20

Re: 1. TAE ändern

Beitragvon JLS-Gang » 22.08.2019, 17:37

Könnten Sie dann bitte konkretisieren, mit welchen Kosten zu rechnen ist, wenn der Einsatz abgebrochen wird?
Es muss doch nur jemand in den Kasten schauen und gegebenenfalls zwei Drähte umklemmen …

Schöne Grüße,
Sascha

Benutzeravatar
Yusuf
Admin
Admin
Beiträge: 7787
Registriert: 23.11.2006, 15:22

Re: 1. TAE ändern

Beitragvon Yusuf » 23.08.2019, 07:44

JLS-Gang hat geschrieben:Könnten Sie dann bitte konkretisieren, mit welchen Kosten zu rechnen ist, wenn der Einsatz abgebrochen wird?
Es muss doch nur jemand in den Kasten schauen und gegebenenfalls zwei Drähte umklemmen …

Schöne Grüße,
Sascha


Guten Morgen,

der Technikereinsatz liegt bei 47,45€/30 min. Anfahrt wird als Arbeitszeit verrechnet (s. Preisliste).

Gruß,
Yusuf

DarkSider
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 494
Registriert: 25.06.2008, 09:28
Wohnort: München

Re: 1. TAE ändern

Beitragvon DarkSider » 26.08.2019, 21:10

Hallo,

JLS-Gang hat geschrieben:Könnten Sie dann bitte konkretisieren, mit welchen Kosten zu rechnen ist, wenn der Einsatz abgebrochen wird?
Es muss doch nur jemand in den Kasten schauen und gegebenenfalls zwei Drähte umklemmen …

Schöne Grüße,
Sascha


eigentlich sollte das im Portfolio eines jeden Elektrikers liegen. Die Kosten werden aber vermutlich ähnlich sein. Vielleicht hast Du ja auch eine Person im Bekanntenkreis die sich mit sowas auskennt und mal "gratis" gucken kann.

Wichtig: Am APL der Telekom (das ist der erste Kasten der nach dem schwarzen Kabel mit den Telefonhörern zu finden ist) darf nur die Telekom. Dieser Kasten ist häufig auch mit Spezialschrauben gesichert. In modernen Häusern gibt's dann Unterverteilungen. Es geht ein dickes Kabel vom APL zu einem Verteiler wo die ganzen möglichen Leitungen zum Kabelverzweiger vor dem haus auf Klemmen aufgebracht sind. An diesen Kasten darf man selbst bzw. der Eigentümer ran. Sofern ein weiterer Verteilerkasten bei dir in der Wohnung z.b. in der Nähe der Sicherungen ist kannst du ja mal ein Bild von den Kästen posten. 2 Drähte umzuklemmen ist mit einem LSA-Werkzeug Fachgereicht auch vom absoluten Laien innerhalb von 2 Minuten erledigt. Vielleicht weiß ja auch der Hausmeister was?

So ein LSA Werkzeug findest zu wenn du Z.b: "LogiLink Professional WZ0001A LSA Auflegewerkzeug für Auf- & Unterputzdosen, Weiß" bei Google suchst. Kostet gerade 6 €. Das ist dann zwar kein Fernmeldetechnikerqualität aber für ein paar Klemmvorgänge definitiv ausreichend ;-)
M-Net Surf&Fon-Flat 1.000 - Cluster 600
Hardware:
ONT: Huawei | Router/Firewall: opnSense


Zurück zu „Maxi Komplett / Maxi DSL / Maxi Pur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Trendiction [Bot] und 6 Gäste