ClipNoScreening / Premium Glasfaser DSL, GF - DSL 50/5 Regio

Alle Themen rund um die DSL - Produkte

Moderatoren: Florian S., Yusuf, Sven

waa1964
Junior - Member
Junior - Member
Beiträge: 1
Registriert: 15.01.2018, 22:33

ClipNoScreening / Premium Glasfaser DSL, GF - DSL 50/5 Regio

Beitragvon waa1964 » 16.01.2018, 23:43

Hallo,
wir haben einen "Premium Glasfaser DSL, GF - DSL 50/5 Regio" Vertrag und das kostenpflichtige Feature "ClipNoScreening" geschaltet (Norden von München, Hallbergmoos, OT Goldach).
Es ist ein SBC (Endgerät Audiocodecs (bis 4 Sprachkanäle)) im Einsatz und als Telefonanlage eine AGFEO AS35 mit 2 ext. ISDN-Ports.
Laut AGFEO haben wir in der "AS35" das Feature "ClipNoScreening" richtig konfiguriert und auch die aktuelle Firmware im Einsatz.
Unsere email an AGFEO:
"
...
wir haben die von Ihnen vorgeschlagene Firmware eingespielt (Version 9.2b).
Anbei die aktuelle Konfigurationsdatei (20171215_standard_umleitung_10_1_flash300_FW9_2b.tkf).
Sobald man den Haken bei den "Umleitungen" (siehe anbei " ClipNoScreening.jpg") setzt, ist das Verhalten wie folgt:
- der Anrufer bekommt nach einem Rufzeichen (ca. 2-3 sec) das Besetztzeichen
- der Angerufene bekommt nichts mit, kein Läuten, ...

Das Verhalten hat sich gegenüber dem vorigen Firmware-Stand (9.1a) nicht verändert.

Das kostenpflichtige Feature "ClipNoScreening" ist bei M-Net aktiviert.
...
"

wurde von AGFEO wie folgt beantwortet:
"
...
danke für Ihre Anfrage.

In dieser Konstellation ist die Funktion z.B. bei standard ISDN
Anlagenanschlüssen der Telekom gegeben. Nun gilt es zu eruieren, ob
Netzbetreiber seitig für beide NTBA´s das Leistungsmerkmal geschaltet wurde
und wenn ja, inwiefern Ihr Anbieter die Funktion anders ausführt als zum
Beispiel die deutsche Telekom.
"

Führt M-Net "ClipNoScreening" anders aus als zum Beispiel die deutsche Telekom?

mfG
waa1964

Benutzeravatar
Yusuf
Admin
Admin
Beiträge: 7346
Registriert: 23.11.2006, 15:22

Re: ClipNoScreening / Premium Glasfaser DSL, GF - DSL 50/5 Regio

Beitragvon Yusuf » 17.01.2018, 07:51

waa1964 hat geschrieben:Hallo,
wir haben einen "Premium Glasfaser DSL, GF - DSL 50/5 Regio" Vertrag und das kostenpflichtige Feature "ClipNoScreening" geschaltet (Norden von München, Hallbergmoos, OT Goldach).
Es ist ein SBC (Endgerät Audiocodecs (bis 4 Sprachkanäle)) im Einsatz und als Telefonanlage eine AGFEO AS35 mit 2 ext. ISDN-Ports.
Laut AGFEO haben wir in der "AS35" das Feature "ClipNoScreening" richtig konfiguriert und auch die aktuelle Firmware im Einsatz.
Unsere email an AGFEO:
"
...
wir haben die von Ihnen vorgeschlagene Firmware eingespielt (Version 9.2b).
Anbei die aktuelle Konfigurationsdatei (20171215_standard_umleitung_10_1_flash300_FW9_2b.tkf).
Sobald man den Haken bei den "Umleitungen" (siehe anbei " ClipNoScreening.jpg") setzt, ist das Verhalten wie folgt:
- der Anrufer bekommt nach einem Rufzeichen (ca. 2-3 sec) das Besetztzeichen
- der Angerufene bekommt nichts mit, kein Läuten, ...

Das Verhalten hat sich gegenüber dem vorigen Firmware-Stand (9.1a) nicht verändert.

Das kostenpflichtige Feature "ClipNoScreening" ist bei M-Net aktiviert.
...
"

wurde von AGFEO wie folgt beantwortet:
"
...
danke für Ihre Anfrage.

In dieser Konstellation ist die Funktion z.B. bei standard ISDN
Anlagenanschlüssen der Telekom gegeben. Nun gilt es zu eruieren, ob
Netzbetreiber seitig für beide NTBA´s das Leistungsmerkmal geschaltet wurde
und wenn ja, inwiefern Ihr Anbieter die Funktion anders ausführt als zum
Beispiel die deutsche Telekom.
"

Führt M-Net "ClipNoScreening" anders aus als zum Beispiel die deutsche Telekom?

mfG
waa1964


Hallo waa1964,

bitte wende Dich bei Anliegen zu Geschäftskundenprodukten an unsere GK-Hotline 0800-1808888.

Gruß,
Yusuf


Zurück zu „Maxi Komplett / Maxi DSL / Maxi Pur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste